Alle Artikel zum Thema "Verantwortung"

Als fairer Partner den digitalen Wandel gestalten - Teil 3:

Familie mit Laptops

Telefónica Deutschland zeigt, was sie unter unternehmerischer Verantwortung in Zeiten der Digitalisierung versteht und stellt einige Schwerpunkte ihrer Corporate Responsibility Strategie vor. Besonders wichtig ist Telefónica Deutschland in diesem Rahmen der faire und partnerschaftliche Umgang mit ihren Mitarbeitern, da diese der Schlüssel zum Unternehmenserfolg sind. Das Unternehmen schafft bestmögliche Arbeitsbedingungen für ihre Beschäftigten – durch das Gesundheitsmanagement, die Gestaltung des Arbeitsplatzes und die Vergütung. Das Unternehmen bietet attraktive Karrieremöglichkeiten und berücksichtigt bei der Besetzung neuer Stellen Vielfalt und Chancengleichheit. Auch nach der Zusammenführung von Telefónica Deutschland und der E-Plus Gruppe setzt das Unternehmen auf die gemeinsamen Werte Leidenschaft, Mut, Ergebnisverantwortlichkeit und Kooperation.

Ihre Personalstrategie leitet Telefónica Deutschland aus ihrer Unternehmensstrategie ab. Sie setzt auf Skills, Talent und Leadership, um die besten Mitarbeiter für neue, verantwortungsvolle Aufgaben zu gewinnen. Damit auch zukünftige Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden können, entwickelt Telefónica Deutschland ihre Mitarbeiter und deren Fähigkeiten weiter. Das Telefónica Gesundheitsmanagement unterstützt die Mitarbeiter aktiv bei einer gesunden Arbeits- und Lebensweise. Es sorgt für bestmögliche Arbeitsbedingungen und fördert insbesondere gesundheitsorientiertes Verhalten, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie eine ausgewogene Work-Life-Balance.
» Weiter lesen


Als fairer Partner den digitalen Wandel gestalten - Teil 2:

o2 Guru Aktion

Der O2 Guru Truck steht für die Kunden bereit

Telefónica Deutschland zeigt, was sie unter unternehmerischer Verantwortung in Zeiten der Digitalisierung versteht und stellt einige Schwerpunkte ihrer Corporate Responsibility Strategie vor. Ein wesentliches Thema ist der Leitgedanke „Faire Partnerschaft – Mehrwert für unsere Kunden schaffen“. Diesem liegen eine hohe Kundenzufriedenheit und das Vertrauen der Stakeholder als wesentliche Maßstäbe des Handelns von Telefónica Deutschland zugrunde. Das Unternehmen will seinen Kunden das beste Erlebnis bei Netz, Produkten und Services sowie ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Zudem sollen sie die Errungenschaften der Digitalisierung so nutzen können, wie es zu ihren Wünschen, Vorlieben und Gewohnheiten passt.

Um diese immer besser zu verstehen, pflegt Telefónica Deutschland einen regen Austausch mit ihren Kunden: vom Netz über Marken und Produkte bis zum Service im Shop oder online. Auf Basis der Erkenntnisse aus ihrem konkreten Nutzerverhalten optimiert Telefónica Deutschland ihre Produkte und Services und entwickelt sie laufend weiter. » Weiter lesen


Als fairer Partner den digitalen Wandel gestalten – Teil 1:

Dialog mit der Öffentlichkeit

Die Digitalisierung verändert unsere Welt mit enormer Geschwindigkeit. Telefónica Deutschland sieht diese Entwicklung positiv, denn viele gesellschaftliche Herausforderungen der Zukunft sind ohne digitale Technologien nicht lösbar. Dies betrifft zahlreiche Bereiche vom Gesundheitswesen über Mobilität und den privaten Konsum bis zur öffentlichen Verwaltung. Als Mobilfunkanbieter verfügt Telefónica Deutschland über zwei wesentliche Rohstoffe der Digitalisierung: Konnektivität, also internetbasierte Verbindungen und Daten. Diese Rohstoffe will das Unternehmen verantwortungsvoll und im Sinne der Gesellschaft einsetzen.

Im Rahmen ihrer Corporate-Responsibility-Strategie verfolgt Telefónica Deutschland drei Prioritäten: Das Leben in der digitalen Welt stärken, Verantwortungsvoll wirtschaften und die Umwelt und das Klima schützen. In einer vierteiligen Serie stellen wir hier einige Kernpunkte der CR-Strategie von Telefónica Deutschland vor und verdeutlichen, was das Unternehmen unter Corporate Responsibility in Zeiten der Digitalisierung versteht. Telefónica Deutschland will ein fairer Partner für ihre Stakeholder entlang der gesamten Wertschöpfungskette sein, denn nur gemeinsam mit ihnen kann Telefónica Deutschland die digitale Welt von morgen nachhaltig gestalten.
» Weiter lesen


Think Big Tour 2016 am Ziel:

Schüler programmieren mit Mini-Computer Raspberry Pi

Schüler programmieren mit Mini-Computer Raspberry Pi

Über 7000 Kilometer und 339 Workshops mit rund 8000 Jugendlichen: Die Think Big Tour 2016 begeisterte junge Menschen in ganz Deutschland für die Möglichkeiten der digitalen Technik. Zehn Wochen lang besuchten die Tour-Vans des Jugendprogramms Think Big zahlreiche Schulen und Events. Dort erlebten die Jugendlichen in den Think Big Workshops das Internet der Dinge und entwickelten eigene Ideen für digitale soziale Projekte.

Die Think Big Crew machte Halt in und um Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. In verschiedenen 90-minütigen Workshops lernten Jugendliche unter anderem den Mini-Computer Raspberry Pi kennen und programmierten mit der Programmiersprache Scratch sprechende Klassenzimmer oder Lehrerroboter. Im Workshop „Unsere vernetzte Welt“ suchten die Schülerteams sozial-digitale Antworten auf Fragen zu Umweltschutz, Flüchtlingshilfe, Inklusion oder Mobbing. In den Pausen tauchten die Teilnehmer mit VR-Brillen in die virtuelle Realität ab.
» Weiter lesen


Lokales Engagement für Klimaschutz:

Gruppenbild-Klimapakt-Valentina-Daiber-1280x720

Die Stadt München hat den Ruf der UN-Klimakonferenz aus Paris gehört: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Landeshauptstadt zum „Klimapakt Münchner Wirtschaft“ verpflichtet sich Telefónica Deutschland gemeinsam mit weiteren Großunternehmen, CO2-Emissionen am Münchner Standort zu reduzieren. Das Telekommunikationsunternehmen schafft das durch Effizienzsteigerungen im Mobilfunknetz, weniger Geschäftsreisen und intelligentes Flottenmanagement. Zudem werden Büro- und Technikflächen mit Fokus auf den O2Tower konsolidiert. Die Digitalisierung trägt ebenso zu sauberer Luft bei.

Erst gestern hatte das Bayerische Verwaltungsgericht sein Urteil gesprochen: Die Luft in München muss dringend sauberer werden. Dafür setzt sich Telefónica Deutschland gemeinsam mit 14 anderen namhaften Unternehmen, darunter BMW, Siemens und Allianz ein. Die Unternehmen wollen gemeinsam mindestens 40.000 Tonnen CO2 bis Ende 2017 einsparen. Das ist ungefähr so viel, wie 10.000 Münchner Haushalte in der Zeit verbrauchen würden. » Weiter lesen


Seite 1 von 5512345...102030...Letzte »

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv