2-Telefonica-Innovation-Day-2016-155354738BL-1280x720

Beim dritten Digital Innovation Day von Telefónica Deutschland dreht sich am 28. September alles um das Vernetzen: von Maschinen, die durch Sensoren und Kommunikationseinheiten immer smarter werden,  sowie von Menschen, die sich über Erfahrungen und Ideen, über Projekte und Zusammenarbeit austauschen.

Im vergangenen Jahr kamen 300 Teilnehmer und 2016 könnte der Digital Innovation Day sogar doppelt so groß werden. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Startups aus den Bereichen IoT und M2M können sich noch bis Freitag für den Digital Innovation Day Award 2016 bewerben, der erstmals bei der Veranstaltung verliehen wird. Auch Eintrittskarten für B2B-Kunden oder andere Unternehmensvertreter sind noch in begrenzter Stückzahl verfügbar. Also gleich einmal hier klicken und registrieren!

Digitalisierung: Für alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft

IoT vernetzt / Internet der DingeE-Health, Industrie 4.0, Autonomes Fahren, Smart Home – die Digitalisierung hat alle Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft erreicht. Ihre tiefgreifenden Veränderungen sind bereits jetzt überall zu erkennen. So haben vier von zehn Unternehmen infolge der Digitalisierung neue Produkte oder Dienste auf den Markt gebracht, 57 Prozent haben ihr Angebot angepasst – und jedes achte Unternehmen hat wegen des digitalen Wandels schon Waren oder Dienstleistungen vom Markt genommen. Das zeigte sich kürzlich bei einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.

„Inzwischen haben die meisten Manager die Herausforderung erkannt“, sagte Thorsten Dirks, Bitkom-Präsident und CEO von Telefónica Deutschland, bei ihrer Vorstellung. „Jetzt müssen die Unternehmen Tempo machen und den digitalen Wandel aktiv vorantreiben.“ Telefónica Deutschland unterstützt sie dabei mit innovativen Lösungen und trägt so dazu bei, dass Deutschland und Europa eine führende Rolle in der nächsten Phase der Digitalisierung übernehmen.

#DID16: Menschen und Maschinen vernetzen

Digital Innovation Day Award 2016Wie dieser digitale Wandel in der Praxis aussehen kann, zeigt Telefónica mit Partnern auf dem Digital Innovation Day. Unter der Überschrift Besser vernetzt versteht sich die Veranstaltung als Forum für Networking im doppelten Wortsinn.

Denn erst durch die Vernetzung bringt die Digitalisierung echten Fortschritt: Im Zusammenspiel unterschiedlicher Maschinen, Systeme und Lösungen entstehen smarte Anwendungen für mehr Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit.

Doch auf dem Digital Innovation Day geht es nicht nur um Vernetzung technischer Systeme, sondern auch um Menschen. Denn gerade der Austausch untereinander, das Lernen von- und miteinander, die Zusammenarbeit über Organisationsgrenzen hinweg eröffnen neue unternehmerische Perspektiven in der digitalisierten Welt. Deshalb bietet der Digital Innovation Day vielschichtige Möglichkeiten, die Chancen von Vernetzung, von Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) und Internet-of-Things (IoT) sowie der Kooperation mit den richtigen Partnern auszuloten.

Partner: IoT-Lösungen von führenden Anbietern erleben

TID Telefónica Innovation Day - SponsorenSo zeigen neben Telefónica die Sponsoren der Veranstaltung ihre Kompetenzen in Sachen Vernetzung: Huawei Technologie zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen und verbindet damit die wesentlichen Aspekte von M2M und IoT.

Samsung bietet mit seinem vielseitigen Portfolio aus konvergenten Produkten und Lösungen wichtige Bausteine für die intelligente Vernetzung von Maschinen und Menschen. VMware als weltweit führendes Unternehmen für Virtualisierung und Cloud-Infrastruktur zeigt seine Kompetenz, die digitale Transformation voranzutreiben.

Mit PlusServer präsentiert der größte Anbieter für Managed Hosting in der DACH-Region seine Leistungen für das Rückgrat von M2M- und IoT-Lösungen. Und mit D-Link sowie Gemalto zeigen zwei Spezialisten für Netzwerk und Storage sowie für digitale Sicherheit wesentliche Bestandteile vernetzter, smarter Lösungen. Außerdem führen zwei Unternehmen ihre Telematiklösungen vor: Geotab gilt seit mehr als einem Jahrzehnt als führender Anbieter auf dem Gebiet Fuhrpark-Management-Technologie und Kyburz Switzerland bringt seinen eRod mit, einen puristischen Rennwagen mit Elektroantrieb, der wie andere Fahrzeuge des Elektromobilitätsspezialisten per Telematik gemanagt wird. Alle Sponsoren im Überblick finden sich hier.

Telefónica präsentiert ihre starke Positionierung im IoT-Markt nicht nur durch die Mitwirkung starker Partner, sondern auch mit überzeugenden Showcases. So erwarten Sie auf dem Digital Innovation Day auch die Referenzkunden Kinderplanet, Sixt Leasing, Seissiger, Feedbacknow, Tellimed und GTX mit ihren Lösungen der Zukunft. Als Vorreiter und integraler Bestandteil der IoT-Partnerlandschaft hat Telefónica das internationale IPP-Programm (Internet of Things Partner Programm) ins Leben gerufen, welches auch auf dem Digital Innovation Day präsentiert wird.

Programm: Keynotes, Startups und ein echter Cyborg

Neben der Keynote von Markus Haas, COO von Telefónica Deutschland, sprechen Jörg Diedreichs, CTO und Vice President New Business Solutions von Huawei Technologies Europe, und Hyesung Ha, Senior Vice President sowie Head of EBT Enterprise Business Team Mobile Communication Business von Samsung Electronics Europe, über ihre Vision der vernetzten Welt. Auch der Vizepräsident der Bundesnetzagentur, Wil­helm Eschwei­ler, wird eine Rede halten.

Cyborg Neil Harbisson im Telefónica Basecamp

Zu Gast: Cyborg Neil Harbisson / Foto: Henrik Andree

Wie auch Menschen ihre Körper in diese vernetzte Welt integrieren können, zeigt der Cyborg-Aktivist Neil Harbisson: Der Künstler hat eine Antenne in seinem Kopf implantiert, mit der er als Farbenblinder sichtbare und unsichtbare Farben von Infrarot bis Ultraviolett als Schallwellen wahrnehmen kann. Zusätzlich kann er über eine Internetverbindung, die über sein Smartphone aufgebaut wird, auch Fotos, Videos, Musik und Anrufe direkt in seinem Kopf empfangen.

Break-out-Sessions zu Themen wie Energie, Internet-of-Things, Advanced Data Analytics und All-IP-Netze ermöglichen zusätzlich die Vertiefung einzelner Schwerpunkte auf dem Digital Innovation Day. Zwischendurch sind immer wieder ausreichend Pausen eingeplant, um die Vernetzung unter den Teilnehmern sowie den produktiven Austausch von Ideen zu ermöglichen.

Und für Unternehmensgründer aus den Bereichen IoT und M2M wird der Digital Innovation Day Award 2016 gemeinsam mit Telefónicas Startup-Programm Wayra verliehen. Das dürfte einer der Höhepunkte der Veranstaltung werden. Die drei besten Kandidaten erhalten außerdem die Möglichkeit, ihre Produkte und Geschäftsideen vor den Gästen des Digital Innovation Day 2016 zu pitchen. IoT und M2M Startups können sich noch bis zum 9. September für den Preis bewerben.

Weitere Informationen:

Digital Innovation Day 2016 von Telefónica Deutschland

  • Wann: Mittwoch, 28. September 2016
  • Wo: ziegelei101, Münchener Straße 101, 85747 Ismaning bei München
  • Beginn: 9 Uhr, Ende: 16 Uhr
  • Website: Digital Innovation Day 2016

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv