eMovements-ello-elektrischer-Rollator-1280x720

Der elektrische Rollator ello, Foto: eMovements GmbH

Die Digitalisierung durchdringt mit immer neuen Produkten und Dienstleistungen zunehmend unsere Lebensbereiche. Dank einer Neuheit von eMovements profitieren auch ältere und gehbehinderte Personen von den Vorteilen der Digitalisierung: Der smarte Rollator „ello“ unterstützt nicht nur mit Elektromotor und automatischer Bremse die Mobilität der Menschen. Mit GPS-Ortung und SOS-System steigert er auch die Sicherheit. Für die optimale Konnektivität der vernetzten Gehilfe verwendet eMovements die Global SIM von Telefónica in Deutschland.

Ältere Menschen stehen oft vor dem Problem, dass sie ihre Einkäufe nicht aus eigener Kraft nach Hause tragen können. Ein Rollator mit elektrischem Antrieb kann sie dabei unterstützen und so entstand die Idee zum Produkt. Der smarte Rollator kombiniert Funktionen, die für die Mobilität und Sicherheit der Nutzer wichtig sind: GPS-Ortung, integriertes Notrufsystem, elektrischer Antrieb in den beiden Hinterrädern wenn es bergauf geht und mit automatischer Bremse für Bergab-Bewegungen, einem leicht entnehmbaren Akku zum einfachen Laden, sowie eine Hupe und Licht.

Passendes Leistungsprofil von Telefónica ermöglicht optimales Kundenerlebnis

Team-eMovements-1280x720

Das Gründerteam der eMovements GmbH, Foto: eMovements GmbH

Da sich die Telefónica Global SIM national und international mit den verfügbaren Mobilfunknetzen verbinden kann, sorgt sie im smarten Rollator „ello“ für eine stabile und leistungsstarke Mobilfunkverbindung für die GPS-Ortung und das Notrufsystem.

Die intuitive Bedienung der digitalen Funktionen des Rollators liegt den Entwicklern von ello ebenfalls sehr am Herzen. Auch weniger technikerfahrene Menschen sollen den Rollator nutzen können und keine unbeabsichtigten Aktionen auslösen. Besonders im Hinblick auf das SOS-System ist die einfache Bedienung notwendig. Benjamin Rudolph, Geschäftsführer und Gründer der eMovements GmbH:

„Über eine Taste kann der Nutzer einen Notruf absetzen. Dabei wird eine SMS mit den Geodaten an eine hinterlegte Mobilfunknummer gesendet, sodass schnell Hilfe kommen kann. Das erhöht die Sicherheit für die Nutzer, denn selbst orientierungslose Menschen lassen sich so leicht auffinden.“

Weitere Gründe wegen denen sich eMovements für die digitale Lösung von Telefónica in Deutschland entschieden hat, ist unter anderem die transparente Tarifstruktur mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem vereinfacht Telefónica mit Hilfe der Smart Center-Plattform die Verwaltung und Kontrolle der eingesetzten Global SIMs.

Länger mobil bleiben: eMovements und Telefónica haben die Lösung

ello-elektrischer-Rollator-SOS-Service-1280x720

Foto: eMovements GmbH

eMovements denkt bereits über die Ausweitung des Geschäftsmodells nach. „Wir können uns gut vorstellen, dass wir ello auch für die Kontrolle therapeutischer Maßnahmen nutzen können, indem Bewegungsprofile aufgezeichnet und ausgewertet werden – selbstverständlich nur nach Zustimmung des Nutzers“, gibt Rudolph einen Ausblick in die Zukunft. „So können wir dazu beitragen, dass Menschen länger mobil bleiben und ihre Lebensqualität sichern“.

Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die Serienproduktion des Rollators am Stuttgarter Geschäftssitz. Dank der Global SIM von Telefónica kann ello jedoch weltweit mit derselben zuverlässigen Konnektivität für das SOS-System und die Ortung für mehr Sicherheit sorgen.


Über eMovements
eMovements entwickelt Technologien, die Mobilität fördern. Der Fokus liegt dabei auf technischen Lösungen, die mehr Sicherheit und Komfort schaffen. Aktuelles Produkt, an dem eMovements arbeitet: ello, ein smarter Rollator, der durch clevere Steuerung die Mobilität älterer und gehbehinderter Menschen mit Elektromotor und automatischer Bremse unterstützt. Zusatzfunktionen wie SOS-System, Beleuchtung und GPS-Ortung erhöhen die Sicherheit. Als Idee im Jahr 2013 entstanden, gründeten Benjamin Rudolph, Max Keßler und Matthias Geertsema 2016 ihr Unternehmen eMovements. Eine Crowdfunding-Kampagne im selben Jahr ermöglichte ihnen die Realisierung ihrer Idee vom smarten Rollator. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart hat mittlerweile 15 Mitarbeiter.


Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Startseite: eMovements
Bei YouTube: eMovements – Der elektrische Rollator ello
Ello von eMovements: Mit der Global SIM von Telefónica bei YouTube
Im Überblick: Alle O2 Business Tarife

Telefónica M2M-Team
eMovements: Der smarte Rollater „ello“
Zu den Referenzen: M2M & IoT Lösungen von Telefónica
Telefon: 0800 – MACHINE oder 0800 622 44 63 (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr)
Kontakt: Lösungen von M2M Telefónica | Website: www.m2m.telefonica.de

Blog-Archiv
Wir haben die Bestimmungen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten neu umgesetzt. Näheres finden sie in unserer Datenschutzerklärung.