20150216-Senioren-Tablets-775x362E-Mails schreiben, googeln, skypen oder surfen. Für die meisten jungen Leute ist das Alltag und irgendwie normal. Doch gerade ältere Menschen zeigen sich im Umgang mit dem Internet noch zurückhaltend. Mit dem Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ schafft die E-Plus Gruppe hier gemeinsam der Stiftung Digitale Chancen seit 2012 Abhilfe. Nun startete die erfolgreiche Aktion auch in Berlin Wedding.

Gemeinsam mit den Teilnehmenden stellten Vertreter des Mobilfunkanbieters und der Stiftung Digitale Chancen das Projekt der Öffentlichkeit vor. Unterstützt wird die Initiative von dem Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu (Bündnis 90/Die Grünen). Dieser übergab die Tablet PCs an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AWO Freizeitstätte Schillerpark in Berlin.

Senioren gehen Online

Özcan Mutlu führt die Senioren
an die Nutzung von Tablet PCs heran

Ob aktuelle Nachrichten, Videotelefonie mit Verwandten oder das Auffinden der nächsten Apotheke mit Nachtdienst: Tablet PCs sind bei der Bewältigung vieler Alltagssituationen hilfreich. Immer mehr Seniorinnen und Senioren möchten daher die Chancen des Internets kennen lernen. BASE und die Stiftung Digitale Chancen setzen sich mit dem Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ dafür ein, Berührungsängste mit der neuen Technologie abzubauen.
BASE stellt hierzu Seniorinnen und Senioren in verschiedenen Städten Deutschlands kostenfrei Tablet PCs mit einer Internetflatrate für eine Dauer von vier Wochen zur Verfügung. Ein Teil der Geräte verbleibt anschließend dauerhaft in der Einrichtung. Die Stiftung Digitale Chancen betreut das Projekt und evaluiert begleitend, wie Tablets älteren Menschen den Einstieg in die Internetnutzung und den Anschluss an die digitale Gesellschaft erleichtern.

Senioren testen Tablet PCs

Senioren gehen OnlineZum Auftakt kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AWO Freizeitstätte Schillerpark Berlin zusammen. Aufgeschlossen experimentierten sie mit der neuen Technologie, nutzten das mobile Internet und Apps.

„Die „Freizeitstätte Schillerpark“ ist eine Einrichtung des AWO Kreisverbandes Berlin-Mitte e.V., die seit mehr als zehn Jahren den verschiedensten Interessengruppen eine Wirkungsstätte zur Verfügung stellt. Eine dieser Gruppen ist die PC-Gruppe-Schillerpark, die bereits seit Januar 1995 besteht. Wir freuen uns sehr, so Thomas Lankau, Dozent des Seniorenkurses, in diesem Rahmen an dem Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ teilnehmen und partizipieren zu können.“

Senioren gehen Online

„Tablet PCs lassen sich einfach und flexibel nutzen“, betont Gerhard Seiler, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen. „Durch das Projekt entdecken die Berliner Seniorinnen und Senioren gemeinsam neue Möglichkeiten, die ihren Alltag erleichtern und bereichern können. Damit eröffnen sich ihnen zusätzliche Chancen zu mehr aktiver Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Leben und dafür setzt sich unsere Stiftung ein.“

Die Internetneulinge aus Berlin erhielten auch prominente Unterstützung aus der Politik: Über ihr Interesse am mobilen Internet informierte sich vor Ort der für den Wahlkreis Berlin-Mitte zuständige Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu (Bündnis 90/Die Grünen).

Senioren gehen Online

Mutlu war gekommen, um die Seniorinnen und Senioren für die neue Technik zu motivieren und lobte das Engagement für die ältere Generation: „Ich unterstütze gerne die Initiative von E-Plus und der Stiftung Digitale Chancen. Ältere Menschen wollen den Computer als wichtiges Kommunikationsmittel der Gegenwart ebenso nutzen und am World-Wide-Web teilnehmen wie jüngere Generationen. Ich freue mich, dass durch das Projekt der Generation 60plus ein barrierefreier Zugang zu digitalen Inhalten ermöglicht wird.“

Tablet-PCs sind aufgrund ihrer intuitiven Bedienbarkeit für den Einstieg ins Internet besonders gut geeignet. Mit dem Projekt und der Bereitstellung der Geräte möchte E-Plus deutschlandweit möglichst viele Senioren erreichen und zeigen, welche Vorteile es gerade für ältere Menschen bedeuten kann, die neue Technik kennenzulernen.

Bereits im Dezember letzten Jahres hatte der Senioren-Computer-Club 42 e. V. in Berlin Tablets zum Ausprobieren und Kennenlernen erhalten. Bei den Senioren im Alter von 58 bis 85 Jahren handelte es sich um durchweg erfahrene PC-Benutzer. Einhelliges Fazit der Teilnehmer: Ein Tablet kann zwar einen PC nicht gänzlich ersetzen, die Fliegengewichte auf der Hand bieten aber am WLAN und noch vielseitiger per Mobilfunknetz unterwegs viele tolle Möglichkeiten“, so Wolfgang Mahnfitz vom Clubvorstand.

E-Plus Gruppe und Stiftung Digitale Chancen übergeben gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu Tablet PCs an Senioren in Berlin

Die E-Plus Gruppe und die Stiftung Digitale Chancen übergeben gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu Tablet PCs an die Senioren in Berlin

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv