Ali Aslan, Moderator, Elisabeth Denison, Deloitte Germany,
Manfred Broy, ZD.B, und Markus Haas, Telefónica Deutschland

Markus Haas hat auf der ersten DLD-Konferenz in Berlin über Führung im digitalen Zeitalter diskutiert. Bei der Panel-Debatte am Donnerstag traf der CEO von Telefónica Deutschland auf Dr. Elisabeth Denison, Chief Strategy & Talent Officer von Deloitte Germany, und Prof. Dr. Manfred Broy, Gründungspräsident sowie wissenschaftlicher Geschäftsführer des Zentrums Digitalisierung.Bayern.

Dabei wurde schnell erkennbar, wie sehr sich das Arbeitsleben in kürzester Zeit verändert hat: “Die Digitalisierung hat nicht nur Geschäftsmodelle durcheinandergewirbelt, sondern auch die Prinzipien der Führung”, sagte Moderator Ali Aslan zur Eröffnung.

Die Methoden zur Mitarbeiterführung müssten vollkommen neu erfunden werden, meinte auch der Informatik-Professor Manfred Broy, doch viele Manager hätten die Umbrüche der vergangenen Jahre noch gar nicht verstanden. Sie würden immer noch denken, dass Computer und Netze nur eine Infrastruktur sind, die ihre bisherigen Geschäftsmethoden unterstützt. Aber in Wirklichkeit sei die digitale Technik heute selbst das Business. Das weiß auch Markus Haas. Wie der Vorstandsvorsitzender von Telefónica Deutschland mit diesen Anforderungen umgeht und welche Führungsformen er bei der DLD-Diskussion favorisierte, zeigt unser neuer Artikel im Blog des Telefónica BASECAMP.

Weitere Informationen:

Digitale Führung: Livestream vom DLD Berlin im Telefónica BASECAMP
Mehr zur Veranstaltung: DLD 2017 in Berlin

Abonnieren
Blog-Archiv