Stefan-Andreas Casdorff (Tagesspiegel), Markus Haas (Telefónica Deutschland), Ina Schieferdecker (Fraunhofer FOKUS), Nico Gabriel (DriveNow) und Michael Bültmann (HERE Technologies).

Stefan-Andreas Casdorff (Tagesspiegel), Markus Haas (Telefónica Deutschland),
Ina Schieferdecker (Fraunhofer FOKUS), Nico Gabriel (DriveNow) und
Michael Bültmann (HERE Technologies).

Die jüngste Ausgabe der Tagesspiegel Data Debates hat interessante Erkenntnisse gebracht. Die Debattenreihe mit Telefónica Deutschland als Initiator und Partner zeigte am Donnerstag, wie Städte ihre Alltagsprobleme durch digitale Vernetzung lösen können.

Doch für die automatische Verkehrssteuerung oder die Optimierung der Abfallentsorgung benötigen diese Smart Cities vor allem: Daten und das Vertrauen der Bürger, die sie bereitstellen. Anonymisierung und Transparenz sind der Schlüssel zum Erfolg”, sagte deshalb Markus Haas.

Der CEO von Telefónica Deutschland debattierte mit Michael Bültmann, Geschäftsführer von HERE Technologies, Nico Gabriel, Geschäftsführer von DriveNow, und Ina Schieferdecker, Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS. Moderator des Abends war wieder Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff, der vor allem nach Lösungen suchte, die Städte wirklich intelligent machen, und nach Möglichkeiten für ihre Umsetzung. Mehr als 150 Besucher waren dafür ins Telefónica BASECAMP gekommen. Einen interessanten Nachbericht über die Veranstaltung finden Sie wieder im BASECAMP-Blog.

Zusammenfassung als Video

Weitere Informationen:

Veranstaltungsreihe: #DataDebates im Telefónica BASECAMP

Fotos: Henrik Andree

Abonnieren
Blog-Archiv