collage-azubi-hilchenbach-2016

Kennenlernen in Hilchenbach

Für die Auszubildenden und dualen Studenten bei E-Plus Mobilfunk und Telefónica beginnt mit dem ersten Arbeitstag ein neuer Lebensabschnitt. Um den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern und Kontakte zu knüpfen, ging es im September für 32 neue Kollegen nach Hilchenbach im Siegerland.

Ein paar Wochen sind die neuen Auszubildenden jetzt im Unternehmen. Für einige duale Studenten beginnt ihre Laufbahn mit einer theoretischen Phase, andere sind auch schon im Unternehmen tätig. Es ist eine große Umgewöhnung für alle. Die meisten kommen frisch aus der Schule und müssen viele Aufgaben, die im Büro alltäglich sind, wie zum Beispiel die Kommunikation mit den Kollegen per E-Mail oder das Erstellen von Tabellen, erst lernen. Der Autor Hendrik Flindt startete seine Ausbildung in der Abteilung Unternehmenskommunikation und berichtet von seinen Erfahrungen.

Station 1: Unternehmenskommunikation

Azubi Arbeitsgruppe

Beratung für ein Strategiespiel

In den vergangenen Wochen hatte ich Zeit, mich im Unternehmen einzuleben. Inzwischen bekomme ich immer mehr Aufgaben, die ich selbstständig erledige. In der Ausbildung zum Kaufmann zum Büromanagement, die ich hier absolviere, werde ich in verschiedenen Abteilungen eingesetzt. In der Unternehmenskommunikation habe ich bisher hauptsächlich für die Bereiche Corporate Communications und Events gearbeitet. So habe ich zum Beispiel Zimmerkontingente bei verschiedenen Hotels abgefragt oder auch Dokumente wie die Unternehmenspräsentation überarbeitet und neue Motive für die hausinternen Informationsmonitore gestaltet. Ich wurde von Anfang an mit offenen Armen empfangen und habe in der Zeit, die ich schon in der Abteilung bin, die Kollegen gut kennengelernt.

So ging es auch Niklas Schult, Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration: „Ich wurde von meinen Kollegen herzlich empfangen und langsam an meinen Aufgabenbereich herangeführt. Meine ersten Tätigkeiten waren die Planung eines Azubi-Netzes sowie die Hilfestellung bei der Konfiguration bei einer Kundenspezifischen VPN-Lösung.“

Teamarbeit lernen

kletterpark-azubis-hilchenbach-850px__

Teamwork in über zehn Metern Höhe

Damit wir nicht nur die Kollegen aus der eigenen Abteilung, sondern auch die Auszubildenden und dualen Studenten unseres Jahrgangs kennenlernen und erste Kontakte knüpfen können, sind wir mit unseren Ausbildern für zwei Tage in eine Jugendherberge nach Hilchenbach gefahren.

Auf dem Programm standen Aufgaben und Spiele rund um Kommunikation und Teamarbeit. Natürlich kam dabei auch der Spaß nicht zu kurz. Sei es durch Aufgaben wie die alphabetische Ordnung der Vornamen, ohne miteinander zu reden, oder das Nachbauen eines Turmes, wobei man jedoch immer nur mit bestimmten Personen reden durfte und das Ganze von einigen Teilnehmern mit dem bekannten Spiel „Stille Post“ verglichen wurde. Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren durchweg positiv. Mit abschließenden Feedbackrunden klappte die Teamarbeit von Spiel zu Spiel besser.

Waldemar Husser, dualer Student aus Hamburg: „Mir hat es besonders gefallen, die anderen Auszubildenden und dualen Studenten persönlich kennenzulernen. Aus der Veranstaltung nehme ich mit, dass es wichtig ist, eine Rolle im Team einzunehmen, auch wenn sie einem nicht immer gefällt, um so zum Gelingen der Arbeit beizutragen.“

Das Kickoff war ein schöner Start in den Büroalltag. Wir freuen uns auf eine interessante Zeit im Unternehmen und, auch wenn wir einen großen Teil der Kollegen erst zur Abschlussfeier wiedersehen werden, weil wir an verschiedenen Standorten arbeiten, war es schön, sie kennenzulernen. Und wer weiß – vielleicht arbeitet man doch mal zusammen.

Vielen Dank auch an Katharina, Bianca und Ulrike, die als Ausbilder immer für uns da sind und uns als Ansprechpartner durch unsere Ausbildung/unser Studium begleiten.

Weitere Informationen:

Telefónica als Arbeitgeber

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv