Deutscher Service Preis 2016

Quelle: www.n-tv.de

Telefónica-Marken sind beliebt, überzeugen mit hoher Kundenorientierung und nicht zuletzt mit einem sehr guten Internet-Auftritt. Dafür wurden sie gleich gleich mehrfach ausgezeichnet. Damit hat Telefónica Deutschland als eines der führenden digitalen Telekommunikationsunternehmen in punkto Auszeichnungen einen glänzenden Start ins Jahr 2016 hingelegt.

Die Telefónica-Marke Blau wurde im Rahmen des „Deutschen Servicepreis 2016“ in der Sonderpreis-Kategorie „Kundenurteil Dienstleistung“ mit „sehr gut“ und damit dem 1. Platz ausgezeichnet. Schon zum sechsten Mal hat der Fernsehsender n-tv zusammen mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität den Deutschen Servicepreis verliehen.

Deutscher Servicepreis 2016: Blau gewinnt

Neben zwölf regulären Kategorien gab es mit dem „Kundenurteil Dienstleistung“ und dem „Kundenurteil Handel“ in diesem Jahr zwei Sonderpreise. Für die Ermittlung aller Gewinner wurden insgesamt 53 branchenübergreifende Studien ausgewertet und durch rund 12.600 verdeckte Testerkontakte insgesamt 509 Unternehmen untersucht. Um die Gewinner in den Zusatzkategorien „Kundenurteil Dienstleistung“ und „Kundenurteil Handel“ zu ermitteln, wurden insgesamt fast 23.000 Kundenmeinungen aus neun Befragungen ausgewertet.

Beliebteste Telekommunikationsanbieter: Platz 2 für O2

o2 Forsa

Foto: Fotolia/paketesama

Die Telefónica-Marke O2 belegt den zweiten Platz in der Forsa-Umfrage „Beliebteste deutsche Telekommunikationsanbieter“. Bei der vom Rat für Formgebung im Rahmen des „German Brand Award“ in Auftrag gegebenen Befragung war den insgesamt 1.016 Befragten insbesondere die Konsistenz von Markenversprechen und Markenverhalten wichtig.

Ebenso zeigt die Umfrage, dass auch Dienstleistungsmarken durch emotionale Kundenansprache punkten: Der Preis spiele demnach nicht die alleinige Rolle bei der Kaufentscheidung. Die Gewinner der Umfrage sind automatisch nominiert für den German Brand Award 2016 in der Wettbewerbskategorie „Best Brand in Connectivity“. Die Sieger werden im Juni 2016 in Berlin vorgestellt.

COMPUTER BILD: O2 Netz überzeugt im Leser-Test

Ergebnisse Computerbild

Quelle: www.computerbild.de

Das Magazin „COMPUTER BILD“ startete 2015 den nach eigenen Angaben umfangreichsten Lesertest eines Mobilfunknetzes in Deutschland: 60 COMPUTER BILD-Leser haben das neue O2 Netz nach dem Zusammenschluss mit E-Plus ein halbes Jahr lang getestet. Nachgegangen sind sie dabei unter anderem den Fragen: „Wie gut klingen Telefonate, wie schnell laden Internetseiten, kommt es zu Netzabbrüchen und gibt es auch in geschlossen Räumen LTE-Empfang?“ Getestet wurde in allen Teilen Deutschlands – in einem 200-Seelen-Dorf genauso wie in der Hauptstadt Berlin.

Jeder der 60 ausgewählten Leser erhielt ein Jahr lang kostenlos die o2 Blue-All-in-L-Flatrate mit monatlich 3 Gigabyte Inklusiv-Volumen und LTE. Zudem wurde jeder mit einem Top-Smartphone ausgestattet (z. B. Samsung Galaxy S6 Edge, Apple iPhone 6S, Sony Xperia Z5). Die per Los ausgewählten Leser mussten jeweils verschiedene Wochenaufgaben bearbeiten und die Ergebnisse regelmäßig in die COMPUTER BILD-Redaktion schicken. Dabei nutzen die Tester ihr Datenvolumen oft sehr kreativ: das Handy als Hotspot, Fotos aus dem Urlaub an den internetfähigen Drucker senden oder mit dem Smartphone beim Geocachen einen Schatz finden. Das Ergebnis des Tests zeigt die große Zufriedenheit der Lesertester: Sie vergaben insgesamt 4,60 von 5 maximal möglichen Sternen für die Internet-Qualitäten des neuen O2-Netzes.

DIE WELT: Prädikat GOLD für den Internetauftritt von O2

o2 WELT-AwardIn der von ServiceValue in Kooperation mit DIE WELT durchgeführten Untersuchung „Kundenorientierte Internetseiten börsennotierter Unternehmen 2016“ sichert sich der Internet-Auftritt von O2 mit einem Wert von 76,8 COWS („customer oriented website score“) Platz 1 und erringt damit den Branchensieg.

Neben dem ersten Platz für O2 geht auch der dritte Rang an Telefónica Deutschland: Die Internet-Präsenz von Telefónica erreicht mit dem 3. Platz (68,9 COWS) ebenfalls einen Platz auf dem Siegertreppchen. Insgesamt wurden neun Auftritte aus der Telekommunikationsbranche geprüft und bewertet.

Die Internetseiten wurden anhand von 36 verschiedenen Kriterien evaluiert. Bei der „Kundenorientierung“ wurde zum Beispiel überprüft, inwiefern Informationen auf der Website übersichtlich, hilfreich und strukturiert aufbereitet sind. Im Anschluss an die Auswertung wurden die Unternehmenswebsites in ein Rating überführt. Die Grundlage dafür ist der so genannte COWS („customer oriented website score“), der auf einer Skala von 0 bis 100 abgebildet wird. ServiceValue und DIE WELT haben im Rahmen der Untersuchung die Internetauftritte von über 250 börsennotierten Unternehmen (insbesondere aus dem DAX, MDAX, SDAX, TecDAX) aus 39 unterschiedlichen Branchen in Deutschland unter die Lupe genommen.

Smartphone-tarife-vergleich: netzclub bietet günstigsten Tarif

Sieger Award 2015 Smartphone-VergleichDer Smartphone-Tarif der Telefónica-Marke netzclub „netzclub Sponsored Surf Basic“ landet auf Platz 1 der Rangliste „Günstiger Smartphone Tarif inkl. Datenvolumen“.

Das Online-Vergleichsportal „smartphone-tarife-vergleich.org“ listet derzeit über 800 verschiedene Tarife auf. Dabei ist die Bedienung und Filterung der verschiedenen Tarife spielend leicht: Es gibt einen Schieberegler, den man einfach entsprechend eigenen Bedürfnissen einstellt. Daraufhin werden die jeweils günstigsten Smartphone-Tarife angezeigt.

Für die Ermittlung der Platzierungen werden die verbrauchsabhängigen monatlichen Kosten zugrunde gelegt. Diese sind: 5 Minuten Festnetztelefonie, 5 Minuten Telefonie ins Mobilfunknetz, 10 SMS und 100 MB mobile Internetnutzung. netzclub ist der werbefinanzierte Mobilfunk-Tarif von Telefónica in Deutschland. Neben kostenlosem mobilem Surfen im Internet und attraktiven Preisen für Telefonate und SMS bietet netzclub seinen Kunden Vorteilsangebote unterschiedlicher Marken und Produkte.

Service Atlas Mobilfunk 2016: Top-Platzierungen für Telefónica-Marken

Service Atlas Tabelle

Übersicht der Marken mit Bestnote „sehr gut“.
ServiceValue hat 14 Prepaid- und 16 Postpaid-Mobilfunkanbieter untersucht.

In der aktuellen Vergleichsstudie von ServiceValue sichert sich die Telefónica-Marke FONIC den Gesamtsieg in der Kategorie „Postpaid“. In den Einzelkategorien „Tarife / Produkte“ sowie „Preis-Leistungs-Verhältnis“ ergattert FONIC ebenfalls den ersten Rang.

Auch Telefónica-Marken wie Blau und simyo sowie Marken-Partner wie Tchibo mobil erreichen Spitzenplatzierungen und erhalten die Bewertung „sehr gut“. So gingen im Bereich „Produkte / Tarife“ (Prepaid) alle Bestwertungen an Marken, die in den Telefónica-Netzen funken, in der Kategorie „Preis-Leistungs-Verhältnis“ (Prepaid und Postpaid) sind es jeweils drei der vier Bestwertungen.

In einer jährlichen Vergleichsstudie untersucht ServiceValue, welche Prepaid- und Postpaid-Anbieter besonders gut in der Kundenorientierung aufgestellt sind. Für die Benchmarkstudie „ServiceAtlas Mobilfunk 2016“ wurden insgesamt 2.987 Kundenurteile zu über 20 allgemeinen und branchenspezifischen Servicemerkmalen auf fünf Leistungsdimensionen eingeholt. Unter 14 Prepaid- und 16 Postpaid-Mobilfunkanbieter belegen die Telefónica-Marken höchste Platzierungen.

Weitere Informationen:

Auszeichnungen für Telefónica

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv