Alle Artikel zum Thema "Verantwortung"

Spendenaktion:

Erdbeben-Nepal-Foto-Habitat-for-Humanity-Ezra- Millstein-960x540

Erdbeben in und um Kathmandu (Nepal), Foto: (©Habitat for Humanity / Ezra Millstein)

Seit am Wochenende in Nepal und den Nachbarländern die Erde gebebt hat, herrscht in der Himalaya-Region größte Not. Medienberichten zufolge geht die Regierung mittlerweile von bis zu 10.000 Toten aus. Telefónica in Deutschland wird deshalb betroffenen Kunden und Hilfsorganisationen die entsprechenden Roamingkosten in Nepal erstatten. Darüber hinaus engagiert sich Telefónica in Deutschland auch mit einer Geld-Spendenaktion, bei der sich sowohl Mitarbeiter als auch das Unternehmen einbringen.

Tausende Menschen sind in Nepal obdachlos. Es fehlt an Strom, Nahrung und Medikamenten. Telefónica Deutschland nimmt seine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft ernst und möchte deshalb gemeinsam mit seinen Mitarbeitern den Erdbebenopfern helfen.

Dafür hat das Unternehmen eine Spendenaktion auf Deutschlands größter Online-Spendenplattform Betterplace.org gestartet. Bereits in der Vergangenheit hat sich diese Plattform für Spendenaktionen bewährt. So kamen im November 2013 für die Opfer des Taifuns “Haiyan” auf den Philippinen mehr als 50.000 Euro zusammen. » Weiter lesen


Think Big Upgrade:

Think Big Upgrade Treffen in München

Think Big Upgrade Treffen in München

Ob ein Flüchtlings-Podcast, eine SpendenApp oder eine Initiative die Plastik den Kampf ansagt: Dieses Wochenende war alles dabei beim Think Big Upgrade Treffen in München. 15 Gruppen junger motivierter Leute reisten an, um ihre tollen Ideen weiter zu entwickeln. Einige Telefónica-Mitarbeiter trafen sich mit ihnen, um dabei zu helfen, die sozial-digitalen Projekte der Jugendlichen besser kennenzulernen und sie mit wertvollen Tipps zu unterstützen.

Bei Think Big Upgrade können junge Menschen für ihr Projekt finanzielle Unterstützung beantragen, Trainings von Think Big sowie von Telefónica-Mitarbeitern unterstützt und kompetent beraten werden. “Wir möchten ein neues Verständnis für bewusstes Konsumverhalten einführen”, sagte eine der Teilnehmerinnen bei Think Big um ihr Projekt in der Runde zu präsentieren. Ihr Projekt heißt „Stay with me“ und kümmert sich um Umweltschutz. Ein anderes Projekt hat den Zweck, Spenden für Flüchtlinge zu sammeln. Dieses soziale Engagement ist beeindruckend, gerade bei jungen Leuten, denn manche von ihnen sind gerade erst 15 Jahre alt. Als Jugendprogramm der Telefónica-Stiftung, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und O2 möchte Think Big den bemerkenswerten Tatendrang der jungen Projektmacher unterstützen und fördern. » Weiter lesen


Aufregung im Nest auf dem LTE-Mast:

Die ersten Küken sind bei den Wanderfalken geschlüpft

Die Küken sind im Wanderfalken-Nest am LTE Mast von O2 geschlüpft

Im Nest unserer Wanderfalken herrscht große Aufregung. Denn endlich sind die ersten Küken geschlüpft und wohnen nun gemeinsam mit ihren Eltern auf dem O2 LTE-Mast nördlich von München. Die ersten zwei schlüpften am Morgen des 15. April aus ihrer Schale und das dritte Geschwisterchen erblickte einen Tag später das Licht der Welt.

Die drei süßen Federbälle machen es sich gemeinsam unter Mamas Bauch bequem, während Papa Fridolin sich momentan vor allem um die Versorgung seiner Nesthäkchen kümmert. Die Eltern wechseln sich aber oft bei ihren Aufgaben ab, denn bei Wanderfalken herrscht Gleichberechtigung. Doch das Leben in der Natur ist auch hart: Eins der vier Küken hat es leider nicht geschafft. In der Nacht zum 14. April hat die Mutter das Ei aufgepickt, um ihrem Kind auf die Welt zu helfen, doch es war kein Lebenszeichen erkennbar.

Vor der Kamera: Flauschige Küken wachsen zu Raubvögeln heran

Heute sind wenigstens die drei Geschwister wohlauf und die Eltern kümmern sich rührend um sie. Frida und Fridolin suchten sich wie im vergangenen Frühjahr unseren LTE-Mast als Brutstätte für ihre Küken aus. Deswegen reaktivierte Telefónica in Deutschland zusammen mit dem bayerischen Landesbund für Vogelschutz (LBV) die Kamera an dem windigen Nest. Die Optik überträgt nun wieder Tag und Nacht, was in dem Nest geschieht. Selbst bei Dunkelheit liefert die Infrarot-Funktion scharfe Bilder, die allerdings schwarz-weiß aussehen. Seit der Geburt der Kinder ist das Zuschauen besonders spannend, denn die kleinen Vögel entwickeln sich schnell. Wenn sie wüssten, wie viele Zuschauer sie haben! Dazu gehören motivierte Vogelfans, die sich regelmäßig in dem Forum auf der Kamera-Webseite des LBV austauschen, und auch Mitarbeiter von Telefónica erkundigen sich regelmäßig nach dem Wohlbefinden ihrer Lieblinge. » Weiter lesen


Telefónica bei der Earth Hour 2015:

Earth Hour 2015

Am 28. März gehen rund um den Globus um 20 Uhr 30 Ortszeit die Lichter aus – der WWF (World Wide Fund for Nature) hat wieder zur weltweiten Earth Hour aufgerufen. Auch Telefónica in Deutschland beteiligt sich bereits zum fünften Mal an der Aktion. Ziel der Earth Hour ist es, Menschen zu motivieren, umweltfreundlicher zu handeln und die drängenden Probleme des Klimawandels anzugehen.

Wenn der O2 Tower für eine Stunde in der Dunkelheit verschwindet, setzt er ein deutliches Zeichen – denn in München zählt er zu den Gebäuden, die weit sichtbar und schon von ferne zu erkennen sind. Aber auch an anderen Telefónica Standorten in München, Hamburg und Düsseldorf wird das Licht ausgeknipst. Der symbolische Charakter der Aktion, an der im vergangenen Jahr rund 7.000 Städte in 162 Ländern teilnahmen, soll die Menschen in ihrem Alltagsleben für das Stromsparen sensibilisieren. „Telefónica unterstützt dieses Ziel und möchte gleichzeitig zeigen, dass wir als Unternehmen Umweltschutz ernst nehmen“, sagt Valentina Daiber, Director Corporate Affairs. „Ressourcenschonung und Klimaschutz sind wichtige Grundsätze unseres Umweltmanagements.“
» Weiter lesen


Get Online Week:

Tablet Aktion

Seit 2012 setzt sich E-Plus, ein Unternehmen der Telefónica Deutschland Gruppe, gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen dafür ein, ältere Menschen an das mobile Internet heranzuführen. Im Rahmen der aktuellen Get Online Week 2015 startete das erfolgreiche Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ jetzt auch in Dortmund und Königs Wusterhausen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden stellten Vertreter des Mobilfunkanbieters und der Stiftung Digitale Chancen das Projekt der Öffentlichkeit vor. Unterstützt werden die Initiativen von Schauspieler Miloš Vuković und dem Landtagsabgeordneten Klaus Ness (SPD). Vuković und Ness übergaben die Tablet PCs an die Lebenshilfe Dortmund sowie das Mehrgenerationshaus Königs Wusterhausen.

Ob aktuelle Nachrichten, Videotelefonie mit Verwandten oder das Auffinden der nächsten Apotheke mit Nachtdienst: Tablet PCs können Senioren dabei helfen, viele Alltagssituationen besser zu bewältigen. Immer mehr Seniorinnen und Senioren möchten daher die Chancen des Internets kennen lernen. E-Plus und die Stiftung Digitale Chancen setzen sich mit dem Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ dafür ein, Berührungsängste mit der neuen Technologie abzubauen. E-Plus stellt hierzu Seniorinnen und Senioren in verschiedenen Städten Deutschlands kostenfrei Tablet PCs mit einer Internetflatrate für vier Wochen zur Verfügung. Ein Teil der Geräte verbleibt anschließend dauerhaft in der Einrichtung. Die Stiftung Digitale Chancen betreut das Projekt und evaluiert begleitend, wie Tablets älteren Menschen den Einstieg in die Internetnutzung und den Anschluss an die digitale Gesellschaft erleichtern. » Weiter lesen


Seite 1 von 4912345...102030...Letzte »

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv