studenten-app-tablet-186468964-1280x720

Das Studentenleben bringt einige Herausforderungen mit sich. Besonders dann, wenn man fernab vom Elternhaus, in einer neuen Stadt die Uni oder FH besucht. Viele Apps können helfen, den Alltag als Student so entspannt wie möglich zu gestalten. Vom WG-Putzplan über digitale Einkaufslisten und Stundenpläne bis hin zur Finanzplanung ist hier alles dabei.

Das Abitur ist geschafft und die Studienwahl getroffen. Endlich Freiheit, endlich die eigenen Entscheidungen treffen! Vielleicht sogar in einer neuen Stadt? Zum Beispiel in einem WG-Zimmer. Um schnell und einfach das beste Zimmer zu ergattern, helfen WG-Gesucht.de oder Immo Scout 24. Auch nach dem Umzug bleibt allerdings noch Einiges zu tun. Mit den digitalen Listen von Wunderlist, Any.Do oder Evernote behalten Studenten stets den Überblick über alle anstehenden To-dos. Die drei Apps unterstützen beim sinnvollen Sortieren von Gedanken und Ideen nach Kategorien, um alle wichtigen Aufgaben nacheinander zu erledigen.

WG-Gesucht.de (Android/iOS) | Immo Scout 24 (Android/iOS) | Wunderlist (Android/iOS) | Any.Do (Android/iOS) | Evernote (Android/iOS)

Friede, Freude, Flatastic: Die Kunst des Zusammenlebens

apps-1Damit es in der neuen WG nicht schon nach kurzer Zeit atmosphärische Störungen unter den Mitbewohnern gibt, lohnt sich der Einsatz von Flatatstic – die WG-App. Sie liefert neben einem Putzplan auch eine digitale Einkaufsliste und eine Übersicht für die gemeinsamen WG-Ausgaben. Wer es einfacher halten will, ist mit Roomboard einem digitalen Putzplan ebenfalls bestens organisiert. Staubige Wohnzimmerregale, eine verschmutzte Küchenzeile sowie Wollmäuse auf dem Flur gehören spätestens jetzt der Vergangenheit an.

Zwar ist der Besuch einer Universität oder Fachhochschule – im Gegensatz zu vielen anderen Ländern – in Deutschland kostenlos, doch sofern das erste Gehalt noch in weiter Zukunft liegt, ist für die meisten Studenten Sparsamkeit angesagt. Die Apps WatchYourCash, MoneyMoney und YouNeedABudget verwalten alle Einnahmen und Ausgaben, so dass rote Zahlen sicher umschifft werden können. Wer dennoch am Ende des Geldes noch zu viel Monat übrig hat, kann über Worktender und StudentJob den perfekten Neben- oder Minijob ergattern.

Flatatstic – die WG-App (Android/iOS) | Roomboard (Android) | WatchYourCash (Android) | MoneyMoney (nur macOS) | YouNeedABudget (Android/iOS) | Worktender (Android/iOS) | StudentJob (Android)

Mensa oder Mutti – das ist hier die Frage!?

app-2Selbst der fleißigste Student braucht mal eine Pause, um neue Kraft zu tanken. Die MyMensa und Mensa-Jäger Speiseplan App sorgen dafür, dass nie ein Lieblingsgericht in der Mensa verpasst wird. Es können sogar Fotos und Bewertungen anderer Studenten eingesehen werden. Für alle die gerne selbst kochen, bietet die Chefkoch-App Rezepte für alle Geschmäcker.

Die Frag-Mutti App gibt Haushaltstipps zu den Themen Bügeln, Waschen und Kochen. Ist die Sehnsucht nach Mama mit ihrem unendlichen Wissen doch zu groß, kann schnell über Mitfahrgelegenheit, die FlixBus Fernbus App, oder den DB Navigator ein Trip in die Heimat gebucht werden.

MyMensa (Android/iOS) | Mensa-Jäger Speiseplan App (Android/iOS) | Chefkoch-App (Android/iOS) | Frag-Mutti (Android/iOS) | Mitfahrgelegenheit (Android/iOS) | FlixBus Fernbus (Android/iOS) | DB Navigator (Android/iOS)

Die Kunst des Studierens: Stundenpläne und Suchmaschinen

app3Spätestens bei der Zusammenstellung des Stundenplans fällt auf, dass die Schulzeit doch die ein- oder andere positive Seite hatte. Stundenpläne wurden von der Schule vorgegeben. Nun muss man sich selbst darum kümmern. Die Apps Stundenplan Deluxe und Praktischer Stundenplan helfen dabei, den Überblick über alle Fächer zu behalten. Außerdem kann der Hörsaal angegeben sowie eine Notenübersicht erstellt werden.

Selten wird so viel recherchiert wie während des Studiums. Hausarbeiten und Referate müssen schließlich mit den nötigen Fakten hinterlegt werden. Neben dem Klassiker Google unterstützt auch die Suchmaschine WolframAlpha bei der Informationsbeschaffung zu jeder Thematik. Falls das World Wide Web wider Erwarten keine Antwort liefert, kann zum Beispiel über den Bibliotheksservice Onleihe die passende Fachliteratur gesucht und bestellt werden kann.
Vorlesungen und Seminare können langwierig sein, wenn der Professor 90 Minuten ununterbrochen redet. Um für die Klausur dennoch die wichtigsten Stichpunkte und Ideen parat zu haben, lassen sich mit der App Mindjet Maps dank einfacher Oberfläche strukturierte Mindmaps erstellen. Mit dem CamScanner und dem TinyScanner Pro können außerdem Tafelanschriften oder eigene Mitschriften schnell abfotografiert und sogar in PDFs oder Dokumente umgewandelt werden. Selbst der Versand via Dropbox oder E-Mail ist leicht möglich.

Die Apps Brainyoo und LearnEasy sind die perfekten Begleiter während der Prüfungsphase. Die Karteikarten-Apps lassen sich auch offline verwenden und können beispielsweise in der U-Bahn auf dem Weg zur Uni gelesen werden.

Stundenplan Deluxe (Android/iOS) | Praktischer Stundenplan (Android/iOS) | WolframAlpha (Android/iOS) | Onleihe (Android/iOS) | Mindjet Maps (Android/iOS) | CamScanner (Android/iOS) | TinyScanner Pro (Android/iOS) | Brainyoo (Android/iOS) | LearnEasy (Android)

Gruppenreferate und Hausarbeiten: so leicht wie noch nie

app-4Mit der Quip App zur Textverarbeitung werden Gruppenreferate ganz leicht abgehandelt. Denn jedes Mitglied kann parallel an den eingestellten Dokumenten arbeiten. Über einen Chat tauschen sich die Kommilitonen über offene Fragen oder die Struktur des Referats aus.

Beim Literaturverzeichnis von Hausarbeiten oder sogar der Bachelorarbeit hilft RefMe. Die App scannt Barcodes der verwendeten Literatur und wandelt sie direkt ins richtige Format um. Somit gehen auch die „Angstthemen“ eines jeden Studenten ganz leicht von der Hand.

Quip App (Android/iOS) | RefMe (Android/iOS)


O2: Clevere Angebote für Studenten
Mit dem Junge Leute Vorteil bietet O2 Studenten besondere Angebote. So kann auf Wunsch die Laufzeit frei gewählt werden. Wer nur kurzfristig planen möchte, für den bietet sich ein monatlicher kündbarer Flex-Vertrag an. Alle, die ihre Zukunft klar vor Augen haben und jeden Monat bares Geld sparen wollen, entscheiden sich für einen Laufzeitvertrag über 24 Monate. Die Rufnummer kann bei einem Wechsel von einem anderen Anbieter zu O2 einfach weitergenutzt werden. Auf diese Weise erreichen einen alte Freunde aus Schule, Uni oder Ausbildung wie gehabt.

Mit den ab dem 5. Oktober startenden O2 Free Tarifen mit Junge Leute Vorteil können Studenten jetzt schon ab 19,99 Euro pro Monat unendlich surfen. Zudem erhalten sie auf alle O2 Free Tarife einen Rabatt auf den Grundpreis und sparen so über 24 Monate jeweils 5 Euro monatlich. Darüber hinaus sind Studenten mit den neuen O2 Free Tarifen auch auf Reisen ins EU-Ausland mobil, denn die EU-Roaming Flat ist in allen Tarifstufen inklusive.

Weitere Informationen

Noch mehr Spiele und Apps: o2online.de/apps

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv