Aldi-SIM-Karten-RegistrierungAb dem 1. Juli 2017 muss im Rahmen des Aktivierungsprozesses einer neuen Prepaid-SIM-Karte die Identität des Karteninhabers geprüft werden. So verlangt es der Gesetzgeber. Um diesen Prozess für seine Kunden möglichst einfach und flexibel zu halten, bietet die Mobilfunkmarke ALDI TALK mehrere komfortable Lösungen an. Dazu zählen die Identifizierung über das Video-Ident-Verfahren, die Überprüfung in einem von rund 10.000 Partnershops oder die direkte Registrierung und Identifizierung in den Filialen von ALDI SÜD. Zum Start schenkt ALDI TALK allen Neukunden im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September sogar einmalig 1 GB High-Speed-Internetvolumen für einen Zeitraum von 4 Wochen als Willkommensbonus. An dem Kauf von ALDI TALK Starter-Sets in den ALDI Filialen oder im Online-Shop unter alditalk.de ändert sich durch die neuen regulatorischen Vorgaben nichts.

„Wir freuen uns, den Aktivierungsprozess für Neukunden durch die zur Verfügung stehenden Lösungen einfach und komfortabel gestalten zu können“, sagt Michael Kaduk, verantwortlicher Director im Bereich Wholesale & Partnering bei Telefónica Deutschland. „Die Lösungen entsprechen den Anforderungen der Bundesnetzagentur und sind gleichermaßen kundenfreundlich. Somit können sich Kunden auch in Zukunft ohne großen Aufwand die attraktiven Prepaid-Angebote von ALDI TALK sichern.“

Erfassung der Kundendaten per Browser, App oder Telefon

Für den Aktivierungsprozess bietet ALDI TALK mehrere Lösungen, aus denen Kunden frei wählen können. Die dafür notwendigen Schritte sind schnell und einfach erledigt: In einem ersten Schritt registrieren ALDI TALK Kunden ihre SIM-Karte mit ihrem PIN-/PUK-Brief per Browser auf alditalk.de, über die neue Registrierungs-App, kostenlos erhältlich für iOS und Android, oder per Telefon an der Registrierungs-Hotline unter 0211-68773260.

Identifizierung per Video- oder Shop-Ident Prüfung

Business-people -using-laptop-together-1280x720Nach erfolgter Registrierung identifizieren sich die Kunden mit einem gültigen Ausweisdokument entweder online über das Video-Ident Verfahren – oder sie gehen dazu in einen der bundesweit rund 10.000 Partnershops. Für die Identifizierung über das Video-Ident Verfahren benötigen die Kunden ein entsprechendes Endgerät mit Mikrofon und Frontkamera, um mit dem Service-Mitarbeiter zu sprechen und das Ausweisdokument vorzeigen zu können. Die Video-Ident Prüfung ist rund um die Uhr möglich und kann in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Polnisch und Russisch erfolgen.

Wer sich lieber persönlich identifizieren lassen möchte, kann dies in einem der bundesweit rund 10.000 Partnershops tun. Hierfür muss lediglich das gültige Ausweisdokument mitgeführt werden.

Registrierung und Identifizierung bei ALDI Süd direkt in der Filiale möglich

Aldi-Talk-SIM-Aktivierung-1280x720Kunden von ALDI Süd können den Registrierungs- und Identifizierungsprozess sogar direkt in den Filialen vornehmen. Entsprechend geschulte Mitarbeiter führen den Kunden dabei durch den Prozess. Es sind keine weiteren Registrierungsschritte durch den Kunden nötig. ALDI Nord Kunden können aus den oben erläuterten Registrierungs- und Identifizierungsmöglichkeiten wählen.

Generell gilt, dass die für den Registrierungsprozess erforderlichen Daten unter Beachtung datenschutzrechtlicher Vorgaben erhoben und an die E-Plus Service GmbH & Co. KG als Anbieter der Mobilfunkdienstleistung übertragen werden. Diese prüft die Angaben final und schaltet die SIM-Karte frei. Im Anschluss können Kunden mit ihrer neuen SIM-Karte telefonieren und im Internet surfen. Weitere Informationen finden Kunden ab dem 01.07. online unter alditalk.de.

Weitere Informationen:

ALDI TALK im Web

Ein Pingback:

  1. www.handyraketen.de: ALDI TALK Willkommensbonus: 1 GB gratis
Abonnieren
Blog-Archiv