Dialog mit der Öffentlichkeit

Die Digitalisierung verändert unsere Welt mit enormer Geschwindigkeit. Telefónica Deutschland sieht diese Entwicklung positiv, denn viele gesellschaftliche Herausforderungen der Zukunft sind ohne digitale Technologien nicht lösbar. Dies betrifft zahlreiche Bereiche vom Gesundheitswesen über Mobilität und den privaten Konsum bis zur öffentlichen Verwaltung. Als Mobilfunkanbieter verfügt Telefónica Deutschland über zwei wesentliche Rohstoffe der Digitalisierung: Konnektivität, also internetbasierte Verbindungen und Daten. Diese Rohstoffe will das Unternehmen verantwortungsvoll und im Sinne der Gesellschaft einsetzen.

Im Rahmen ihrer Corporate-Responsibility-Strategie verfolgt Telefónica Deutschland drei Prioritäten: Das Leben in der digitalen Welt stärken, Verantwortungsvoll wirtschaften und die Umwelt und das Klima schützen. In einer vierteiligen Serie stellen wir hier einige Kernpunkte der CR-Strategie von Telefónica Deutschland vor und verdeutlichen, was das Unternehmen unter Corporate Responsibility in Zeiten der Digitalisierung versteht. Telefónica Deutschland will ein fairer Partner für ihre Stakeholder entlang der gesamten Wertschöpfungskette sein, denn nur gemeinsam mit ihnen kann Telefónica Deutschland die digitale Welt von morgen nachhaltig gestalten.

Regelmäßiger Dialog mit allen relevanten Stakeholdern

Dialog mit Partnern und Gesellschaftern

Im Dialog mit unseren Steakholdern

Telefónica Deutschland möchte es ihren Kunden, Partnern und der Gesellschaft insgesamt ermöglichen, die „Welt unbegrenzter Möglichkeiten“ und die Errungenschaften der Digitalisierung so nutzen zu können, wie es zu ihren Wünschen, Vorlieben und Gewohnheiten passt. Voraussetzung dafür ist, dass Telefónica Deutschland deren Bedürfnisse genau kennt und mit ihrem unternehmerischen Handeln in Einklang bringt.

Das Telekommunikationsunternehmen steht mit allen relevanten Stakeholder-Gruppen im intensiven Austausch, insbesondere mit ihren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Shareholdern und mit Nichtregierungsorganisationen. Dafür nutzt das Unternehmen unterschiedliche Formate: von der Kundenkommunikation in seinen Shops über Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit, Lieferantengespräche, Veranstaltungen in der Hauptstadtrepräsentanz bis hin zum Dialog mit den Kapitalmarktakteuren.

Globale Studie liefert Erkenntnisse über die Digitalisierung

Dialog mit der ÖffentlichkeitStudien und Umfragen helfen Telefónica Deutschland, aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen besser zu verstehen, vorherzusagen und diese auch in ihren Geschäftsprozessen abzubilden.

Der Telefónica Index on Digital Life wurde gemeinsam mit dem renommierten Global Entrepreneurial Development Institute (GEDI) entwickelt. Er ermöglicht, detailliert Stärken und Schwächen von Ländern in Bezug auf ihre Digitalisierung zu bestimmen. Dabei verzichtet der Index anders als üblich darauf, Digitalisierung primär anhand technischer Zugangsmöglichkeiten ins Internet zu messen. Grund hierfür ist, dass diese mittlerweile im Regelfall vorliegen. Im Zentrum stehen vielmehr die drei Dimensionen „Digitale Offenheit“, „Digitales Vertrauen“ und „Digitales Unternehmertum“, in die jeweils zahlreiche Variable einfließen. Das zentrale Ergebnis des im Juni 2016 veröffentlichten Telefónica Index on Digital Life: Deutschland ist bei der Digitalisierung in vielen Bereichen bereits gut aufgestellt, schöpft sein Potenzial aber noch nicht voll aus.

Weitere Informationen:

Alle Details zur Studie: Telefónica Index on Digital Life

Unter www.telefonica.de/verantwortung steht der CR-Report 2015 der Telefónica Deutschland Group zur Verfügung. An gleicher Stelle sind zudem aktuelle Informationen rund um das Thema Corporate Responsibility bei der Telefónica Deutschland zu finden.

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv