parkpocket - App

Das Wayra-Startup parkpocket bietet ab heute seine App im Google Play Store für Android und im App Store für das iPhone zum kostenlosen Download an. Damit hat die lästige Parkplatzsuche in Innenstädten endlich ein Ende, denn parkpocket zeigt die Belegung von Parkplätzen in Echtzeit an. Sobald einer frei wird, weiß die praktische App schon Bescheid. Dafür ist parkpocket an die Datenbanken der führenden deutschen Parkhaus-Anbieter angeschlossen.

Dieser nützliche Service ist schon in vielen größeren deutschen Städten wie Köln, München, Hamburg verfügbar. Damit hilft das Wayra-Startup nicht nur gegen eines der lästigsten Probleme unserer Tage, es tut auch viel für die Umwelt: Bis zu 40 Prozent des Verkehrsaufkommens in deutschen Innenstädten sollen durch den ärgerlichen Parkplatz-Suchverkehr verursacht sein. Dabei werden riesige Mengen von Schadstoffen ausgestoßen und auch Lärmbelästigungen verursacht, die eigentlich gar nicht nötig sind.

parkpocket: Mit Navi zum billigsten freien Parkplatz

parkpocket - AppDoch parkpocket spart auch bares Geld: Über eine kartenbasierte Suchfunktion oder eine Listenansicht können Nutzer die Preise von verschiedenen Parkhäusern vergleichen oder auch Informationen über Öffnungszeiten, Behindertenparkplätze und andere Details einholen.

Sobald das passende Parkhaus gefunden ist, kann die Fahrt dorthin starten. Ein Klick in der App öffnet Google Maps oder Apple Karten und die Navigation beginnt. So schafft parkpocket Preistransparenz bei der Parkplatzsuche und hilft den Städten und Kommunen beim effizienten Verkehrsmanagement.

Was bietet die App von parkpocket?

  • Freie Parkplätze in Echtzeit
  • Preistransparenz

  • Direkte Navigation
  • Hohe Datenqualität

In den vergangenen Wochen hatte das junge Gründerteam aus Telefónicas Startup-Programm vor allem an der Entwicklung und dem Feinschliff der App gearbeitet, damit der Launch rechtzeitig erfolgen konnte. In den nächsten Monaten wird es besonders darum gehen, die Abdeckung massiv auszubauen, so dass parkpocket bald in jeder Stadt verfügbar ist. Gleichzeitig wird auch die technische Lösung zur Sicherung der Datenqualität perfektioniert, damit jeder Nutzer immer die aktuellsten Informationen erhält.

Startup-Team: Bruder und Schwester gründen gemeinsam

Team von parkpocket

Team von parkpocket

„Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2015 und sind optimistisch, dass wir einen wertvollen Beitrag zur Innovation im Bereich Smart Mobility leisten können“, sagt Stefan Bader, CEO von parkpocket. Mit seiner Schwester Karoline bildet er den Kern des jungen Gründerteams in der Münchner Wayra-Akademie.

Nachdem Stefan die Idee für parkpocket hatte, gründete er im April 2013 das Unternehmen noch während seines Studiums. Der nächste große Meilenstein war dann die Aufnahme in das Startup-Programm von Telefónica im Oktober 2014.

In der Wayra-Akademie bekommt parkpocket nun die optimalen Bedingungen für seine weitere Entwicklung: nicht nur den netten Coworking-Space im Zentrum von Bayerns Hauptstadt, sondern auch Know-how, Coaching, Kapital und Kontakte von Telefónica. Außerdem geht es bald auf Reisen: Im März wird das Team im Rahmen des Innovationspreises Code_n für eine Woche auf der CeBIT in Hannover sein.

Weitere Informationen:

Infos im Web: parkpocket.com
Download für Android: parkpocket bei Google Play
Download für iOS: parkpocket im App Store
parkpocket im Social Web: Facebook | Twitter | Google+

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv