Marc Mumm präsentiert die Mobile Banking Studie (Foto: Henrik Andree)

Marc Mumm präsentiert Studie zu Mobile Banking im Telefónica BASECAMP
(Foto: Henrik Andree)

Banking per App ist schnell, zeitlich und örtlich flexibel und damit mittlerweile fast schon so beliebt wie das klassische Online Banking ohne App – das ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung der Innofact AG, die Marc Mumm, Head of Innovation bei Telefonica und verantwortlich für O2 Banking, auf dem 28. Mobilisten-Talk am 6. September im Telefónica BASECAMP vorgestellt hat. Die von Telefónica Deutschland beauftragte repräsentative Studie zeigt, dass Mobile Banking mit einer Nutzung von 71 % Online Banking (75 %) dicht auf den Fersen ist. Mit O2 Banking bietet Telefónica Deutschland seit zwei Jahren eine umfassende Mobile Banking Lösung.

Bei O2 Banking stehen der Nutzen und die mobile Freiheit der Kunden im Vordergrund. Neben der Auswertung von Kundenfeedbacks lässt Telefónica Deutschland daher immer wieder Befragungen zur weiteren Entwicklung von Mobile Banking durchführen.

In der aktuellen Online-Umfrage der Innofact AG wurden Ende August 500 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Betrachtet wurden dabei die Personen mit einer Affinität zum Thema Mobile Banking: die Gruppe der Nutzer und Interessenten von Mobile Banking. Die Ergebnisse der repräsentativen Studie zeigen: Telefónica ist mit O2 Banking auf dem richtigen Weg.

O2 Banking erfüllt alle wichtigen Anforderungen

o2-Banking-12-2017--1920x1080Hauptgründe der Nutzung von Mobile Banking Apps für private Bankangelegenheiten sind für 76 % der Befragten die zeitliche Flexibilität und für 75 % der Befragten Schnelligkeit. Auch örtliche Flexibilität sowie die einfache und bequeme Bedienung zählen zu den Vorteilen. Insgesamt gehört Mobile Banking inzwischen zu den wichtigsten Anforderungen an eine Bank: Neben klassischen Kriterien wie hohe Sicherheit (85 %), Vertrauenswürdigkeit (80 %) und Online Banking (84 %) ist den Befragten bei ihrer Bank auch ein kostenloses Girokonto (78 %), das einfache Ein- und Auszahlen von Bargeld (62 % bzw. 76 %) und Mobile Banking per App (53 %) wichtig.

O2 Banking ist ein vollwertiges Girokonto in Kooperation mit der Fidor Bank. In den letzten Jahren wurden nicht nur die Kontoführungsgebühren abgeschafft, sondern auch einige neue Features integriert, die die App noch einfacher, smarter und sicherer machen. Seit kurzem können sich O2 Banking Kunden zusätzlich zu den drei kostenlosen monatlichen Abhebungen am Bankautomaten Geld einfach an der Supermarkt- oder Drogeriemarktkasse auszahlen lassen. Auch das Einzahlen von Bargeld ist auf diese Weise möglich. Damit bietet das mobile Bankkonto von Telefonica Deutschland alles, was sich die Befragten von einer Bank wünschen.

Mobile Banking überzeugt Nutzer

Die Studie zeigt, dass die Nutzer von Mobile Banking von den Vorteilen überzeugt sind: 89 % der Befragten würden Mobile Banking ihren Freunden, Bekannten oder Verwandten weiterempfehlen. Das spiegelt sich bei O2 Banking in den positiven Kundenbewertungen der Appstores wider. 62 % der Befragten können sich sogar vorstellen, für die Vorteile von Mobile Banking Angeboten wie O2 Banking die Bank zu wechseln. Neben der Benutzerfreundlichkeit würde die einfache Abwicklung von Bezahlvorgängen, einfache Bargeld Ein- und Auszahlung, Geldüberweisung per SMS und vor allem die Gewährung von Bonuspunkten die Befragten zu einem Wechsel bewegen.

Kernaussagen der Studie finden Sie in unserer Foto-Galerie:



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu Flickr aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mobile Payment gehört die Zukunft

Während Mobile Banking auf dem Vormarsch ist, steckt Mobile Payment in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Das kontaktlose Bezahlen über das Smartphone nutzen bisher nur 19 % der Befragten. Mit 54 % würde es aber über die Hälfte der Interessenten gerne ausprobieren. Das generelle Interesse ist da, offensichtlich aber noch nicht die passenden Angebote. Geht es um eine Einschätzung, welches die vorwiegende Bezahlmethode der Zukunft ist, liegt Mobile Payment allerdings vorn. In 10 Jahren sehen die meisten der Befragten mobiles Bezahlen vor der EC-Karte, Bargeld und der Kreditkarte.

Mit O2 Banking hat Telefónica eine umfassende Mobile Banking Lösung, über die sich in Zukunft auch interessante Mobile Payment Lösungen integrieren lassen – wichtig ist dabei immer eine hohe Benutzerfreundlichkeit und ein klarer Kundennutzen.

Weitere Informationen:

O2 Banking: Das komplett mobile Konto
O2 Banking für Android | iOS

Blog-Archiv
Wir haben die Bestimmungen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten neu umgesetzt. Näheres finden sie in unserer Datenschutzerklärung.