https://blog.telefonica.de/wp-content/uploads/2017/03/CeBIT-2017-Telefonica-Stand-CeBIT-Logo-1280x720.jpg

Als Gestalter der digitalen Zukunft präsentiert Telefónica Deutschland vom 20. – 24. März auf der CeBIT ein 360° umfassendes Produktportfolio für eine vernetzte Welt. Ob Internet of Things (IoT), Machine to Machine (M2M) oder Mobilfunk und Festnetz – Telefónica Deutschland ist Begleiter für innovative Lösungen und ein individuell vernetztes und erfolgreiches Business von morgen.

Die bei Telefónica Deutschland (Halle 12, Stand D49) ausgestellten internationalen Showcases zeigen, in welche Richtung sich das Unternehmen entwickelt und woran Telefónica bereits erfolgreich arbeitet und zukünftig mit Partnern arbeiten wird.

„Auf dem Weg zur OnLife Telco ist Telefónica Deutschland Impulsgeber und Motor der Digitalisierung. Wir sind auf der CeBit, um unsere globale Kompetenz zu zeigen“, so Dirk Grote, Director B2B / Leiter des Geschäftskundenbereichs von Telefónica Deutschland. „An unserem Stand zeigen wir nationale und internationale M2M und IoT-Showcases, die die Bandbreite der Möglichkeiten eindrucksvoll zeigen”, so Grote weiter.

Smarte Showcases von Telefónica auf der CeBIT

Machine to Machine-Lösungen von Telefónica sind in allen Branchen einsetzbar. Zudem sind die Einsatzgebiete äußerst vielfältig. Sie reichen von vernetzten Schuhen über intelligentes Flottenmanagement bis hin zu schlauen Gas- und Stromzählern. Nachfolgend stellen wir drei ausgewählte Beispiele unseres Show-Case-Portfolios etwas näher vor.

ProteGear – ein smart Device für Outdoor-Sportler

ProteGear bietet Echtzeit-Tracking für Outdoor-Sportler

Far Out & Still Safe – Für alle Outdoor-Sportler ist ProteGear mit Telefónica Deutschland als Partner der ideale Begleiter, um in kritischen Situationen schnell und zuverlässig Hilfe zu bekommen: Als einziges Tracking-, Sicherheits-, Rettungs- und Kommunikations-System, das weltweit immer zum gleichen Tarif funktioniert. Detaillierte topographische Karten, Wettervorhersagen und die Akkulaufzeit von bis zu 120 Stunden sorgen für besonderen Schutz des Nutzers. Sind mehrere User mit der neuen Technik ausgestattet, können sie ihre Freunde per Echtzeit-Tracking immer live verfolgen.

Diese Funktion ist von hoher Bedeutung, sollte es zu einer Notsituation kommen. Ein Notruf erreicht ohne Verzögerung die nächstgelegene Rettungsstelle oder auch die Teamkameraden. Das reduziert die Rettungszeit um nahezu 90%. Ein echter Lebensretter.

Angel Helmet – der vernetzte Schutzhelm

Angel Helmet, der vernetzte Schutzhelm

Im Berg- und Tagebau, in Chemieanlagen oder bei Katastropheneinsätzen ist die richtige Einschätzung der Umgebung lebenswichtig.

Der Angel Helmet misst mit einer Vielzahl von Sensoren permanent Faktoren wie Luftqualität, gefährliche Giftstoffe, Bewegung und vieles mehr vollautomatisch und alarmiert in Gefahrensituationen die Leitstelle über ein integriertes Kommunikationssystem. Zusätzlichen Schutz bieten die lumineszierenden Pigmente im Plastik des Helms. Helmträger werden so schneller in Gefahrensituationen gefunden.

Smart Cooler – Beispiel eines nachträglich smart gemachten Produkts

Der Smart Cooler wurde durch Nachrüsten smart gemacht

Telefónica bietet mit dem Smart Device Service eine Lösung für Unternehmen, um nachträglich kosteneffizient und sicher Geräte in bestehende Geschäftsinfrastrukturen einzubinden. Der Smart Cooler ist ein solches, nachträglich intelligent gemachtes Anwendungsbeispiel. Unternehmen profitieren durch diese Nachrüstmöglichkeit mehrfach: Nachgerüstete Geräte weisen eine gesteigerte betriebliche Effizienz durch optimierte Prozesse auf, die Produktivität verbessert sich und die dynamische Marketingsteuerung durch Echtzeit-Auswertungen wird ermöglicht.

Da die Smart Cooler ferngesteuert sind, lassen sich Störungen sofort feststellen und Ausfallzeiten deutlich reduzieren. Sämtliche Funktionen gewährleisten höchste Qualität. Energieverbrauch, Innen- sowie Außentemperatur und der Feuchtigkeitsgehalt der Kühlschränke werden automatisch protokolliert.

Machine-to-Machine (M2M) und Internet of Things (IoT)-Vernetzung mit Telefónica Deutschland

Smart Meter - M2M SIM-KarteDie Managed Connectivity Plattform Smart M2M, die Global SIM und der Tarif IoT Connect sind flexible, sichere, kosteneffiziente und leicht skalierbare Komponenten in dem Portfolio von Telefónica Deutschland, um spezielle und maßgeschneiderte IoT-Lösungen zu ermöglichen. Für die effektive Nutzung intelligenter, vernetzter Geräte wird eine nahtlose Echtzeit-Konnektivität benötigt. Damit diese im In-und Ausland in jeder Situation gegeben ist, statten immer mehr Hersteller ihre Geräte mit der M2M Global SIM von Telefónica aus. Anpassbar auf verschiedenste Branchenbedürfnisse bietet die SIM-Karte eine sicherere Kommunikation dank Verschlüsselung und redundanter Datenspeicherung. Die Verwaltung aller Telefónica M2M SIM-Karten managed der Kunde komfortabel über die Smart M2M-Plattform. Das effektive Managementsystem lässt sich intuitiv bedienen und ist aufgrund der browserbasierten Funktionsweise einfach in bestehende Unternehmensstrukturen implementierbar. Darüber erfolgt nicht nur die Echtzeit-Statusüberwachung, sondern auch die Visualisierung von Informationen, Überwachung des Datenvolumens, Definierung von Schwellenwerten (z.B. Datenvolumen) und vieles mehr.

Maßgeschneiderte Tarifkonzepte runden das IoT-Angebotspaket ab. IoT-Connect ermöglicht den optimalen Einstieg in das Internet der Dinge und in M2M-Anwendungen – durch Preistransparenz und Skalierbarkeit. Je nach Bedarf können Datenpakete für die Global-SIM-Karten von einem Megabyte bis zu einem Gigabyte aktiviert werden. Der Kunde profitiert von kurzen Laufzeiten, flexiblen Einstiegskonditionen, attraktiven Tarifen, dem Pooling der Datenkontingente und der europaweiten Zuschaltung von Netzen.

Netzwelt 360°: Führende Experten auf dem Telefónica-Stand

Standbild-GLBm6lQieQ8-CeBIT-2017-1280x720Auf dem Telefónica Deutschland-Stand der CeBIT halten führende Experten ihrer Branche inspirierende Vorträge zu den neuesten Trends und Technologien. Einer dieser Experten ist Tim Cole. Der erfahrene Internet-Publizist präsentiert am 23.3.2017 um 11 Uhr sowie um 15 Uhr seinen Vortrag „Digitale Transformation: 5 Handlungsfelder für Ihr Unternehmen“. Keynote Speaker Nick Sohnemann unterstützt als pragmatischer Problemlöser Unternehmen auf ihrem Weg zur Innovation. Er hat mit seinem Vortrag „The Next Technology Wave – How digitalization disrupts industries“ am 20.03.2017 bereits Aufschluss darüber gegeben, wie neueste Innovationen ganze Branchen verändern und unsere Zukunft bestimmen werden.

Besonders mitreißend war auch der Vortrag des Mitgründers der Cyborg Foundation Neil Harbisson. Mit Kybernetik als Körperteil ist er selbst zur Technologie geworden und erweitert seine eigenen menschlichen Sinne und Wahrnehmungen. Am Dienstag, den 21.03.2017 gab Neil Harbisson mit seinem Vortrag auf dem Telefónica-Stand einen Einblick in „The Renaissance of our Species“.

Fotos: KIDKUTSMEDIA/Florian Schmitt

Weitere Informationen:

Telefónica Deutschland auf der CeBIT 2017:
www.telefonica.de/cebit (deutsch)
www.telefonica.de/cebit-en (englisch)

Telefónica Deutschland B2B-Stand: Termin vereinbaren | Hallenplan
Telefonica Business Solutions: m2m.telefonica.de

Abonnieren
Blog-Archiv