Frau-Kinder-Laptop-200306695-001-1280x720

Beim diesjährigen großen connect-Festnetztest behauptet Telefónica Deutschland mit der Marke O2 klar seinen dritten Platz aus dem Vorjahr in der Kategorie der überregionalen Anbieter. Telefónica gelingt es, den Punkteabstand auf die Spitze um mehr als die Hälfte zu verringern. Dabei zahlen sich die vielfältigen Optimierungen im Festnetz insbesondere in der Kategorie „Sprache“ aus. Die connect attestiert O2 eine „de facto klare Verbesserung“ und belohnt diesen Fortschritt erneut mit dem Urteil „gut“.

Von 397 auf 406 Punkte in der Gesamtwertung: Trotz eines strengeren Bewertungsschemas und verschärfter Kriterien erreicht O2 im diesjährigen connect-Festnetztest eine höhere Punktzahl. Statt 52 Punkten im Jahr 2015 trennen den Drittplatzierten damit nun nur noch 20 Punkte vom ersten Platz. Den vierten Platz lässt O2 weit abgeschlagen hinter sich zurück und verdoppelt den Punkteabstand auf 43. Insgesamt profitieren die O2 DSL Kunden von deutlichen Verbesserungen: So dürfen sie sich über bessere Sprachqualität, kürzere Rufaufbauzeiten sowie stabile Uploads und Downloads beim Surfen im Netz oder der Nutzung von Datendiensten freuen.

Der Telekom dicht auf den Fersen: Platz zwei für Sprache

Festnetztest-connect-gesamt-2016-960x540Besonders überzeugen konnte O2 beim diesjährigen connect-Festnetztest im Bereich Sprache: In dieser Kategorie landet die Telefónica-Marke auf dem zweiten Platz. Mit 170 Punkten liegt sie nur knapp hinter dem Spitzenreiter Deutsche Telekom (173 Punkte) und verbessert sich damit deutlich im Vergleich zum Vorjahr.

Ausschlaggebend waren dabei vor allem die verkürzten Rufaufbauzeiten: Hier wurden bei Anrufen in eigene IP-Netze in diesem Jahr durchschnittlich nur 0,5 Sekunden gemessen – und damit nur noch ein Drittel der noch im letzten Jahr gemessenen 1,5 Sekunden. Auch die Verbindungszeiten für Anrufe in andere IP-Netze liegen mit 1,2 Sekunden deutlich unter den 2,6 Sekunden der Vorjahresmessung. Die Verbindungszeiten liegen damit „auf höchstem Niveau, und auch die Kennzahlen für Verbindungen ins Telefónica-eigene Mobilfunknetz können sich sehen lassen“, urteilt connect.

Gute und stabile Werte bei Web-Services und Daten

Festnetztest-connect-WebTV-2016-960x540Neben der Telefonie spielt für die Anwender des Festnetzanschlusses vor allem die Versorgung mit schnellem DSL oder VDSL eine wichtige Rolle – wenn es ums Surfen im Internet oder die Nutzung von webbasierten Datendiensten geht. So beeinträchtigen „Lastsituationen wie Uploads mit parallelen Downloads“ weder die Qualität des Netzes noch die Performance des Endgeräts, bestätigt connect.

Insgesamt bescheinigen die Datenmessungen des connect-Festnetztests O2 ein gutes Ergebnis: Der Anbieter liegt in der Kategorie Daten mit 79 Punkten auf einem guten Platz drei und damit nur fünf Punkte hinter dem zweiten Platz. Auch in der Kategorie Web-Services erreicht O2 einen guten dritten Platz und es fehlen lediglich fünf Punkte zu Platz eins. Gemessen wurden dafür die Downloadzeiten bei 25 häufig genutzten Webseiten. Besonders beim Zugriff auf Suchmaschinen wie Google überzeugt O2.

Weitere Informationen

Im Überblick: DSL und VDSL-Tarife von O2
Für O2 und BASE Kunden: Der Kombi-Vorteil von O2
Hardware-Überblick: Die O2 DSL-Router

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv