SIM-Karten-pixabay-pixabay- PublicDomainPictures-1280x720

Foto: CC0 1.0, Pixabay / PublicDomainPictures / Ausschnitt bearbeitet

Telefónica Deutschland macht den Identitätsnachweis für Prepaid Kunden jetzt noch schneller. Das Unternehmen nutzt künftig im Identifizierungsprozess einen Service von Gemalto, einem führenden Anbieter für digitale Sicherheitslösungen. Der Vertrag wurde mit der deutschen Gesellschaft von Gemalto geschlossen. Der Service unterliegt damit dem deutschen Datenschutz. Ziel ist es, Prepaid-SIM-Karten noch zügiger zu aktivieren.

Wer eine Prepaid-SIM-Karte nutzen möchte, muss zuvor seine Identität nachweisen. So gilt es, seitdem im Juli 2017 die gesetzlich vorgeschriebene verschärfte Überprüfung von Ausweisdokumenten für Prepaid-Kunden eingeführt wurde. Telefónica Deutschland hat von Anfang an großen Wert darauf gelegt, diesen Prozess für die Kunden so einfach und schnell wie möglich zu gestalten. Prepaid Kunden von Telefónica können deshalb ihre Identität einfach und schnell sowohl im Shop, online als auch über ihr Handy nachweisen. Dafür müssen sie bei der Registrierung ein Ausweisdokument vorlegen. Das Gesetz schreibt vor, dass der Telekommunikationsanbieter dieses Dokument prüfen muss, bevor er die SIM-Karte des Kunden aktivieren und fürs Netz freischalten darf.

Prüfung der Daten wird schneller und sicherer

Um diese Abläufe noch weiter zu optimieren, arbeitet Telefónica Deutschland künftig mit der deutschen Gesellschaft von Gemalto zusammen. „Mit dem neuen Service von Gemalto ergänzen wir unsere bestehenden Identifizierungsverfahren“, sagt Thorsten Wagner, Director im Bereich Partner & Business bei Telefónica Deutschland. „Die digitale Lösung gleicht die Daten, die der Kunde online oder im Shop angegeben hat, automatisiert mit dem erfassten Ausweisdokument ab. Dies beschleunigt die Prüfung und macht sie zudem sicherer.“ Die Bandbreite der Ausweisdokumente, die sich mit dem Gemalto Service prüfen lassen, ist groß und reicht von Reisepässen über Personalausweise bis hin zu Aufenthaltsgenehmigungen.

Abläufe bei Kauf und Identitätsnachweis bleiben für Kunden unverändert

Die Verbesserung des Prozesses findet innerhalb von Telefónica Deutschland statt. Die Kunden profitieren davon, indem sie die SIM-Karten zügiger nutzen können. Im eigentlichen Ablauf ändert sich für sie nichts. Das bedeutet: Kaufen sie eine SIM-Karte einer Telefónica Marke in einem O2 Shop oder einem Partnershop, zeigen sie dort einem geschulten Mitarbeiter ihr Ausweisdokument. Der Vertriebsmitarbeiter prüft das Dokument auf offensichtliche Fälschungen, erhebt die gesetzlich vorgeschriebenen Daten, erstellt eine Ausweiskopie und übermittelt die Daten an die Zentrale von Telefónica Deutschland. Dort geschieht der Abgleich der Daten. Wenn alles korrekt ist, wird die Karte umgehend freigeschaltet.

Kunde hat die Wahl zwischen Video-Ident und Post-Ident

pixabay-FreePhotos-woman-690036-1280x720

Foto: CC0 1.0, pixabay User Free-Photos | Titel: Frau Laptop | Auschnitt bearbeitet

Wer online eine SIM-Karte einer Telefónica Marke kauft, erhält sie per Post und kann dann wählen, ob er sein Ausweisdokument im Video-Ident-Verfahren oder in einer Postfiliale vorzeigen möchte. Beim Video-Ident-Verfahren wird der Kunde auf die Seiten des Video-Ident-Partners geleitet und kann über eine Kamera dem speziell geschulten Mitarbeitern sein Ausweisdokument am PC zeigen oder dafür eine App der Deutschen Post nutzen. Anschließend sendet der Video-Ident-Anbieter die Daten an die Zentrale von Telefónica Deutschland zur Prüfung.

Für das Post-Ident-Verfahren können Kunden nach der Online-Registrierung den dafür nötigen Coupon direkt generieren. Diesen legen sie zusammen mit einem gültigen und zulässigen Ausweisdokument in einer von mehr als 8.500 Postfilialen dem Postmitarbeiter vor, der die erforderlichen Daten an Telefónica weiter gibt.



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beim Kauf einer Prepaid-Karte im Handel, beispielsweise im Supermarkt, gilt der gleiche Ablauf wie beim Online-Kauf. Auch hier registriert sich der Kunde online und kann dann für den Identitätsnachweis zwischen dem Video-Ident-Verfahren und dem Post-Ident-Verfahren wählen. Doch egal, ob Kunden die Prepaid-SIM-Karte einer Telefónica Marke im Shop, online oder im Handel kaufen: Für alle gilt, dass der anschließende Identifizierungsprozess künftig noch schneller wird.

Weitere Informationen

Identitätsprüfung bei O2 Prepaid – So funktioniert’s
SIM-Karten von O2
O2 Multicard: Ein Tarif für mehrere Geräte

Blog-Archiv