Self-Organizing-Networks-002-1280x720

Um die eigenen Rechenkapazitäten zu erhöhen, hat Telefónica Deutschland unter anderem einen langfristigen Servicevertrag mit dem britischen Telekommunikationsunternehmen British Telecom (BT) bis zum Jahr 2026 verlängert. Im Rahmen der Kooperation wird BT zusätzliche Kapazitäten in 15 deutschen Rechenzentren zur Verfügung stellen, in denen Telefónica Deutschland seine moderne IT-Ausrüstung – wie Router und Server – platziert.

Telefónica Deutschland bereitet sich mit der Ausweitung seiner Rechenkapazitäten auf die digitale Transformation hin zum Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) sowie auf die nächsten Evolutionsschritte im eigenen Mobilfunknetz vor. Für die digitale Transformation setzt Telefónica Deutschland vor allem auf die Virtualisierung seines Netzes und zunehmend agilere IT-Lösungen. Virtuelle IT-Systeme werden es dem Unternehmen zukünftig erlauben, Innovationen schneller zu entwickeln und die Markteinführungszeiten für neue digitale Services zu verkürzen. Insgesamt stärkt das Unternehmen damit auch seine Wettbewerbsfähigkeit in den Bereichen IoT und 5G.

Agile IT-Lösungen wichtige Voraussetzung für die digitale Transformation

Cayetano Carbajo

Cayetano Carbajo

„Telefónica Deutschland treibt den Ausbau seiner digitalen Services kontinuierlich voran, um der führende Anbieter in den Bereichen 5G und Internet of Things zu werden“, sagt Cayetano Carbajo Martín, Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland. „Agile IT-Lösungen und eine moderne Netztechnologie sind wichtige Voraussetzungen für die digitale Transformation und ein leistungsfähiges Netz, das Millionen von Geräten miteinander verbinden kann.“

Bei der Virtualisierung der IT-Infrastruktur werden Software- und Hardware-Komponenten entkoppelt: Über die Hardware werden die notwendige Rechenleistung und Serverkapazitäten zur Verfügung gestellt, während neue Funktionen und Services direkt über die Software programmiert werden können. Bisher war hierfür noch der Einsatz von zusätzlicher Hardware notwendig. Durch diese Virtualisierung kann Telefónica Deutschland seine digitalen Services noch schneller, flexibler und intelligenter ausbauen.

Ausweitung digitaler Angebote

shutterstock 448561285 IoT digital vernetzt Internet der Dinge m2m

Foto: Shutterstock / chombosan

Mit den Investitionen schafft Telefónica Deutschland eine wichtige Grundlage, um seine digitalen Angebote im IoT-Bereich kontinuierlich auszuweiten. Durch intelligente Vernetzung werden aus Millionen von Geräten, Maschinen und Fahrzeugen smarte Helfer für den Alltag, die unser Leben leichter, sicherer und gesünder machen. Beispielsweise ermöglicht es die eigene IoT-Softwareplattform Geeny der Telefónica-Tochtergesellschaft Telefónica NEXT anderen Unternehmen, intelligent vernetzte Produkte für ihre Endkunden anzubieten.

Zudem unterstützen die zusätzlichen Rechenkapazitäten Telefónica Deutschland auf dem Weg zur Entwicklung des Zukunftsstandards 5G, der eine neue Perspektive für mobile Anwendungen schaffen wird.

Weitere Informationen:

Auf dem Weg zu 5G: TechCity-Projekt von Telefónica und Huawei
Smarte Helfer für den Alltag: Mehr über Telefónica NEXT
Alle Artikel zum Thema: Mobilfunknetz

Abonnieren
Blog-Archiv