Alle Artikel von Markus Oliver Göbel

Über Markus Oliver Göbel

Unser Pressesprecher für Innovationen, B2B, Startups und Social Media absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere Medien. Daneben schrieb Markus Oliver Göbel für bekannte Blogs wie TechCrunch oder The European.

Untersuchung von Telefónica:

Internet of Things

Die zunehmende Verbreitung des Internet der Dinge (IoT) in der modernen Gesellschaft eröffnet bedeutende Chancen für Firmen, Staaten und Verbraucher. Sie erhalten mehr Kontrolle über ihre Technologie und einen noch besseren Zugang zu Informationen, als sie jemals hatten. Doch der Schutz gegen Bedrohungen der Cyber-Sicherheit kann mit dem Tempo dieser Entwicklung nicht mithalten. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Bericht, den Telefónica, eines der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt, gerade vorgestellt hat.

Unter dem Titel Reichweite, Größenordnung und Risiko wie nie zuvor: Wie man das Internet der Dinge absichert kommt die Untersuchung zu dem Ergebnis, dass den schier unendlichen Vorteilen des IoT in einer hyper-vernetzten Gesellschaft die nötige Vorsicht gegenüberstehen muss. Nur so ließen sich die katastrophalen Risiken vermeiden, die sich aus Cyber-Attacken ergeben können.

Momentan liegt der Fokus auf den innovativen Chancen des IoT, doch es wurde bisher wenig über die möglichen Schattenseiten gesprochen“, sagt John Moor, Leiter der Internet of Things Security Foundation. „Wenn wir nicht aufpassen, könnten wir eine Menge Probleme bekommen, ohne es überhaupt zu bemerken. Einige davon sind noch vollkommen unbekannt.“ » Weiter lesen


Für O2 Vertrags- und Prepaid-Kunden:

BildPlus bezahlen über die o2 Mobilfunkrechnung

Telefónica in Deutschland bietet O2 Vertrags- und Prepaidkunden ab sofort die Möglichkeit, ihr BILDplus-Abonnement bequem per Handyrechnung zu bezahlen. Kunden können nach Abschluss des Abonnements BILDplus-Inhalte, die Highlight-Videos der Bundesliga und auf Wunsch sogar die E-Paper von BILD und BamS sowohl im Web und Mobilportal abrufen und haben Zugriff zu allen BILDApps.

Telefónica Deutschland hat die Vision, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu werden. Auf dem Weg dorthin setzt das Unternehmen bewusst auch auf zukünftige Wachstumsmärkte wie Mobile Payment. Ein wichtiger Baustein ist hierbei das Bezahlen per Handyrechnung. Denn genau so normal wie das Telefonieren oder SMS-Verschicken ist mittlerweile auch das Bezahlen per Smartphone. » Weiter lesen


Neu auf dem BQ Aquaris X5:

BQ Aquaris X5 mit Cyanogen OS

BQ Aquaris X5 mit Cyanogen OS

Telefónica hat jetzt ein besonderes Smartphone im Angebot. Das Aquaris X5 des spanischen Herstellers BQ verwendet ein vollkommen neues Betriebssystem: Cyanogen OS basiert zwar auf Android, doch unabhängige Programmierer haben die Google-Software weiterentwickelt und mit neuen Funktionen versehen. „Ein offenes Betriebssystem von den Nutzern für die Nutzer“, lautet sein Motto, denn Cyanogen hat die größte Open-Source-Android-Entwicklergemeinde der Welt. Also gleich einmal hier klicken und das BQ Aquaris X5 im Online-Shop von O2 oder bei BASE ansehen! Wir stellen sein neues Betriebssystem heute genau vor.

Was ist das Wichtigste an einem Smartphone? Für die meisten Leute ist die Antwort klar: Es soll zuverlässig funktionieren und benutzerfreundlich sein. Aber für manche Anwender sind diese Eigenschaften längst selbstverständlich, denn sie stellen noch höhere Ansprüche. Wer sein Smartphone gern nach eigenen Wünschen verändert und genau an seine persönlichen Bedürfnisse anpasst, für den empfiehlt sich das neue BQ Aquaris X5 mit Cyanogen OS.

Unterschiede: Cyanogen OS vs. CyanogenMod

Cyanogen ist ein neuartiges Betriebssystem für Mobilgeräte, das auf der Basis von Android entstand. Momentan gibt es zwei Varianten: Auf der einen Seite steht das Cyanogen OS, eine kommerzielle Version für Hersteller von Mobilgeräten, und auf der anderen Seite der CyanogenMod. Das ist eine freie und quelloffene Modifikation von Android, die der Vorläufer des Cyanogen OS ist. Dieses alternative Betriebssystem gibt seinen Nutzern und allen Entwicklern die Möglichkeit, neue Funktionen einzubringen, die sie bei der Standardversion von Android vermissen. » Weiter lesen


Telefónica-Lösung für Sixt Leasing:

Sixt-App-960x540

Im Oktober überraschten die Sixt Leasing AG und ihre Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting AG mit einer besonders innovativen M2M-Lösung: Das vollautomatische Sixt-Fahrtenbuch basiert auf der innovativen Plug-and-Play-Lösung von Telefónica und Geotab. Telefónica Deutschland tritt dafür als Generalunternehmer auf, der Hardware, Service und die notwendige Mobilfunkanbindung aus einer Hand liefert. Die intelligente Anwendung wurde zuerst auf dem Digital Innovation Day vorgeführt, wo sie viel Applaus bekam. Auch die beiden neuen M2M-Kunden sind davon begeistert.

Die Sixt Leasing AG ist einer der führenden hersteller- und bankenunabhängigen Leasinganbieter in Deutschland mit Tochterfirmen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden. Über ein Franchise-Netzwerk erreicht das Unternehmen zudem Kunden in mehr als 40 Ländern. Für Firmenkunden entwickelt Sixt Leasing maßgeschneiderte Lösungen im Full-Service-Leasing und optimiert dadurch nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks auf Basis von jahrzehntelangem Know-how und effizientem Prozessmanagement. Die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting bietet diese Expertise auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über einen Drittanbieter geleast haben, aber die Vorteile eines professionellen externen Fuhrparkmanagers nutzen wollen. Mit dem neuen Sixt-Fahrtenbuch nutzen beide Firmen die Vorteile der Digitalisierung und machen ihren Kunden die Abrechnung von Dienstfahrten durch M2M-Kommunikation viel einfacher. » Weiter lesen


Für Vertragskunden und Prepaid:

Windows 10 Store: Website mit Angeboten

Windows 10 Store: Website mit Angeboten

Telefónica in Deutschland ermöglicht das Bezahlen per Handyrechnung ab sofort auch im Windows Store. Alle Vertragskunden und Prepaid-Nutzer von O2 können damit schnell und bequem digitale Inhalte wie Apps, Spiele und Musik im neuen Windows Store kaufen. Dabei ist es ganz gleich, ob sie ihr Windows 10 Notebook, Tablet oder PC verwenden. Für die O2 Kunden ist damit die bequeme und einfache Bezahlmöglichkeit über die Mobilfunkrechnung nun in allen großen App Stores verfügbar.

Telefónica hat sich zum Ziel gesetzt, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu werden. Durch das moderne Netz sowie die attraktiven Produkte und Services profitieren die Kunden bestmöglich von den vielen Chancen der Digitalisierung. Das gilt für Privatkunden genauso wie für Geschäftskunden.

Bei dieser Entwicklung setzt das Unternehmen auch besonders auf neue digitale Techniken wie das Mobile Payment. Ein wichtiger Baustein dieser modernen Bezahlmöglichkeit ist das Zahlen per Handyrechnung, denn für viele Kunden ist das Einkaufen von Apps, Spielen oder Musik auf dem Smartphone oder Tablet heute genauso wichtig wie das Telefonieren oder Senden von SMS. Deswegen soll es auch genauso einfach sein.

» Weiter lesen


Seite 1 von 5012345...102030...Letzte »

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv