Das meet'n'learn Team: Jessica White, Juraj Svinčák, Tomas Palkovič

Das Team hinter meet’n’learn: Jessica White, Juraj Svinčák (CEO), Tomas Palkovič (CTO)

Unser neues Startup in der Wayra-Akademie verleiht dem Nachhilfeunterricht neuen Schwung. Wayra ist die globale Telefónica-Initiative, die in 12 Ländern die besten Startups mit ihren Geschäftsideen fördert. Getrieben von einem großen Bildungshunger wird dort auch die Lernplattform Meet’n’Learn entwickelt. Damit können sich Schüler und Nachhilfelehrer einfach, schnell und sicher finden und ihren Nachhilfeunterricht effizient gestalten.

Wayra unterstützt das Startup Meet’n’Learn, indem es Networking mit Investoren und beispielsweise auch der deutschen Presse ermöglicht. Gegründet wurde die Plattform 2012 in der Slowakei und bereits ein Jahr später unter die Fittiche von Wayra in Prag genommen. Jetzt gibt es die Plattform auch in Deutschland. Meet’n’Learn gehört auch hier zur Wayra-Familie und revolutioniert den Nachhilfeunterricht.

Meet’n’Learn: Schon jetzt eine Erfolgsstory

Meet'n'learn Tablet Smartphone Desktop

meet’n’learn im Web, per Tablet und Smartphone

Nicht nur die klassischen Nachhilfefächer werden angeboten, sondern das Lernangebot reicht auch von Adobe Illustrator, Bankenmanagement bis hin zu Heimat-und Sachkunde. Bei Meet’n’Learn finden wirklich alle den passenden Nachhilfelehrer – ob Grund-, Haupt-, Realschüler, Gymnasiasten, Studenten oder einfach nur Wissbegierige. Aktuell gibt es auf der Plattform bereits 119 Nachhilfelehrer aus Deutschland, 100 aus Österreich sowie 664 Nachhilfelehrer in der Tschechischen Republik und 3001 aus der Slowakei.

Zu den Nachhilfelehrern gehört auch der Student Oliver Korbas: Er war einer der ersten Lehrer bei Meet’n’Learn und hat bereits 21 Schülern Nachhilfeunterricht in Deutsch gegeben. Über die Internet-Plattform konnte er sich vergrößern und seinen Nachhilfeunterricht noch effizienter gestalten. So verdient er mittlerweile 800 Euro pro Monat neben der Universität.

Von 6 auf 3: Bessere Noten durch Meet’n’Learn

Wie funktioniert meet'n'learn

So funktioniert meet’n’learn

Und natürlich ist die Lernplattform auch für Schüler sehr hilfreich: Die Schülerin Lilly aus München kann Meet’n’Learn nur weiterempfehlen. Damit hat sie endlich den passenden Nachhilfelehrer gefunden, der in Physik helfen konnte.

Dank Meet’n’Learn steht jetzt wieder eine 3 statt einer 6 in Lillys Zeugnis – und sie findet jetzt sogar Gefallen an dem schweren Fach, das ihr bis neulich noch schlaflose Nächte bereitete.

Für die Einführungsphase in Deutschland gibt es ein einmaliges Angebot von Meet’n’Learn: Bis Mai 2015 wird die Plattform für Nachhilfelehrer und Schüler kostenlos sein. So kann jeder selbst testen, wie effizient sich die Nachhilfestunden mit Meet’n’Learn gestalten. Den Preis für die Nachhilfestunde können die Nachhilfelehrer immer selbst festlegen.

Erfahrenes Team: Lehrer-Kinder zu Startup-Gründern

Das meet'n'learn-Team in der Münchner Wayra Akademie

Tomas Palkovič (CTO) und Juraj Svinčák (CEO) von meet’n’learn
in der Münchner Wayra Akademie

Der CEO von Meet’n’Learn, Juraj Svinčák , kommt wie fast alle Mitarbeiter des Teams aus einer Lehrerfamilie. Er studierte Materialwissenschaften und Produktionstechnik und gründete nach seiner Zeit als Manager bei preklad.com die Plattform Meet’n’Learn. Mit seinen frischen Ideen leitet er jetzt das junge Startup, während sein Kollege die Online-Technik managt.

Tomas Palkovič  studierte Informatik und Management. Er ist Webentwickler und hat bereits in einem Start-Up-Unternehmen mitgearbeitet. Seine Eltern sind ebenfalls im Bildungsebereich tätig: Sein Vater ist für das Budget des slowakischen Bildungsministeriums zuständig, während seine Mutter als Deutschlehrerin arbeitet. Tomas hat auch selbst schon Erfahrungen als Lehrer gesammelt, denn er unterrichtete Mathematik.

Auch ihre Mitarbeiterin Jessica White kommt aus einer Lehrerfamilie. Ihre Mutter war Direktorin eines Gymnasium und ihr Vater ist Professor an einer Universität. Jessica unterstützt  Meet’n’Learn in den Bereichen Bildung, PR und Business Development. Ihre Kollegin Dominka Polakova studiert International Business Administration in Wien und ist für das Marketing in Österreich zuständig. Jan Kovacs studierte früher zusammen mit Tomas Informatik und ist heute für das Design der Website verantwortlich.

Infografik: Wie funktioniert Meet’n’Learn?

Infografik - So funktioniert Meet'n'Learn

Embed Code für die Infografik „Meet’n’Learn“:

Weitere Informationen:

Kostenlos ausprobieren: www.meetnlearn.de

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv