Markus Haas, Rachel Empey

Markus Haas, CEO und Rachel Empey, CFO von Telefónica Deutschland

In Videostatements gibt der Vorstand von Telefónica Deutschland einen Einblick in die Strategie des nach Kundenzahlen größten deutschen Mobilfunkunternehmens. CEO Markus Haas und CFO Rachel Empey erklären im Online-Magazin des Geschäftsberichts, wie das Unternehmen als OnLife Telco das digitale Leben seiner Kunden begleitet und gestaltet.

„Bei Telefónica Deutschland wollen wir allen Kunden ein Leben nach ihren eigenen Vorstellungen ermöglichen. Mit den passenden digitalen Angeboten zur richtigen Zeit, an jedem Ort“, sagt Markus Haas im Video. „Wir bieten unseren Kunden echten Nutzen in ihrem Alltag. Sei es durch eine zuverlässige Netzversorgung für Datendienste und Telefonate, über einen leistungsstarken Kundenservice oder über attraktive Produkte“.

Richtungsweisende Angebote für das beste Kundenerlebnis

Dafür hat Telefónica Deutschland 2016 richtungsweisende Angebote auf den Markt gebracht, wie etwa die neue Tarifwelt O2 Free, die es Kunden auch nach dem Verbrauch des Highspeed-Volumens ermöglicht, wesentliche mobile Anwendungen für den digitalen Alltag weiter zu nutzen. Oder O2 Banking, das erste rein mobile Bankkonto, dessen Nutzung mit zusätzlichem Datenvolumen belohnt wird. Darüber hinaus setzt Telefónica Deutschland mit interessanten Inhalten zusätzliche Anreize für die Kunden, ihre mobilen Endgeräte zu nutzen. Hierfür werden Partnerschaften mit bekannten Inhalteanbietern wie Sky Deutschland oder TV Spielfilm geschlossen.

Für eine einfachere Interaktion hat das Unternehmen im vergangenen Jahr die Online- und Offline Kanäle enger verzahnt. Wichtiger Erfolgsfaktor einer OnLife Telco ist und bleibt außerdem ein leistungsstarkes Netz. Telefónica Deutschland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die Integration der Netze von O2 und E-Plus vorangetrieben. Darüber hinaus setzte das Unternehmen den Roll-out von LTE fort. 2017 liegt ein starker Fokus auf der Netzkonsolidierung.

Momentum – Integration – Transformation

Rachel Empey erklärt im Video, wie Telefónica Deutschland das Momentum im Markt gehalten hat, wie weit die Integration von Telefónica Deutschland und E-Plus bereits fortgeschritten ist und wie der Fokus nun auf die digitale Transformation des Unternehmens gelegt wird.

„Wir haben eine klare Strategie und halten unsere Versprechen an unsere Aktionäre. 2016 konnten wir trotz intensiven Wettbewerbs eine gute Marktdynamik erzielen“, so Rachel Empey. „Inzwischen liegen wichtige Integrationsmeilensteine hinter uns, sodass wir nun damit anfangen, unseren Schwerpunkt von der Integration hin zur Transformation und Digitalisierung zu verlagern.“

Industrie 4.0: Advanced Data Analytics und Internet of Things

Im Rahmen der digitalen Transformation werden Strukturen und Prozesse vereinfacht, um sowohl das Kundenerlebnis als auch die Effizienz und Schnelligkeit am Markt zu verbessern. In der nächsten Stufe der Digitalisierung, in der es im Rahmen von Industrie 4.0 vor insbesondere auch um die umfassende Vernetzung von Fahrzeugen, Maschinen und Geräten gehen wird, will das Unternehmen eine führende Rolle spielen. Deshalb wurden die Geschäftsfelder Advanced Data Analytics (ADA) und Internet of Things (IoT) 2016 in der neuen Gesellschaft Telefónica NEXT gebündelt. Telefónica NEXT agiert von Berlin aus eigenständig und unternehmerisch am Markt, um anderen Unternehmen Lösungen zu bieten, mit denen diese die Chancen der Digitalisierung besser nutzen können.

Die kompletten Videostatements von Markus Haas und Rachel Empey sowie weitere Informationen zu der Strategie, den Produkten und Services von Telefónica Deutschland sind im Online-Magazin des Geschäftsberichts 2016 abrufbar.

Weitere Informationen

Geschäftsbericht 2016: Online-Magazin
13.03.2017: Vorstellung des Geschäftsberichts

Abonnieren
Blog-Archiv