TelefonicaDigitalMasterminds-VR-6316-1280x720

In der Reihe Digital Masterminds im Telefónica Basecamp, Berlin, diskutierte die Kriegsfotografin und Virtual Reality-Journalistin Julia Leeb jetzt gemeinsam mit anderen Journalisten und Experten über das Thema: „Manipulation oder Emotionsmaschine? – wie Virtual Reality den Journalismus verändert“. Die Moderatorin Anja Heyde vom ZDF Morgenmagazin führte durch die Veranstaltung.

Das Thema Virtual Reality (VR) hat derzeit eine hohe Aufmerksamkeit. Beim diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona befasste sich auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg mit dieser Technologie. Mit Hilfe von 360-Grad-Videos erlaubt VR dem Betrachter nicht nur selbst die Perspektive zu wählen, er bekommt auch das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Dieser Effekt, mit einer speziellen Video-Brille unterschiedliche Situationen und Orte aus der Ich-Perspektive wahrnehmen zu können, bietet völlig neue Möglichkeiten der Bildsprache und der emotionalen Ansprache. „Mächtiger als Kino“ sei diese neue Technik, urteilt die Süddeutsche Zeitung.

Virtual Reality: Vom Fern-sehen zum Fern-sein

TelefonicaDigitalMasterminds-VR-01075_1280x720Die Fotografin Julia Leeb, die für ihre Langzeitprojekte immer wieder in Kriegs- und Krisengebiete reist, ist eine der ersten Journalistinnen in Deutschland, die Virtual Reality in ihrer Arbeit einsetzt. Ihren ersten VR-Film drehte sie alleine im Kongo.

„Ich bin mir sicher, dass die neue Technologie den Journalismus von Grund auf verändern kann“, sagte Leeb im Telefónica BASECAMP.

Denn VR habe eine Unmittelbarkeit und Intimität, die traditionelle journalistische Erzählformen so nicht entfalten könnten. Aus „Fern-sehen“ werde durch VR „Fern-sein“.

Verantwortung im Umgang: Diskussion im Telefónia BASECAMP

TelefonicaDigital-Masterminds-VR-6316-1280x720Wie der Umgang mit der neuen Technik sich gestalten solle, welche Verantwortung hier Schulen und Journalisten zukommt und welche Chancen sich bieten, darüber diskutierten die rund 200 Besucher der Veranstaltung und die Gäste im Netz, die sich via Twitter mit Fragen einbrachten.

Auf dem Podium waren:

  • Fotografin und Kriegsreporterin Julia Leeb
  • Wikileaks-Sprecher und Autor Daniel Domscheit-Berg
  • Journalist Lorenz Matzat
  • Professor Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler an der Universität Tübingen
  • Moderatorin Anja Heyde

Bei Telefónica Deutschland gibt es jetzt gratis die Virtual Reality-Brille Samsung Gear VR dazu, wenn sie die neuen Smartphones Samsung Galaxy S7 oder Galaxy S7 edge bei O2 vorbestellen.

Weitere Informationen

Den ausführlichen Beitrag gibt es im Basecamp Blog:
Manipulation oder Emotionsmaschine? Wie Virtual Reality den Journalismus verändert.
Mehr erfahren über das Telefónica Basecamp bei Facebook

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv