Alle Artikel zum Thema "Verantwortung"

Lokales Engagement für Klimaschutz:

Gruppenbild-Klimapakt-Valentina-Daiber-1280x720

Die Stadt München hat den Ruf der UN-Klimakonferenz aus Paris gehört: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Landeshauptstadt zum „Klimapakt Münchner Wirtschaft“ verpflichtet sich Telefónica Deutschland gemeinsam mit weiteren Großunternehmen, CO2-Emissionen am Münchner Standort zu reduzieren. Das Telekommunikationsunternehmen schafft das durch Effizienzsteigerungen im Mobilfunknetz, weniger Geschäftsreisen und intelligentes Flottenmanagement. Zudem werden Büro- und Technikflächen mit Fokus auf den O2Tower konsolidiert. Die Digitalisierung trägt ebenso zu sauberer Luft bei.

Erst gestern hatte das Bayerische Verwaltungsgericht sein Urteil gesprochen: Die Luft in München muss dringend sauberer werden. Dafür setzt sich Telefónica Deutschland gemeinsam mit 14 anderen namhaften Unternehmen, darunter BMW, Siemens und Allianz ein. Die Unternehmen wollen gemeinsam mindestens 40.000 Tonnen CO2 bis Ende 2017 einsparen. Das ist ungefähr so viel, wie 10.000 Münchner Haushalte in der Zeit verbrauchen würden. » Weiter lesen


Finale von "Think Big Pro":

THINKBIG-PRO-Abschluss-Pitch-Berlin-0901-1280x720_

Nach acht Monaten intensiver Arbeit an ihren digital-sozialen Projekten wurden die diesjährigen Absolventen der dritten Förderstufe des Jugendprogramms „Think Big“ gestern im Social Impact Lab in Berlin für ihr Engagement ausgezeichnet: Ob Erklärvideos für Menschen mit Behinderung, eine Onlineplattform für Flüchtlinge und Helfer oder eine digitale Weltkarte für soziale Organisationen – die Projekte der engagierten Jugendlichen zeigen: Die Digitalisierung birgt große Chancen, einen positiven gesellschaftlichen Wandel zu unterstützen.

Auf dem Think Big Pro Abschluss-Event im Social Impact Lab Berlin präsentierten gestern sechs Startups vor Vertretern von Stiftungen, Unternehmen und der Startup-Szene, wie sie mit ihren digitalen Projekten die Gesellschaft positiv verändern wollen. Die jungen Social-Entrepreneure haben bereits die dritte Förderstufe des Think Big Programms durchlaufen. Mit Think Big fördert Telefónica Deutschland gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) den innovativen Unternehmergeist der jungen Menschen. Think Big Pro wird gemeinsam mit der Social Impact gGmbH umgesetzt. » Weiter lesen


Diskussionsrunde zur Think Big Tour 2016:

Schüler lassen Klassenfoto sprechen

Schüler lassen Klassenfoto sprechen

Die Digitalisierung bietet jungen Menschen völlig neue Möglichkeiten, sich gesellschaftlich zu beteiligen. Rund 90 Schüler haben im Telefónica BASECAMP dafür digitale Technik ausprobiert. Welche Tools Jugendliche benötigen, damit sie die Welt mitgestalten können und wie die Bundesregierung und Unternehmen Ihnen dabei helfen können, diskutierten im Anschluss Bettina Bundszus (Abteilungsleiterin „Kinder und Jugend“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Politikjournalist & YouTuber Tilo Jung (Jung & Naiv), Valentina Daiber (Director Corporate Affairs, Telefónica Deutschland) und Daniel Bayer (Projektmacher bei Think Big). Trotz unterschiedlicher Ansätze, waren sich am Ende alle über einen Punkt einig: Jugendliche können mit kleinen digitalen Projekten Großes bewirken. Die Politik und Unternehmen wie Telefónica Deutschland unterstützen sie dabei.

Am 28. Juni wurde das Telefónica BASECAMP zum außerschulischen Lernort. Denn die Think Big Tour 2016 machte Halt in Berlin. Drei Schulklassen aus der Hauptstadt konnten dort das Internet der Dinge nicht nur erleben, sondern auch aktiv mitgestalten. „Das war der beste Schulausflug, den wir jemals hatten“, berichtet der Elftklässler Lukas Resch aus Berlin begeistert. „Ich kannte bisher nur Workshops mit alten Betreuern, die so tun, als wären sie schon bei der Erfindung des Rads dabei gewesen. Hier war das anders: Alle jung, technikbegeistert und wussten genau was uns Jugendliche interessiert.“ » Weiter lesen


Smarte Datenanalyse für den Klimaschutz:

o2-infograph-Luftverschmutzung__

Dicke Luft: Städte wie Nürnberg kämpfen mit einer immer höheren CO2 -, Feinstaub- und Stickstoffoxid-Belastung. Sie suchen dringend nach Lösungen für eine saubere Luft in der Stadt. Bevor die Städte jedoch konkrete Maßnahmen anstoßen, müssen sie zunächst präzise Daten erheben. Nur so wissen sie, wo genau die Belastung besonders hoch ist.

Hier kann die smarte Datenanalyse helfen: Telefónica Deutschland beteiligt sich an einem Pilotprojekt, das mithilfe von Mobilfunkdaten die Luftqualität viel umfangreicher als bisher ermittelt. Ist das Projekt erfolgreich, haben Städte im Kampf gegen den Smog ganz neue Möglichkeiten. Das Forschungsprojekt wird von Low Carbon City Lab (LoCaL), einem EU-Programm von Climate-KIC gefördert. Es startet in Nürnberg und soll später auf weitere Städte ausgeweitet werden. Für Städte ist die Messung der Luftqualität bisher sehr aufwendig. Sie bezahlen Personen, die an Straßenkreuzungen sitzen und per Hand den Verkehr notieren. Das ist nicht nur teuer sondern auch ungenau. Im Rahmen eines Pilotprojekts suchen Telefónica Deutschland, die South Pole Group, Teralytics und die Stadt Nürnberg nach einer besseren Lösung. Diese basiert im Vergleich zu herkömmlichen Messmethoden auf einem völlig anderen Rohstoff: mobile Daten. Mit der Teilnahme an diesem Pilotprojekt zeigt Telefónica Deutschland als verantwortlich handelndes Unternehmen, dass es durch digitale Lösungen nicht nur die Lebensqualität verbessert, sondern auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. » Weiter lesen


Think Big 2016 wieder auf Tour:

Bei der Think Big Tour 2016 dreht sich alles um das Internet der Dinge

Bei der Think Big Tour 2016 dreht sich alles um das Internet der Dinge

Nach der erfolgreichen Premiere 2015 geht Telefónicas Jugendprogramm Think Big auch 2016 wieder auf Reisen. Thema in diesem Jahr: Das Internet der Dinge. Ab dem 23. Mai 2016 fahren die Tour Vans zehn Wochen lang quer durch die Republik und steuern verschiedene Schulen und Events an. Von Berlin bis Stuttgart möchte die Crew mit jeder Menge digitaler Technik im Gepäck möglichst viele Jugendliche auf Think Big aufmerksam machen. In Workshops können sie die digitale Welt mitgestalten.

Die Zahl der vernetzen Geräte, Maschinen und Fahrzeuge nimmt rasant zu. Bis 2020 sollen laut einer Studie von BI Intelligence 34 Milliarden Geräte miteinander verbunden sein. Telefónica Deutschland treibt diese Entwicklung branchenübergreifend mit voran und unterstützt die deutsche Wirtschaft schon heute mit vielfältigen Lösungen zur Vernetzung im Internet der Dinge. Damit Deutschland die digitale Welt von morgen mitgestaltet, macht Think Big Jugendliche mit den neuesten digitalen Technologien vertraut. » Weiter lesen


Seite 1 von 5512345...102030...Letzte »

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv