Think Big

Die Think Big Tour hat an einem Förderzentrum für körperbehinderte Schüler in Rostock Halt gemacht. Dort lud eine prominente Politikerin zum Gespräch über die Frage ein, was Lebensqualität in Deutschland für junge Menschen bedeutet. Das Think Big Team führte im Vorfeld mit den Schülern Vorbereitungsworkshops durch, um sie auf den Dialog vorzubereiten und Themenfelder zu erarbeiten.

Jugendliche im Gespräch mit Bundesregierung: Impressionen auf think-big.org, im NDR-Bericht vom 15. Juli 2015 und auf gut-leben-in-deutschland.de.

Think Big Tour: Deutschlandweit unterwegs

Begleitend dazu stand der Think Big Tour Van auf dem Schulhof. Das Tour Team bot den Schülern viel Gelegenheit, moderne Technik auszuprobieren und Ideen zu entwickeln. Als Programm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit O2 inspiriert und unterstützt Think Big 14- bis 25-Jährige, eigene soziale Ideen zu entwickeln und digitale Technik dafür einzusetzen, in der Gesellschaft etwas zum Guten zu verändern.

Think BigUm das Programm noch bekannter zu machen, tourt derzeit ein junges Team durch Deutschland und legte dabei auch den Stopp in Rostock ein.

„Durch unser Engagement mit Think Big wissen wir, dass in jungen Menschen viel kreatives Potenzial steckt. Als Telekommunikationsunternehmen ist es unser Ziel, innovative Ideen zu unterstützen und das Leben der Menschen mit digitalen Lösungen einfacher zu machen“, sagt Valentina Daiber, Director Corporate Affairs von Telefónica Deutschland.

Fotos: Senem Kaya

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv