Screenshot-Mein-Business-Kampagne-Gewinner-960x540

Die Gewinner von O2 #MeinBusiness stehen fest: Seit Februar waren Kleinunternehmer und Selbständige dazu aufgerufen, ihr Business in der deutschlandweiten Kampagne von Telefónica zu präsentieren. Mehr als 370 Teilnehmer bewarben sich mit kurzen Videos oder ausgefallenen Geschichten über ihre Firma – und bekamen damit die Chance auf eine Werbekampagne im Wert von 20.000 Euro. Ganz nach dem Motto von Telefónica: den digitalen Lebensstil unserer Kunden bestmöglich zu unterstützen.

Ein offenes Online-Voting, bei dem mehr als 28.000 Stimmen abgegeben wurden, und die prominente Experten-Jury bestimmten nun die Gewinner. Sie werden auf der Webseite von O2 #MeinBusiness vorgestellt und mussten sich gegen viele Konkurrenten durchsetzen. Zuerst hatte die Internet-Community die besten 20 Unternehmen ausgewählt, der Bewerber mit den meisten Stimmen aus diesem Wahlgang zog automatisch in die Top 5 ein. Anschließend bestimmte eine Jury aus bekannten Persönlichkeiten der deutschen Digitalszene die vier weiteren Sieger und entschied über den Hauptgewinn. Er wird demnächst an das sympathische Startup KEKSZauber übergeben.

Keksbotschafter: #MeinBusiness-Gewinner sagt es süß

Auf der Website von KEKSZauber können Kunden süße Grüße bestellen und versenden. „Jetzt Keksnachricht schreiben“, heißt der erste Schritt bei der Online-Bestellung. Man gibt seine Botschaft in ein Formular ein, die dann aus Buchstabenkeksen gebacken und mit einer liebevoll gestalteten Schachtel samt Grußkarte an den Empfänger geschickt wird.

KEKSZAUBER gefällt mir persönlich am besten, weil man heutzutage oft so unpersönlich und schnell schenkt, wenn man online bestellt“, sagt Jury-Mitglied Verena Pausder, die mit ihrer Firma Fox & Sheep spezielle Apps für Kinder im Vorschulalter entwickelt. „KEKSZAUBER ist da eine tolle Ausnahme.“

Die junge Firma aus Regensburg kann sich nun auf ein Werbepaket im Wert von 20.000 Euro freuen, das individuell auf ihr Business zugeschnitten wird. Es enthält eine Webseite, Außenwerbung, Online-Banner, digitalen Support von O2, Marketingstrategien und sogar Kommunikationscoachings. Damit können die Jungunternehmer von KEKSZauber, die ihre Leckereien nur aus Öko-zertifizierten Zutaten bereiten,  jetzt richtig durchstarten und noch viel mehr Kunden gewinnen. „Ich finde es großartig, wie Telefónica die Selbständigen und Kleinunternehmer unterstützt“, sagt Jury-Mitglied Florian Haller, CEO der Serviceplan-Gruppe. „Die große Teilnehmerzahl von #MeinBusiness zeigt, dass hier auch ein entsprechendes Bedürfnis besteht, das eigene Business prominenter darzustellen.“

Für Gewinner: Digitale Produkte und Lösungen von O2

o2 Services für Selbständige

O2 Services für Selbständige

Den Platz zwei erreichte eine Online-Plattform für Verlorenes, Gefundenes und Gestohlenes: Auf der Website von Zentrales Fundbüro oder in der zugehörigen App können Eigentümer vermisste Gegenstände suchen und Finder können solche Dinge melden. Für Behörden oder Unternehmen bietet das Online-Fundbüro außerdem eine Software-Lösung, die das Suchen und Finden noch weiter vereinfacht.

Sehr nützlich ist auch das Angebot der Abigrafen, die auf dem dritten Platz landeten: Ihr Abiturshop hat eine Vielzahl an Produkten im Angebot, die Schüler im letzten Jahr der Oberstufe benötigen. Neben Abizeitungen und individualisierbaren T-Shirts mit dem Motto des Abschlussjahrganges gibt es dort auch einen Download-Bereich mit hilfreichen Tipps und Checklisten. Von Druckvorlagen für den Abi-Aufkleber bis Alles für den Abistreich ist dort alles Wichtige verzeichnet. Diese Website sollten sich auch Lehrer merken.

Platz vier ging an Foodvibes. Der Marktplatz für regionale Delikatessen sendet seinen Kunden nicht nur jeden Monat eine Überraschungsbox mit handverlesener Feinkost und Rezepten für die gesunde Ernährung. Mit jeder versendeten Box spendet das Jungunternehmen auch einen Euro an regionale nachhaltige Entwicklungsprojekte in Deutschland. Den fünften Platz erreichte die Imkerei Ahrens, eine der wenigen Berufsimkereien in Norddeutschland. Auch dieses Unternehmen ist mit seinem Online-Shop voll im Internet präsent und freut sich auf die Unterstützung durch O2 #MeinBusiness.

Nächster Gang: Telefónica fördert Unternehmertum

Unsere #MeinBusiness Jury

Jury von O2 #MeinBusiness

Alle fünf Gewinner erhalten nun digitale Produkte und Lösungen von O2, die ihr Business voranbringen, sowie eine kompetente Analyse ihres Betriebs. Außerdem bekommen sie ein exklusives Business-Coaching mit dem Jury-Mitglied Frank Thelen. Der erfolgreiche Geschäftsmann und Startup-Experte ist vor allem als Investor und Juror der TV-Show Die Höhle der Löwen auf Vox bekannt. Mit solchen attraktiven Preisen können die Unternehmen gleich in den nächsten Gang schalten.

Telefónica setzt sich mit der Kampagne O2 #MeinBusiness für die Förderung von Gründergeist und innovativen Produkten ein, um das Unternehmertum in Deutschland voranzubringen. Deshalb profitieren von dem Wettbewerb nicht nur die Gewinner, sondern alle Teilnehmer, die sich bis heute auf o2online.de/meinbusiness präsentieren. Auf dieser O2 Webseite stellen sich die Teilnehmer einer breiten Öffentlichkeit vor. Wo sonst bekommt man so einfach viele Leser und einen attraktiven Backlink von O2 für seine Website?

Weitere Informationen:

Die Jury

  • Peter Rampling ist Managing Director B2C von Telefónica in Deutschland.
  • Frank Thelen ist Managing Director der e42 GmbH und CEO der Doo GmbH. Schon seit 1997 gründet er regelmäßig und erfolgreich Startups. Deshalb war er auch 2014 als Investor und Juror bei der Vox-Show Die Höhle der Löwen im Fernsehen zu sehen.
  • Mark Hoffmann ist CEO der Vertical Media GmbH, wo Deutschlands wichtigstes Startup-Magazin Gründerszene erscheint, und arbeitete bereits als Redaktionsleiter und Moderator.
  • Verena Pausder ist Gründerin und Geschäftsführerin von Fox & Sheep. Mit ihrem Unternehmen entwickelt sie Apps für Kinder im Vorschulalter, die weltweit vermarktet werden.
  • Florian Haller ist CEO der Serviceplan-Gruppe.

Angebotefür Kleinunternehmer und Selbständige

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv