Senioren testen Tablet PCs

Senioren testen Tablet PCs

Das Internet ist kein Exklusivclub für die junge Generation – auch für Seniorinnen und Senioren hat die digitale Welt viele Vorteile zu bieten. Doch bislang ist die ältere Generation im Netz noch unterrepräsentiert. Viele haben Berührungsängste mit der neuen Technologie. Dies soll sich nun ändern.

Am Montag stellten die Telefónica Deutschland Gruppe und die Stiftung Digitale Chancen in Saarbrücken das Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ zum 10-jährigen Bestehen des „Onlinerland Saar“ der Öffentlichkeit vor. Anschließend übergaben sie der Kampagne stellvertretend für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Geburtstagsgeschenk Tablet PCs.

Ob aktuelle Nachrichten, Videotelefonie mit Verwandten oder das Auffinden der nächsten Apotheke mit Nachtdienst: Tablet PCs sind bei der Bewältigung vieler Alltagssituationen hilfreich. Immer mehr Seniorinnen und Senioren möchten daher die Chancen des Internets kennen lernen. Telefónica und die Stiftung Digitale Chancen setzen sich mit dem Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ dafür ein, Berührungsängste mit der neuen Technologie abzubauen. Telefónica stellt hierzu Seniorinnen und Senioren in verschiedenen Städten Deutschlands kostenfrei Tablet PCs mit einer Internetflatrate für eine bestimmte Dauer zur Verfügung. Ein Teil der Geräte verbleibt anschließend dauerhaft in der Einrichtung. Die Stiftung Digitale Chancen betreut das Projekt und evaluiert begleitend, wie Tablets älteren Menschen den Einstieg in die Internetnutzung und den Anschluss an die digitale Gesellschaft erleichtern.

Senioren testen Tablet PCs

2015-Onlinerland-Saar-PFZ278-960x540

Im Rahmen der Veranstaltung „10 Jahre Onlinerland Saar – Wir feiern das Älterwerden“ stellte Gerhard Seiler, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen die Erfahrungen und Ergebnisse aus der Publikation „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren – Untersuchungs- und Erfahrungsbericht 2012 – 2014“ vor und gab praktische Einblicke in das Projekt. Danach kamen die Gäste des „Onlinerlands Saar“ zusammen. Aufgeschlossen experimentierten sie mit der neuen Technologie, nutzten das mobile Internet und verschiedene Apps.

Bisher haben wir im Rahmen der Kampagne „Onlinerland Saar“ lediglich Kurse mit Laptops durchgeführt. Dank der Stiftung Digitale Chancen können wir den Saarländerinnen und Saarländern nun auch den Umgang mit Tablet PCs näherbringen. Ich freue mich sehr, dass wir die erste Institution im Saarland sind, die sich am Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ beteiligt und ich hoffe, dass noch viele weitere folgen werden, damit die sinnvolle, moderne Technik in viele Haushalte Einzug hält. Herzlichen Dank an die Stiftung Digitale Chancen und Telefónica für diese Möglichkeit“, erklärte Dr. Gerd Bauer, Vorsitzender des MedienNetzwerks SaarLorLux e.V. und Direktor der Landesmedienanstalt Saarland.

Gerhard Seiler (li.) (Stiftung Digitale Chancen) bei der Übergabe der Tablets in
Saarbrücken an Dr. Gerd Bauer (re.),
Direktor der Landesmedienanstalt Saarland

Immer mehr Kommunikationsmöglichkeiten, Informationen und Unterhaltungsangebote sind über das Internet zugänglich. Davon darf niemand ausgeschlossen sein. Die Stiftung Digitale Chancen engagiert sich in diesem Projekt gemeinsam mit Telefónica für mehr aktive Teilhabechancen älterer Menschen am gesellschaftlichen und sozialen Leben und für digitale Inklusion. Mit dem mobilen Internet und Tablet-PCs öffnet sich für die ältere Generation ein zusätzliches Tor zur Welt“, erklärte Gerhard Seiler, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen.

Tablet-PCs sind aufgrund ihrer intuitiven Bedienbarkeit für den Einstieg ins Internet besonders gut geeignet. Mit dem Projekt und der Bereitstellung der Geräte möchte Telefónica gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen deutschlandweit möglichst viele Senioren erreichen und zeigen, welche Vorteile es gerade für ältere Menschen haben kann, die neue Technik kennenzulernen“, meint Deniz Taskiran, Managerin Communications & PR bei der E-Plus Gruppe.

Hintergrundinformationen

2015-Onlinerland-Saar-PFZ260-960x540Seniorinnen und Senioren gehören zu den Bevölkerungsgruppen, die das Internet bisher wenig nutzen. Laut einer Studie von BITKOM verbreiten sich Tablet PCs rasch in der Bevölkerung. Dennoch besitzen nur sechs Prozent der über 60-Jährigen ein Tablet. Die Zahlen von Seniorinnen und Senioren, die das World Wide Web kennen und nutzen, steigt zwar an, jedoch ist die Verbreitung immer noch deutlich geringer als in jüngeren Zielgruppen: Laut dem D21-Digital-Index sind in der Altersgruppe der 50 bis 59-Jährigen drei Viertel der Bevölkerung online. Bei den über 70-Jährigen kehrt sich das Verhältnis um und nur noch ein Drittel zählt zu den Nutzern.

Damit auch die Bevölkerungsgruppe 60plus am Internet teilhaben kann und die Berührungsängste vor der neuen Technik verliert, hat Telefónica zusammen mit der Stiftung Digitale Chancen bereits im Jahr 2012 das Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ ins Leben gerufen. Im Rahmen der zweiten Phase des bundesweit erfolgreichen Projektes wird mit der Übergabe von Tablets in Saarbrücken Seniorinnen und Senioren der Anschluss an die digitale Welt ermöglicht.

Fotos: http://www.eibner-pressefoto.de im Auftrag von Telefónica Deutschland
Seniorinnen und Senioren aus Saarbrücken entdecken das mobile Internet

Weitere Informationen:

Tablet PCs für Senioren: Untersuchungs- und Erfahrungsbericht 2012 – 2014
Tabletangebote: von O2
Tablets und iPad: von BASE

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv