Alle Artikel zum Thema "Apps"

Praktische Apps:

20150317-fruehjahrsputz_smartphone_775x362-775x362c

Das Frühjahr motiviert viele Menschen, auch zum altbekannten Frühjahrsputz. Dazu gehören Putzlappen, Eimer, diverse Reiniger und vieles mehr. Nicht vergessen sollte man dabei auch das Smartphone. Denn heutzutage ist das Smartphone der Allround-Begleiter und Helfer im Alltag. Für jedes Problem gibt es eine passende, hilfreiche App. Damit das Smartphone stets optimal funktioniert, gehört auch hier das Ausmisten dazu. Wir zeigen, welche Apps beim „Frühjahrsputz“ keinesfalls fehlen dürfen.

Wer kennt das nicht – man sieht eine interessante App und lädt sie spontan aufs Smartphone. Doch realistisch betrachtet – welche der vielen installierten Apps nutzt man? Hin und wieder die App-Sammlung zu kontrollieren, schadet nicht. Im Gegenteil: zu viele ungenutzte Apps rauben Speicherplatz und verlangsamen das Smartphone. Darüber hinaus hinterlassen die meisten Apps häufig überflüssige Dateien. » Weiter lesen


Rückblick auf das 7. Mobile Living Event im Berliner BASE_camp

20150313-moli_locomotion_775x362Die Mobilität in Deutschland befindet sich im tiefgreifenden Wandel: Gab es früher nur die grundsätzliche Entscheidung zwischen dem ÖPNV und dem Auto, geht heute der Trend zum individuellen Verkehrsmittelmix. Apps für Smartphones oder Tablets planen den Weg zur Arbeit oder zum nächsten Treffpunkt. Sie zeigen Autofahrern Wetter, Staus und Baustellen an, warnen Flugreisende vor dem nächsten Streik oder informieren Bus- und Bahnnutzer über die Länge der Fahrtzeit zu ihrem Ziel. Doch wie werden Nutzer des globalen Netzes die Zukunft des Verkehrs verändern? Haben wir mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität durch die digitale Vernetzung? Und was passiert eigentlich mit unseren Daten? » Weiter lesen


Bei Buchung des FONIC Classic bis 2. April:

FONIC Classic -Aktion April 2015

FONIC Neukunden, die den FONIC Classic zwischen dem 26. Februar und 02. April buchen, können sich über einen Startvorteil in Höhe von 40 Euro freuen. Denn bei Aktivierung der SIM Karte bis zum 02.04.2015 bekommen sie nicht nur einen Startbonus von 10 Euro, sondern auch 3 Monate lang 112 Frei-Einheiten pro Abrechnungsmonat geschenkt.

Dies entspricht einem monatlichen Gratis-Guthaben von 10,08 Euro. Wer unter diesen 112 Freieinheiten im Monat liegt, telefoniert und simst die ersten 3 Monate also völlig umsonst. » Weiter lesen


Wayra-Startup parkpocket:

parkpocket - App

Das Wayra-Startup parkpocket bietet ab heute seine App im Google Play Store für Android und im App Store für das iPhone zum kostenlosen Download an. Damit hat die lästige Parkplatzsuche in Innenstädten endlich ein Ende, denn parkpocket zeigt die Belegung von Parkplätzen in Echtzeit an. Sobald einer frei wird, weiß die praktische App schon Bescheid. Dafür ist parkpocket an die Datenbanken der führenden deutschen Parkhaus-Anbieter angeschlossen.

Dieser nützliche Service ist schon in vielen größeren deutschen Städten wie Köln, München, Hamburg verfügbar. Damit hilft das Wayra-Startup nicht nur gegen eines der lästigsten Probleme unserer Tage, es tut auch viel für die Umwelt: Bis zu 40 Prozent des Verkehrsaufkommens in deutschen Innenstädten sollen durch den ärgerlichen Parkplatz-Suchverkehr verursacht sein. Dabei werden riesige Mengen von Schadstoffen ausgestoßen und auch Lärmbelästigungen verursacht, die eigentlich gar nicht nötig sind. » Weiter lesen


App-Tipps vom Experten:

Kostenlose Navi-Apps im Vergleich für Android, Windows Phone, iOS

Apps für Navigation sind mittlerweile fester Bestandteil auf aktuellen Smartphones. Mit Google Maps, Apple Karten und Nokia HERE Drive+ gibt es für jedes Betriebssystem kostenlose Lösungen von prominenten Anbietern. Aber genügen diese Apps für die Navigation im Auto? Wie schnell können sie auf Staus reagieren und was haben sie für Fußgänger zu bieten? Wir haben die Navigationsapps von Apple, Google und Nokia genau getestet.

Online-Karten auf dem Smartphone bieten heute viele lokale Informationen an. Diese Möglichkeiten setzen unsere drei vorgestellten Apps in unterschiedlicher Weise um. Ein Dienst bringt die Smartphone-Nutzer sogar ohne Verbindung zum Mobilfunknetz ans Ziel, wenn sie die Karten vorher auf ihre Geräte laden. Das ist besonders praktisch im Ausland oder wenn das High-Speed-Datenvolumen geschont werden soll.

Über den Autor:
Michael Höpfl arbeitet im Multichannel-Management von Telefónica in Deutschland und kümmert sich dort beispielsweise um die Weiterentwicklung der O2 Partner App. Vor seiner Zeit bei Telefónica arbeitete er als Technikjournalist und beschäftigt sich heute auch oft privat mit Apps und innovativen Smartphone-Funktionen. In seinen Gastartikeln für den Telefónica-Blog geht er den Dingen auf den Grund.

Auch Stau-Informationen bieten alle drei Lösungen, aber nur ein Kandidat schlägt auf Wunsch auch Alternativrouten zur Umfahrung von Staus vor. Der Frage nach den Stärken und Schwächen von Google Maps, Apple Karten und Nokia HERE Drive+ ist unser O2 App-Spezialist Michael Höpfl für den Telefónica-Blog nachgegangen.

Apple Karten: Siri macht die Ansagerin

Was war das damals für ein Aufschrei, als Apple sich von Google Maps als Standard-Programm für die Navigation auf dem iPhone trennte und stattdessen seinen eigenen Dienst Apple Karten integrierte! Viele Anwender scheuten deswegen sogar das Upgrade auf iOS6. Diese Sorge war anfangs sogar gerechtfertigt, denn schließlich konnte Apples Kartendienst zuerst nicht mit dem gewohnten Funktionsumfang von Google Maps mit halten. Mittlerweile hat sich das aber grundlegend verändert. » Weiter lesen


Seite 1 von 1412345...10...Letzte »

Aktuelles per E-Mail

Blog-Archiv