Netztest SMARTPHONE Magazin

Für den großen nutzerbasierten Netztest des in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinenden SMARTPHONE-Magazins haben zehntausende deutsche Smartphone-User bundesweit mehr als 117.000 Messungen vorgenommen. Und erstmals hat die Redaktion die Messergebnisse in den Netzen von E-Plus und O2 zusammengefasst. Das Fazit: Zweiter Platz für das gemeinsame Netz, darüber hinaus bietet Telefónica Deutschland das beste Preis-/Leistungsverhältnis!

In Sachen Leistung haben die beiden UMTS-Netze von Telefónica, die seit April 2015 über das National Roaming verbunden sind, weiter zugelegt: Im Vergleich mit den UMTS-Netzen von Telekom und Vodafone belegt das UMTS-Netz von Telefónica mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 6,31 Megabit pro Sekunde einen guten zweiten Platz hinter der Telekom (6,86 MBit/s) und vor Vodafone (6,13 MBit/s). Die Verbindung der beiden Netze hat einen starken Zugewinn beim UMTS-Download gebracht, so die Redakteure. Ein aus Kundensicht spürbarer Erfolg für das deutsche Mobilfunknetz mit den meisten Kunden, auch wenn die Gesamtabdeckung der beiden Netze trotz des National Roaming nach Meinung der Redaktion nicht ganz an die Flächenwirkung der Netze von Telekom und Vodafone heranreicht.

Deutliche Fortschritte auch im LTE-Netz

Foto: Fotolia / Maridav

Foto: Fotolia / Maridav

Durchaus gute und somit vorzeigbare Download-Geschwindigkeiten bietet auch das LTE-Netz – mit 21,10 MBit/s heimst Telefónica auch hier den zweiten Platz ein. In Bezug auf die Upload-Geschwindigkeiten kann das LTE-Netz der Telekom das Wasser reichen, der Abstand zum Testsieger ergibt sich hier erst in der zweiten Nachkommastelle: mit 6,84 MBit/s liegt die Telekom nur sehr knapp vor Telefónica mit 6,81 MBit/s.

„Die Ergebnisse des großen Netztests bestätigen, dass sich die gebündelte Stärke des neuen Telefónica-Netzes bereits ausgezahlt hat“, so Heribert Dumont, Vice President Network Economics & Planning der Telefónica Deutschland. „Damit sind wir unserem ambitionierten Ziel, unseren Kunden und Partnern das beste Netzerlebnis in punkto Qualität und Performance zu bieten, ein gutes Stück näher gekommen.“

Weiterer Pluspunkt für Telefónica: Die Nutzer vergaben Bestnoten für das Preis-Leistungsverhältnis und meldeten am wenigsten Probleme.

Unabhängiger SMARTPHONE-Netztest

Weil alle Mobilfunk-Messungen für den nutzerorientierten Netztest unmittelbar auf den Smartphones der Nutzer und nicht auf teuren Labormessgeräten stattfinden, liefern die Messungen auch realistische Werte aus typischen Alltagssituationen – aus dem Büro, von zu Hause oder unterwegs. Deshalb setzt die Redaktion bei Messung und Auswertung in diesem Jahr erneut auf die renommierte FLOQ-Netztest-App der NCQA GmbH. Für die Verwendung der App spricht aber auch die große Beteiligung im Vorjahr sowie die hohe Qualität der Android- und iPhone-Software. So blicken die Entwickler der FLOQ-App auf mehr als 15 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Optimierung von Mobilfunknetzen zurück – ein nicht unerhebliches Qualitätsmerkmal der App. Doch nicht nur das: einer der ganz großen Vorteile der App ist die nutzerorientierte Art und Weise der Messung.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode: Entgegen der jahrelang üblichen wochenlangen Messungen per hochwertiger Labormessgeräte in einem Fahrzeug werden bei dieser Methode Messergebnisse auf Autobahnen und Bundesstraßen nicht überrepräsentiert. „Durch die Beteiligung unserer Leser, die ihre Verbindung per App in Alltagssituationen getestet haben, zeichnet der SMARTPHONE-Netztest ein sehr realistisches Bild“, meint Martin Reitbauer, Chefredakteur des Magazins.

Weitere Informationen:

SMARTPHONE Magazin: Facebook
Auszeichnungen von Telefónica: Übersicht

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv