Workshop Telefónica Think Big Muenchen - SID15

Safer Internet Day 2015 im Münchner O2 Tower

Heute findet wieder der jährliche internationale Safer Internet Day statt. Unter dem Motto „ Gemeinsam für ein besseres Internet“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission an diesem Aktionstag weltweit zu Veranstaltungen rund um das Thema Internetsicherheit auf. Auch Telefónica Deutschland hat heute im Münchner O2 Tower rund 60 Schülerinnern und Schüler zu Gast, um sie für die Online-Welt fit zu machen.

Knapp 90 Prozent der Jugendlichen in Deutschland haben ein Smartphone und gehen mobil ins Internet. Doch welchen digitalen Fußabdruck sie dabei hinterlassen und was sie von sich preisgeben, ist vielen nicht bewusst. Um Jugendliche hier zu unterstützen, hat Telefónica Deutschland heute zwei Schulklassen zum Workshop „Sicheres Surfen“ eingeladen. Zuerst erfahren die Acht- und Neuntklässler, welche Sicherheitseinstellungen auf dem Smartphone und auf Social Media Plattformen wie Facebook, Youtube oder Instagram wichtig sind und aktivieren diese direkt auf ihren Geräten. Außerdem lernen sie, was sie beachten sollten, um sich sicher und verantwortungsvoll im Internet zu bewegen. Im zweiten Teil des Workshops entwickeln die Schüler in Arbeitsgruppen Projektideen, wie sie selbst ihrem Umfeld das Thema „Sicherheit in der Online-Welt“ vermitteln können.

Top oder Flop: Was kann man ins Internet stellen?

Safer-Internet-Day-15_8-1000x562Die Achtklässlerinnen Johanna, Rosa und Leena aus München finden den Workshop sehr interessant. „Mir war vorher nicht ganz klar, wie stark einzelne Social Media Plattformen miteinander vernetzt sind“, sagt Leena. Außerdem gefällt den Mädchen, sich in der Gruppe gemeinsam zu überlegen, was man guten Gewissens ins Internet stellen kann und was besser nicht. „In einer Übung konnten wir mit Top- oder Flop-Schildern jeweils zeigen, ob wir ein bestimmtes Foto oder einen Kommentar über einen Jugendlichen gut finden oder nicht“, erklärt Johanna. „Meistens waren wir uns einig, aber manchmal sind die Meinungen auch auseinander gegangen“, ergänzt Rosa. Es sei hilfreich, sich miteinander darüber auszutauschen.

Workshops: in O2 Shops und an Schulen

Safer-Internet-Day-15_3-1000x562In einer Pilotphase hat Telefónica diesen Workshop zum Thema Datensicherheit für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren auch schon in verschiedenen O2 Shops angeboten, unter anderem im Berliner O2 Live Store. Künftig soll es mehr Veranstaltungen dazu geben, die entweder in den O2 Shops von einem O2 Guru moderiert werden oder im Rahmen von Think Big an Schulen und Jugendzentren stattfinden und von erfahrenen Jugendlichen durchgeführt werden. Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Über Workshops, Coaching und finanzielle Projektunterstützung inspiriert und unterstützt Think Big 14- bis 25-Jährige dabei, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden, ihre technologischen Fähigkeiten auszubauen, Ideen und Unternehmergeist zu entwickeln und eigene soziale Projekte zu starten.

Jugendschutz: Freiwillige Selbstkontrolle

Safer-Internet-Day-15_5-1000x562„Für uns als Telekommunikationsunternehmen ist es nicht nur wichtig, jungen Menschen den Zugang zu den Chancen der digitalen Welt zu ermöglichen“, sagt Valentina Daiber, Director Corporate Affairs Telefónica Deutschland. „Wir erachten es auch als unsere Aufgabe, den kompetenten und selbstbewussten Umgang von Kindern und Jugendlichen mit digitalen Medien zu fördern.“ Neben Think Big engagiert sich Telefónica deshalb auch als Mitglied der Freiwilligen Selbstkontrolle der Multimedia-Diensteanbieter (FSM). Dafür hat sich das Unternehmen bestimmte Qualitätsanforderungen zum Jugendmedienschutz auferlegt und unterstützt zahlreiche medienpädagogische Projekte der FSM. Um die Medienbildung im schulischen Umfeld zu fördern, hat sich Telefónica in Deutschland außerdem an der Erstellung von Lehrmaterialien beteiligt, die jeder Lehrer kostenlos unter http://www.medien-in-die-schule.de/ beziehen kann. Und bei dem von Bund und Ländern initiierten Zentrum für Kinderschutz im Internet entwickelt Telefónica gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eine zentrale Plattform für Rat und Hilfe rund um Themen der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Informationen

Safer Internet Day 2015: Startseite
Anmeldeformular: Safer Internet 2015

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv