Jahresrueckblick 2018 Telefonica Deutschland Teil2 1280x720

Nachdem wir uns mit den Highlights der ersten Jahreshälfte 2018 bereits ausführlich beschäftigt haben, erinnern wir im zweiten Teil unseres Jahresrückblicks 2018 an Ereignisse zwischen Juli und Dezember: O2 sicherte sich die Spitze des Connect-Tests als Münchens bester LTE-Anbieter, Telefónica schloss mit der Deutschen Telekom eine Kooperation zum Netzausbau ab und verbesserte das O2 Netz laut Chip-Netztest um eine Note zum Vorjahr.

Weitere wichtige Themen aus der zweiten Jahreshälfte 2018 liefert der folgende Beitrag.


Juli: Mobilfunkpakt für Deutschland

Mobilfunkgipfel-2018-Gruppenbild

Foto: Telefónica

Politik und Wirtschaft wollen gemeinsam Funklöcher stopfen
Alle Beteiligten aus Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und Wirtschaft haben gemeinsam eine ambitionierte Erklärung auf den Weg gebracht, um weiße Flecken in Deutschland zu schließen. Telefónica Deutschland hat bereits seit Anfang des Jahres dafür geworben, dass Politik und Netzbetreiber einen Mobilfunkpakt schließen. Mit der verabschiedeten Absichtserklärung stellte Minister Scheuer den Netzbetreibern eine Unterstützung in Aussicht, um ihre Investitionsfähigkeit zu fördern. Hierzu gehören vor allem verbesserte Zahlungsbedingungen und ein Förderprogramm für Mobilfunk.

Mit O2 Banking im Supermarkt kartenlos Geld einzahlen und abheben
Größtes Bargeld-Netzwerk für O2 Banking Kunden: Bargeld einfach mit dem Smartphone beim Einkauf an der Kasse ein- oder auszahlen, ohne Umweg zur Bankfiliale oder zum nächsten Bankautomaten. O2 Banking Kunden können seit August kostenlos und ohne Mindesteinkaufswert an über 11.000 Partnerfilialen in Deutschland Geld abheben. Bereits seit Mai dieses Jahres sind Einzahlungen auf das Girokonto im Supermarkt oder Drogeriemarkt möglich.

August: Unbegrenzt surfen mit O2 my All in One

o2 Mehr geht nicht Unlimited-TarifMit O2 my All in One unterwegs und zuhause unbegrenzt surfen
Die O2 Freiheitsoffensive 2018 stellt die Weichen im deutschen Mobilfunkmarkt neu: Am 21. August ist die Marke O2 zwei Unlimited-Tarife mit einem einzigartigen Preis-Leistungsverhältnis gestartet. Mit O2 Free Unlimited surfen Kunden unterwegs bereits für günstige 59,99 Euro pro Monat ohne Geschwindigkeits- oder Volumenbegrenzung. Beim O2 my All in One ist im Preis von monatlich 79,99 Euro nicht nur unlimitierter Mobilfunk, sondern auch ein Festnetzanschluss mit Telefonie- und Internet-Flatrate enthalten. Kunden benötigen also nur noch einen Tarif, um in jeder Lebenssituation unbegrenzt mit Highspeed surfen zu können – unterwegs mit LTE und in den eigenen vier Wänden mit VDSL. Zum Start des O2 my All in One ist die Mehrkartenoption O2 Connect für die Dauer der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit des Tarifs ohne Aufpreis inkludiert.

O2 Netz in München sichert sich Note „gut“ im connect-Netztest und liefert die beste LTE-Versorgung
Kein Netzbetreiber versorgt Kunden in München besser mit LTE als O2 – so das Ergebnis eines Netztests der Fachzeitschrift connect zur Mobilfunkversorgung in der bayerischen Landeshauptstadt. Insgesamt konnte sich das O2 Netz in München die Note „gut“ (830 Punkte) sichern und damit in puncto Netzqualität im Vergleich zum bundesweiten Netztest 2017 („ausreichend“) einen riesigen Sprung nach vorne machen. Die Netztest-Ergebnisse belegen, dass sich die Netzintegrationsarbeiten von Telefónica Deutschland in München sehr positiv auswirken: „Die Richtung stimmt: In München, wo der Zusammenschluss der Netze von E-Plus und O2 laut Telefónica bereits vollzogen ist, erzielt der Anbieter ein gutes Ergebnis“, urteilt die Connect. Aufgrund des umfangreichen Netzausbaus wurde dem O2 Netz zudem bei Sprache und Daten die beste Versorgungsqualität aller Anbieter im gesamten Stadtgebiet bescheinigt.

September: „Mein O2 App“ erhält Gesamtnote „sehr gut“

Mein o2 App - connect "sehr gut"

Mein O2 App erhält das connect Siegel “Sehr Gut”

„Mein O2 App“ überzeugt im connect-Test mit der Note „sehr gut“
Die Fachzeitschrift connect hat die Kundenservice-Apps der deutschen Netzbetreiber auf Service, Funktionalität und Sicherheit getestet. Dabei überzeugte die „Mein O2 App“ auf ganzer Linie und erhielt die Gesamtnote „sehr gut“. Den Testsieg konnte sie in der zentralen Kategorie „Funktionalität und Handhabung“ einfahren. Hier lobten die Tester besonders das „moderne Design mit klarer Struktur“ sowie die „flüssige Bedienung“ der O2 Kunden-App.

Der neue O2 Free Business Unlimited Tarif für Geschäftskunden
Seit dem 1. Oktober erhalten Geschäftskunden mit dem neuen O2 Free Business Unlimited ein Rundum-sorglos-Paket, das die wichtigsten Bestandteile für den mobilen Geschäftsalltag im In- und Ausland in einem Tarif enthält – und das zu einem sehr attraktiven und fairen Preis. Denn der Tarif beinhaltet neben unbegrenztem LTE-Highspeed-Datenvolumen, das auf bis zu fünf Geräten genutzt werden kann, auch europaweite Telefonie- und SMS- sowie zusätzliche Roaming Leistungen in den anderen Ländern der Welt. Für 80 Euro im Monat erhalten Business Kunden einen umfassenden Tarif, um ohne Geschwindigkeits- und Volumenbegrenzung sorgenfrei mobil arbeiten zu können. Vor allem Geschäftsführer, leitende Manager und Mitarbeiter, die häufig geschäftlich ins Ausland reisen und auch dort auf mobile Anwendungen zugreifen müssen, profitieren mit dem neuen Unlimited Tarif.

Oktober: Telekom und Deutschland schließen Kooperation zum Netzausbau ab

Markus Haas (li.) und Telekom Deutschland-Chef Dirk Woessner-1280x720

Telefónica Deutschland CEO Markus Haas (li.) und Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner

Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland treiben Netzausbau gemeinsam voran
Die Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland bündeln ihre Kräfte, um den Ausbau ihrer Mobilfunknetze beschleunigt voranzutreiben. Beide Unternehmen vereinbarten, langfristig insgesamt mindestens 5.000 Mobilfunkstandorte der Telefónica Deutschland an die leistungsfähige Glasfaserinfrastruktur der Telekom anzubinden. Die Deutsche Telekom kann die daraus erzielten Synergien wiederum unmittelbar für den eigenen Netzausbau nutzen. Diese Kooperation hat nicht nur einen bemerkenswerten Umfang. Sie ist auch mit Blick auf den künftigen Kommunikationsstandard 5G sowie neue digitale Anwendungen richtungsweisend.

Telefónica ist laut Marktbericht führend bei Datenanalysen
Telefónica ist führend im Bereich auf Kundenbedürfnisse zugeschnittener Datenanalysen – so das Ergebnis der Auswertung „The Forrester Wave: Specialized Insights Service Providers, Q3 2018“ des Marktforschungsunternehmens Forrester Research. In seiner Auswertung betrachtete Forrester insgesamt neun Anbieter von Erkenntnisdienstleistungen für Unternehmen nach 20 verschiedenen Kriterien. Ausgewertet wurden das derzeit zur Verfügung stehende Angebot, Strategie und Marktpräsenz. Telefónicas Stärken liegen laut der Auswertung „in den Daten von 350 Millionen Nutzern aus 17 Ländern“.

O2 verzeichnet bereits per Ende September 5.000 neue LTE-Stationen
Telefónica Deutschland hat den umfassenden Ausbau seines LTE-Netzes konsequent fortgesetzt. Allein im dritten Quartal 2018 hat Telefónica Deutschland knapp 2.000 neue LTE-Stationen errichtet und bestehende Standorte mit zusätzlichen LTE-Kapazitäten aufgerüstet. Insgesamt wurde das O2 Netz damit bis Ende September um rund 5.000 LTE-Stationen erweitert. Zum Vergleich: Die neu mit LTE versorgte Fläche ist deutlich größer als das Bundesland Hessen. Das Unternehmen löst damit seine Ankündigung ein, sein LTE-Netz nicht nur in Städten weiter zu verdichten, sondern auch den LTE-Ausbau in der Fläche schnell voranzutreiben, sodass immer mehr Kunden in immer mehr Orten mit schnelleren Geschwindigkeiten im O2 Netz surfen können.

November: O2 Netz verbessert sich um eine ganze Note

CHIP Netztest 2018: "Gut" für o2„Quantensprung“ für O2 im großen CHIP-Netztest
Ein klares „Gut“* für das O2 Netz und der Sprung um fast eine ganze Wertungsnote gegenüber dem Vorjahr (von 3,1 auf 2,2): Die Ergebnisse des bundesweiten CHIP-Netztests zeigen deutlich, dass Telefónica Deutschland dank umfangreicher Netzmaßnahmen die Netzqualität für seine Kunden stark verbessert hat. Das Fachmagazin CHIP nennt es sogar einen „Quantensprung“. Auch in den Teilkategorien Internet, Sprache, LTE-Netz sowie in diversen Großstädten erzielt das O2 Netz gute bis sehr gute Noten. Gleichzeitig kündigt Telefónica Deutschland für das kommende Jahr weitere Verbesserungen bei der Netzqualität an.

Positive Wirkung der Netzintegration in weiteren Städten
Telefónica Deutschland hat die Modernisierung und den Ausbau seines O2 Mobilfunknetzes im Jahr 2018 erfolgreich vorangetrieben. Speziell die Netzintegration von O2 und E-Plus hat große Fortschritte gemacht und in zahlreichen Gebieten die Netzqualität verbessert. Das bestätigten auch die Messergebnisse des Netztest-Spezialisten P3 für Großstädte wie Köln oder Leipzig. Kunden profitieren in immer mehr Städten und Regionen von einem neuen und rundum verbesserten O2 Netz. Durch die voranschreitende Netzoptimierung wird sich die Netzqualität künftig auch in den Städten und ländlichen Regionen weiter verbessern, wo die Netzintegration noch nicht vollständig abgeschlossen ist.

KeyVisual-Freiheit-2018-Smartphones-bei-o2-1920x1080Maximale Flexibilität beim Endgeräte-Kauf von O2 trifft Kundenwunsch
Die Marke O2 setzt ihre Freiheitsoffensive 2018 auch beim Endgeräte-Angebot konsequent fort. Sie bietet Verbrauchern maximale Freiheit bei der Wahl ihres Wunsch-Smartphones. Diese gibt es bei O2 nicht nur zu günstigen Konditionen, sondern auch ganz flexibel mit oder ohne Mobilfunkvertrag und unabhängig von einem Vertragswechsel oder einer Vertragsverlängerung. Frei entscheiden kann der Kunde ebenfalls darüber, wie er sein Smartphone, Tablets oder das passende Zubehör bezahlen möchte: ob per Einmalzahlung oder ohne Zusatzkosten in monatlichen Raten. Mit dieser kundenzentrierten Endgeräte-Strategie, Flexibilität mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis zu kombinieren, hat sich O2 in diesem Jahr erfolgreich als attraktiver Anbieter von vertragsunabhängigen Endgeräten im Markt positioniert.

O2 punktet mit datenstarken Tarifen und überzeugendem Service für Privat- und Geschäftskunden
Das Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche hat die Marke O2 für seine datenstarken Tarife und einen hervorragenden Kundenservice ausgezeichnet. Für den Vergleich der besten Mobilfunkanbieter 2018 haben WirtschaftsWoche und das Deutsche Kundeninstitut (DKI) die Angebote und Konditionen in verschiedenen Kategorien und Nutzerprofilen untersucht. O2 überzeugte die Tester dabei insbesondere mit seinen großen Datenpaketen sowie seinem Kundenservice für Privat- und Geschäftskunden und sicherte sich Top-Platzierungen. Für das Nutzerprofil des „Onliners“ sowie den exzellenten Geschäftskundenservice erhielt die Marke jeweils die Note „sehr gut“.

Dezember: Connect-Netztest bestätigt deutliche Verbesserung im O2 Netz

Foto: PlaceIt

O2 Netz bietet eine deutlich verbesserte Netzqualität
Eine klare Notenverbesserung sowie ein Zugewinn um stolze 127 Punkte im connect-Netztest 2018 bestätigten: Telefónica Deutschland hat die Netzqualität seines O2 Netzes bundesweit massiv verbessert. Dieser Sprung nach vorne wäre für das O2 Netz ohne die verschärften Messkriterien in diesem Jahr sogar noch viel deutlicher ausgefallen. Das Unternehmen ist der einzige deutsche Anbieter, der sein Ergebnis steigern konnte. Durch die umfangreichen Qualitätsverbesserungen hat das O2 Netz den Abstand zum Wettbewerb im diesjährigen Netztest deutlich verringert. Der weitere Netzausbau befindet sich bereits in vollem Gange.

Apple Pay für O2 Banking Kunden – eine einfache, sichere und private Zahlungsweise
Bei O2 Banking stehen der Nutzen und die mobile Freiheit der Kunden im Vordergrund. Das vollwertige Girokonto in Kooperation mit der Fidor Bank ermöglicht mit Apple Pay eine schnelle und bequeme mobile Zahlungsweise, die für unsere Kunden einfach, sicher und privat ist. O2 Banking bietet neben einer Debit Mastercard zum Beispiel Überweisungen per Mobilfunknummer und umfangreiche Sicherheitsfeatures wie Push-Benachrichtigungen. O2 Kunden erhalten zudem je nach Nutzung von O2 Banking zusätzlich monatliches Highspeed-Datenvolumen. Umgesetzt wird O2 Banking in Kooperation mit der Münchener Fidor Bank AG. Anhand von Kundenfeedback wird die App stets überarbeitet und erhält neue Features und Services.

Neue Funkzellen ermöglichen die Entwicklung und Erprobung neuer 5G-Dienste
Nokia und Telefónica Deutschland haben den Aufbau ihres gemeinsamen „Early 5G Innovation Cluster” in Berlin abgeschlossen. Dazu zählen fünf Funkzellen im Mobilfunknetz von Telefónica in Berlin-Friedrichshain. Diese Standorte sind mit der 5G-fähigen Airscale-Funktechnologie und der Wavence-Microwave-Technologie von Nokia ausgestattet. Sie werden in den nächsten Monaten vor allem dazu eingesetzt, um die Leistung und Abdeckung von 5G-Diensten in einem dicht besiedelten Stadtgebiet zu testen.

* Insgesamt wurden vergeben: zweimal sehr gut, einmal gut.

Auch interessant:

Januar bis Juni: Jahresrückblick 2018 – Teil 1

Blog-Archiv