Logo BreakOut

Am 4. Juni ist es soweit: Das Projekt BreakOut geht in die 2. Runde. Wieder machen sich Zweier-Teams auf die Reise, um ohne Geld in 36 Stunden soweit wie möglich zu kommen und dabei gleichzeitig Spenden für die UNO Flüchtlingshilfe zu sammeln. Das Projekt wird erneut von Think Big unterstützt. Interessierte können die Teams live per App mitverfolgen.

Inspiriert von englischen Universitäten erwachte BreakOut 2014 zum ersten Mal in München zum Leben. Mithilfe der damals 24 Zweierteams konnten bereits beim ersten Mal das DAFI-Projekt der UNO-Flüchtlingshilfe mit einer Spende im fünfstelligen Bereich unterstützt werden. In diesem Jahr machen sich 89 Teams zu Fuß, Schiff, Bus & Bahn, per Anhalter oder mit einem anderen Fortbewegungsmittel auf den Weg. Das Ziel: So weit wie möglich zu reisen, um wie bei einem Spendenmarathon, Geld für ein soziales Projekt zu sammeln – und Preise zu gewinnen. Los geht’s am Geschwister-Scholl-Platz in München am Donnerstag, den 04. Juni 2015 um 9 Uhr.

Teams gebildet, Sponsoren gefunden – los geht’s

Glücksgefühle beim Finden einer Autobahn: Trampen war die beliebteste Fortbewegungsart beim BreakOut 2014 (©privat)

Glücksgefühle beim Finden einer Autobahn:
Trampen war die beliebteste Fortbewegungsart
beim BreakOut 2014

Den Gewinnern winken auch in diesem Jahr tolle Preise in den verschiedensten Kategorien. Es werden nicht nur die besten Spendensammler ausgezeichnet, sondern auch diejenigen, die die größte Entfernung zurückgelegt, die schönste Reise-Dokumentation abgeliefert oder die meisten Länder bereist haben. Telefónica unterstützt die Teams zusätzlich dabei, dass diese bei der Bereisung naher und ferner Länder nicht mit unkalkulierbaren Mobilfunkkosten konfrontiert werden.

Denn im Rahmen der “Think Big Upgrade“-Förderung unterstützt Telefónica das Team hinter BreakOut auch in diesem Jahr wieder sowohl mit Rat und Tat als auch finanziell. So betreut eine Telefónica-Mitarbeiterin das Projekt BreakOut ehrenamtlich mit Coaching und Projektberatung. Darüber hinaus erstattet Telefónica für den Reisezeitraum allen Teilnehmern mit O2 Verträgen 60 Euro der Roaminggebühren. Vertragskunden von E-Plus und BASE wird für ihr BreakOut das EU Reise Paket Komfort kostenfrei aktiviert. Kunden, die bereits eine EU Reise Flat haben, erhalten für den Monat Juni eine entsprechende Gutschrift.

Reise-Live Bericht per App

Um auf dem Laufenden zu bleiben, hat das BreakOut Team eine App entwickelt, bei der Interessierte und Sponsoren die Reisefortschritte der Teams mitverfolgen können. Auf der Webseite und in der App sieht man so die Statusnachrichten und Fotos der Teams.

Die Tatsache, dass hier Spaß und Abenteuer mit einer guten Sache verbunden werden, macht BreakOut zu etwas ganz Besonderem, denn es inspiriert junge Menschen, am Schicksal anderer, benachteiligter Altersgenossen teilzunehmen und die Welt ein bisschen besser zu machen. Wir drücken die Daumen, dass die Teilnehmer es schaffen, zusammen einmal um die ganze Welt zu reisen.

Was ist BreakOut?
Über Think Big. Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Über Workshops, Coaching und finanzielle Projektunterstützung inspiriert und unterstützt Think Big 14- bis 25-Jährige dabei, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden und ihre technologischen Fähigkeiten auszubauen. Sie lernen, Ideen und Unternehmergeist zu entwickeln und eigene soziale Projekte zu starten, um damit in der Gesellschaft etwas zu verändern.

Weitere Informationen:

BreakOut im Web
BreakOut App auf Google Play
Think Big im Web

Fotos: BreakOut

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv