Interview_Graduates_1

Auf der Suche nach digitalen Talenten startet Telefónica Deutschland im Herbst dieses Jahres das Programm Onlife Graduates für Bachelor- und Master-Absolventen. Dabei erhalten mehr als zehn junge Akademiker die Chance, innerhalb von einem Jahr effektives Projektmanagement zu lernen und gemeinsam mit anderen Programmteilnehmern eine eigene Start-up-Idee zu entwickeln.

Während die Bewerbungsphase noch bis zum 31. Juli auf Hochtouren läuft, haben wir mit zwei Teilnehmern aus der ersten Runde gesprochen. Anna Martin (30) und Alexander Lange (29) haben 2014 an dem Einstiegsprogramm teilgenommen, das damals die E-Plus Gruppe initiierte. Heute haben beide eine feste Funktion bei Telefónica Deutschland und teilen im Interview gerne ihre Erfahrungen mit den künftigen Neueinsteigern.

Want to brake the routine

Onlinfe Graduates: Noch bis zum 31. Juli 2016 bewerben

Warum sollten sich junge digitale Talente gerade bei Telefónica bewerben?

Alexander: Telefónica bietet Berufseinsteigern viele Chancen und Möglichkeiten. Durch seine Größe nimmt das Unternehmen Einfluss auf den Markt und spielt eine wichtige Rolle bei der Digitalisierung in Deutschland. Daran mitzuarbeiten, ist sehr spannend. Als großen Vorteil sehe ich, dass bei Telefónica jeder – auch als Einsteiger – von Anfang an Verantwortung übernehmen, Entscheidungen treffen und Projekte vorantreiben kann. Das Unternehmen hält viele Freiräume bereit, eigene Ideen einzubringen und die digitale Welt mitzugestalten.

Welche Eigenschaften sollte ein Onlife Graduate unbedingt mitbringen?

Anna: Wer sich als Onlife Graduate bewirbt, sollte ein überzeugter Digital Native und ein Querdenker sein. Einen Gründerspirit zu haben und diesen ins Unternehmen zu tragen, ist ebenso wichtig. Schließlich geht es bei dem Programm auch darum, gemeinsam mit den anderen Teilnehmern eine eigene Start-up-Idee zu entwickeln.

Apropos Start-up-Idee. Ihr habt den kommerziellen Messenger beeto entwickelt, um mobile Kunden und lokale Geschäfte aller Branchen übers Smartphone miteinander zu verbinden. Was ist draus geworden?

Alexander: Wir sind vor einem Jahr mit einem Piloten von beeto im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort gestartet. Die Idee war gut und richtig. Allerdings ist es uns nicht gelungen, mit entsprechenden Maßnahmen ausreichend Nutzer zu aktivieren und von dem Produkt zu überzeugen. Deshalb ist die App leider nicht mehr am Markt. Für uns war es dennoch ein wichtiges Projekt, durch das wir viele wertvolle Erfahrungen gesammelt haben.

Wie würdet Ihr die Unternehmenskultur beschreiben?

Anna: Durch den Zusammenschluss von Telefónica und E-Plus waren die vergangenen Monate sehr stark durch Veränderung geprägt. Daraus sind neue Chancen und eine Aufbruchsstimmung entstanden. Alle schauen nach vorne und packen mit an. Dynamik und Offenheit sind bei Telefónica richtig spürbar.

start a business start a career

Gründerspirit: Eine wichtige Eigenschaft für Onlife Graduates

Seht Ihr bei Onlife Graduates Vorteile zum klassischen Traineeprogramm?

Alexander: Auf jeden Fall. Ein Trainee im klassischen Sinne rotiert von Abteilung zu Abteilung und steht am Ende seiner Ausbildung vor der Herausforderung, seinen Platz im Unternehmen zu finden. Wer als Onlife Graduate bei Telefónica startet, ist in einer Abteilung angesiedelt, betreut verantwortungsvolle Projekte und hat einen Top-Manager als Mentor. Wir haben dadurch viel Aufmerksamkeit und Wertschätzung auf Top-Management-Ebene erhalten. Das eröffnet viele Wege und macht direkte Einblicke in zentrale Geschäftsfelder des Unternehmens möglich. Durch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Onlife Graduates ist man automatisch mit den unterschiedlichsten Bereichen gut vernetzt.

Woran arbeitet Ihr aktuell?

Anna: Ich arbeite im Online-Bereich und bin für die Online-Services der Marken O2 und Blau verantwortlich. Zu meinen Aufgaben gehört es, so genannte Drive-to-Digital-Maßnahmen zu entwickeln, um die Bekanntheit und Nutzung unserer Online-Services zu steigern. Zurzeit kümmere ich mich um deren konsistente Darstellung innerhalb der relevanten Kanäle durch ausgewählte Bilderwelten und Kernbotschaften. Parallel dazu unterstütze ich die laufenden Migrationsprojekte, bei der Kunden von einer Marke auf eine andere umgestellt werden – wie zum Beispiel von simyo zu Blau.

o2-infograph-Luftverschmutzung__

Smarte Datenanalyse für den klimaschutz


Alexander: Ich bin Business Development Manager und für die kommerzielle Produktvermarktung im Bereich Advanced Data Analytics verantwortlich. Dieses neue Geschäftsfeld macht es möglich, Erkenntnisse aus der Analyse großer Daten zu gewinnen und daraus innovative Lösungen für alle Lebensbereiche zu entwickeln. So kann zum Beispiel durch die Optimierung von Verkehrsströmen die Luftverschmutzung reduziert werden – mit der Stadt Nürnberg haben wir dazu ein Pilotprojekt gestartet. Zu diesem Zweck hat Telefónica das Produkt Mobility Insights entwickelt, das die Bewegungsströme von Menschen präzise erfasst. Natürlich unter höchster Berücksichtigung von Datenschutzanforderungen.

Welche Pläne habt Ihr für die Zukunft?

Anna: Durch die zunehmende Digitalisierung befindet sich das Unternehmen im starken Wandel, wodurch neue, spannende Projekte entstehen. Ich freue mich drauf, diese zu begleiten. Außerdem werde ich weiterhin die zahlreichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen für mich nutzen.

Alexander: Als ich im Bereich Advanced Data Analytics angefangen habe, war er noch ganz klein und Teil einer anderen Einheit. Für mich ist es spannend, diesen mittlerweile eigenständigen Bereich mitaufzubauen und mit den Projekten zu wachsen. Außerdem möchte ich mein Engagement auf dem Gebiet der digitalen Flüchtlingshilfe weiter verstärken und damit das soziale Engagement von Telefónica unterstützen. So bin ich zum Beispiel als Mentor im sozialen Start-up www.wefugees.de tätig, einer Community von Geflüchteten und lokalen Helfern.

Was würdet Ihr den neuen Onlife Graduates mit auf den Weg geben?

Anna: Sie sollten mutig und offen sein, viel netzwerken und Dinge einfach machen und ausprobieren. Und wenn etwas mal nicht so klappt, sich nicht entmutigen lassen, sondern daraus lernen und sich an neue Ideen wagen. Ganz wichtig sind auch Solidarität und Zusammenhalt im Team. Wir haben uns damals sogar eigene Werte gegeben und halten bis heute intensiven Kontakt, auch wenn jeder in einem anderen Unternehmensbereich arbeitet. Das ist sehr wertvoll.

Interesse geweckt? Absolventen, die sich gerne bei dem außergewöhnlichen Einstiegsprogramm „Onlife Graduates“ bei Telefónica in Deutschland bewerben möchten, haben noch bis zum 31. Juli 2016 die Chance dazu. Alle Informationen gibt es auf der speziell dafür eingerichteten Internetseite unter www.onlifegraduates.de.

Weitere Informationen

Bis 31. Juli 2016 bewerben: www.onlifegraduates.de
Stellenbeschreibungen und Details zu Telefónica als Arbeitgeber

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv