Logo-Telefonica-Deutschland-blau-850x478p

Als erster Netzbetreiber in Deutschland bietet Telefónica Deutschland künftig allen Kunden seiner Eigen- und Partnermarken die Sprachtelefonie über LTE und WLAN an. Dies schließt gleichermaßen Postpaid- und Prepaid-Kunden ein. Durch die Nutzung dieser Technologien, dem sogenannten „Voice over LTE (VoLTE)“ und „Voice over WiFi (VoWiFi)“, profitieren Kunden bei Telefonaten ohne Mehrkosten von einer verbesserten Sprachqualität und einer erweiterten Netzabdeckung über LTE und WLAN. Telefónica Deutschland wird die Dienste für die einzelnen Marken und Kundengruppen bis voraussichtlich Ende März 2018 sukzessive implementieren.

„Wir setzen neue Standards für die mobile Freiheit unserer Kunden. Daher stellen wir als erster Netzbetreiber in Deutschland all unseren Kunden WLAN-Telefonie sowie das Telefonieren per Voice over LTE über unser leistungsstarkes LTE-Netz zur Verfügung“, sagt Cayetano Carbajo Martín, Vorstand und Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland. „Unseren Kunden möchten wir im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland stets ein optimales Nutzungserlebnis bieten. Daher arbeiten wir konsequent an der weiteren Optimierung unserer Sprach- und Datendienste.“

VoLTE: Optimale Sprachverbindungen über das LTE-Netz

Young woman telephoning with smartphone at home

Foto: gettyimages

Voraussetzung für die Nutzung von Voice over LTE (VoLTE) ist der Zugang zum schnellen LTE (4G)-Netz, wobei Telefónica Deutschland als einziger deutscher Mobilfunkbetreiber grundsätzlich all seinen Kunden und Partnern das LTE-Netz anbietet. Daher können künftig grundsätzlich Kunden aller Eigen- und Partnermarken des Unternehmens durch die Freischaltung von VoLTE und VoWiFi von einer ausgezeichneten Sprachqualität in HD Voice sowie deutlich kürzeren Rufaufbauzeiten profitieren.

Für die VoLTE-Telefonie benötigen Kunden lediglich ein VoLTE-fähiges Endgerät sowie die entsprechende Einstellung im Gerätemenü. Eine zusätzliche Freischaltung durch den Anbieter des Endkunden ist nicht notwendig. Ob und wann das jeweilige Endgerät VoLTE unterstützt, liegt in der Verantwortung der Hardware-Hersteller. Neue Smartphone-Modelle werden für den Service freigeschaltet, sobald die Hersteller eine VoLTE-fähige Firmware bereitstellen.

VoWiFi: Beste Klangqualität und erweiterte Netzabdeckung per WLAN

pixabay-FreePhotos-woman-690036-1280x720

Foto: CC0 1.0, pixabay User Free-Photos | Titel: Frau Laptop | Ausschnitt bearbeitet

Kunden können Voice over WiFi (VoWiFi) nutzen, wenn sie Zugang zu einem WLAN-Netz haben und über ein entsprechendes VoWiFi-fähiges Endgerät verfügen – und zwar ohne separat zu installierende App. Mit VoWiFi profitieren Kunden von einer erweiterten Netzabdeckung, da sich der Mobilfunkempfang in Innenräumen durch die Kombination mit WLAN nahtlos steigern lässt. Dadurch telefonieren Kunden auch überall dort in bester Sprachqualität, wo sie zwar einen WLAN-Zugang, aber nur schwachen oder keinen mobilen Netzempfang haben. Alle wichtigen Funktionen – wie Rufumleitungen oder die eigene Mailbox – stehen den Kunden dabei weiterhin zur Verfügung. VoWiFi-Gespräche wechseln nahtlos vom WLAN-Netz zu VoLTE im 4G-Mobilfunknetz, ohne zu unterbrechen. VoWiFi ist für Kunden selbstverständlich auch im Ausland nutzbar. Dies ist beispielsweise von Vorteil, wenn sich Kunden in das WLAN-Netz des eigenen Hotels einwählen.

Auch bei VoWiFi liegt es bei den Hardware-Herstellern, ob und wann das jeweilige Endgerät den Dienst unterstützt. Ob die WLAN-Telefonie auf dem Handy aktiviert ist, erkennen Kunden im Handy-Display in der Statusleiste, wo auch die Angaben zum Netzbetreiber zu sehen sind.

Weitere Informationen:

Hervorragende Sprachqualität über Netzgrenzen hinweg: Mobilfunkkunden nutzen HD Voice für Telefonate zwischen Telefónica und der Deutschen Telekom
Telefónica: Ein starkes Netz für den digitalen Alltag
Wie gut ist das O2 Netz an Ihrer Adresse? Netzabdeckung
Mehr von O2: Prepaid Tarife | Handy & Smartphone | Günstige Handyverträge

Blog-Archiv
Wir haben die Bestimmungen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten neu umgesetzt. Näheres finden sie in unserer Datenschutzerklärung.