V.l.n.r.: Heinz Korten, Markus Block und Kerstin Ebner von Telefónica Deutschland mit Juror Gerhard Vilsmeier

V.l.n.r.: Heinz Korten, Markus Block und Kerstin Ebner von Telefónica Deutschland mit Juror Gerhard Vilsmeier

Schnell den richtigen Experten unter den Kollegen oder das richtige Dokument finden. Artikel liken, kommentieren oder mit Kollegen diskutieren. Das Intranet von Telefónica Deutschland lebt diese Offenheit und trägt so zur digitalen Transformation des Unternehmens bei. Nun wurde die innovative digitale Plattform für Arbeit 4.0 mit Gold, dem zweiten Platz des inkom. Grand Prix 2016 in der Kategorie Online-Medien ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung fand am 16. September in Berlin statt.

Telefónica Deutschland nutzt die Fusion mit E-Plus als Hebel, um die digitale Transformation schneller als der Wettbewerb voranzutreiben. Als „OnLife Telco“ unterstützt das Unternehmen auch seine Mitarbeiter aktiv dabei, die Chancen der Digitalisierung bestmöglich für ihren Arbeitsalltag zu nutzen und das Schlagwort Arbeit 4.0 so mit Leben zu füllen.

Intranet spielt Schlüsselrolle auf dem Weg zur OnLife Telco

Wichtige Themen im Blick: Die Intranet Startseite

Wichtige Themen im Blick: Die Intranet Startseite

Das Intranet dient dabei als zentraler Knotenpunkt für interne Kommunikation und die schnelle und und zielgerichtete Zusammenarbeit: „Mithilfe unseres Social Intranets überwinden wir unnötige Grenzen und kommunizieren über Standorte, Hierarchien und Silos hinweg. Die erfolgreiche Zusammenarbeit steht im Fokus“, erklärt Peter Mentner, Director Communications & Public Relations bei Telefónica Deutschland. „Das Intranet leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Transformation des Unternehmens.

Für den Einsatz dieser einzigartigen digitalen Lösung wurde Telefónica Deutschland nun mit Gold beim inkom. Grand Prix ausgezeichnet. „Das Intranet des Telekommunikationsanbieters steht wie kaum ein anderes für Offenheit„, begründet Gerhard Vilsmeier, Vorsitzender der Expertenjurydie Entscheidung (rechts im Bild). „Das Intranet von Telefónica Deutschland fördert eine besondere interne Diskussionskultur und macht Informationen und Daten für alle Mitarbeiter zugänglich.

Aus Wettbewerbern wurden Kollegen

Vom ersten Tag an: Dialogorientierte Zusammenarbeit

Vom ersten Tag an: Dialogorientierte Zusammenarbeit

Bereits mit dem ersten Tag der neuen Telefónica Deutschland ging das vollkomme neue Social Intranet in Betrieb. Es verbindet die früheren Wettbewerber als neue Kollegen und erreichte zum Start mehr als 10.000 Mitarbeiter an über 25 verschiedenen Standorten in mehr als 16 verschiedenen Städten.

Das Intranet von Telefónica Deutschland ist dialogorientiert, denn Kommentare sind ohne vorherige Filterung auf jedem Artikel möglich. Aufkommende Fragen können so direkt im Intranet für alle lesbar von zuständigen Kollegen aus den Fachbereichen oder Projekten beantwortet werden. Mithilfe des unternehmensweiten Video-Streamings können alle Mitarbeiter Veranstaltungen wie den Quartalsdialogen des Vorstands folgen und Fragen direkt an die Vorstände stellen.

Schneller Wissensaustausch und Echtzeit-Zugriff auf Daten

Integriert in das Intranet: Digital Brain

Integriert in das Intranet: Digital Brain

Das so genannte DigitalBrain des Intranets verbindet mit einem selbstlernenden Algorithmus Mitarbeiter und deren Expertise miteinander. Über Standorte und Hierarchien hinweg ermöglicht diese künstliche Intelligenz eine neue Form des digitalen Wissensmanagements. Die Mitarbeiter haben die Vorzüge des DigitalBrain schnell erkannt: Nur wenige Monate nach der Einführung nutzen bereits 2.800 Mitarbeiter das Tool. Fragen werden zu allen Themen innerhalb des Unternehmens gestellt. Mehr als 50 Prozent werden in weniger als zwei Stunden beantwortet.

Jeder interne Mitarbeiter hat über das Intranet zudem Zugang zum Analytical Insights Center des Unternehmens. Mitarbeiter können für ihr Aufgabengebiet dort vorhandene Kunden-, Unternehmens-, Markt- und Wettbewerbsdaten in Echtzeit analysieren. Der umständliche Austausch von Informationen in Meetings oder per Mail wird damit schrittweise obsolet. Das Analytical Insights Center ermöglicht den Mitarbeitern so neue Formen des Arbeitens und Entscheidens in der digitalen Welt.

Personalisierbar und immer am Puls der Zeit

Personalisierbar: Das Dashboard für Mitarbeiter

Personalisierbar: Das Dashboard für Mitarbeiter

Die Startseite dient als persönliches Dashboard für jeden Mitarbeiter und kann individuell eingerichtet werden. Mitarbeiter können vom Intranet aus direkt auf interne Social Media Tools wie Yammer zugreifen, die ihnen die Arbeit erleichtern und den Informationsaustausch unterstützen. Mithilfe des Social Reader sehen Mitarbeitern, was das Unternehmen nach außen kommuniziert und wie es sich präsentiert. Darüber hinaus ist das Intranet auch für den mobilen Gebrauch optimiert.
Da sich die Bedürfnisse der Mitarbeiter und die technologischen Möglichkeiten fortwährend ändern, unterliegt das Intranet dem Prinzip der „Perpetual Beta“: Es wird kontinuierlich erweitert, verbessert und an die neuen Herausforderungen innerhalb des Unternehmens angepasst.

Über den inkom. Grand Prix

Der inkom. Grand Prix wird vom Verband „Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG)“ vergeben. Seit 1995 bewertet der Preis Mitarbeitermedien von Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seitdem hat die Interne Kommunikation stark an Bedeutung gewonnen – Fachkräftemangel, Change-Prozesse und Krisen machen eine professionelle Mitarbeiterkommunikation für Mittelständler und Konzerne heute unerlässlich. Der international anerkannte Preis ist dabei ein Gradmesser für Qualität. Die Jury besteht aus Experten aus Theorie und Praxis der internen Kommunikation.

Weitere Informationen:

Der inkom. Grand Prix im Web

Abonnieren
Blogbeiträge per E-Mail
Blog-Archiv