matchinguu-Logo-16zu9

Das Münchner Startup matchinguu, spezialisiert auf mobile Werbung, ist von Verve, einem Unternehmen für standortbasiertes Mobile Marketing, übernommen worden. Telefónicas Startup Accelerator Wayra hatte sich 2015 an matchinguu beteiligt und das junge Unternehmen u.a. durch ein Mentoring-Programm unterstützt. Die Akquisition von matchinguu durch Verve zeigt, welchen Mehrwert die Förderung durch Wayra für Gründer darstellt.

matchinguu erhielt von Wayra neben einer finanziellen Förderung auch Arbeitsräume, ein spezielles Mentoring, Zugang zu Netzwerkveranstaltungen mit Investoren und zum Netzwerk von Telefónica Deutschland und unterstützte es so auf seinem Wachstumskurs. „Die Akquisition von matchinguu zeigt einmal mehr, dass wir schon sehr früh erkennen, welche Tech-Startups das Potential für signifikante Veränderung im Markt besitzen – und diese gezielt fördern“, so Christian Lindener, Geschäftsführer von Wayra Deutschland.

Relevante Botschaften für ausgewählte Zielgruppe

Airport_general-1280x720

matchinguu ermöglicht es seinen Kunden, App-Nutzern
relevate werbliche Push-Nachrichten aufs Smartphone zu senden

matchinguu ermöglicht es seinen Kunden, deren App-Nutzern passende werbliche Push-Nachrichten aufs Smartphone zu senden. Dafür schließt es Partnerschaften mit Herausgebern von Apps und vermittelt Werbeplätze in deren Applikationen an Werbetreibende.

Dabei setzt das Mobile-Ad-Startup auf die genaue Passung zwischen Botschaft und Zielgruppe, sowie Ort und Zeit, so dass die Botschaften vom Nutzer als relevant und weniger aufdringlich empfunden werden. Beispielsweise erhält ein Geschäftsreisender am Flughafengate eine Nachricht mit der Möglichkeit, während der Wartezeit ein digitales Wirtschaftsmagazin zu lesen.

Übernahme ein konsequenter Schritt

Für Verve stellt die Akquisition einen bedeutenden Schritt auf dem europäischen Markt dar. Hierzulande erreicht matchinguu eine Marktdurchdringung von 25 Prozent im Bereich Push-Marketing-Plattformen. Neben der komplementären Technologie haben beide Unternehmen eine ähnliche Mission: Sie möchten mobile Werbung nicht nur als reine Verkaufsbotschaften präsentieren, sondern die Produkte in eine Geschichte einbetten, die in direktem Zusammenhang mit der Umgebung des Endverbrauchers steht.

Anschub für innovative Startups

Christian Lindener, Managing Director Wayra Deutschland

Christian Lindener, Managing Director von Wayra Deutschland

Wayra fördert die innovativsten Gründerteams aus den Bereichen IoT für Endkonsumenten, Advanced Data Analytics, FinTech, Unterhaltung & Video sowie Cyber Sicherheit. Während des neunmonatigen Programms pitchen die Startups immer wieder vor Branchenexperten, Investoren und erfahrenen Gründern. Diese Kontakte geben den Tech-Teams weiteren Anschub für die Entwicklung.

Seit mittlerweile sechs Jahren fördert Wayra das Wachstum innovativer technologischer Unternehmen auf der ganzen Welt. Der Münchener Ableger des Accelerator-Programms hat in der Vergangenheit Startups wie Foodora (ehemals “Volo”) gefördert, das mittlerweile zu Rocket Internet gehört.

Weitere Informationen

Unternehmenswebsite: www.matchinguu.com
Wayra: Website | Facebook | Twitter | YouTube
Erfolgreiche Förderung: Relayr übernimmt Wayra-Start-up Neokami

Abonnieren
Blog-Archiv