Wayra Relaunch 2017

Wayra Deutschland hat gestern sein neues Modell der Start-up-Förderung präsentiert. Mit der Neuaufstellung will die Venture-Einheit von Telefónica Deutschland reiferen Start-ups und jungen Technologieunternehmen einen direkten Zugang in den Konzern eröffnen und ihnen damit einen Innovations- und Wachstumsschub ermöglichen. Wayra Deutschland richtet sein Angebot an junge, wachsende B2B-Technologieunternehmen mit Fokus auf den Bereichen „Internet of Things“ (IoT), Datenanalytik, Cybersicherheit und Künstliche Intelligenz (KI).

Wayra Deutschland setzt auf ein „Venture-Client“-Modell. Zentrales Element: Start-ups sollen Telefónica als Kunden gewinnen und Lieferanten eines der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen werden. Im direkten Projektgeschäft mit Telefónicas Geschäftseinheiten können sie sich operativ verbessern und von einem globalen Netzwerk profitieren.

In der einen Phase beteiligt sich Wayra Deutschland nicht an den jeweiligen Unternehmen („Zero-Equity“-Ansatz): Das Start-up erhält 25.000 Euro für die Umsetzung des Technologie-Projektes. Verläuft dieses Projekt erfolgreich, gibt es die Option auf eine Folgefinanzierung, in dessen Rahmen sich Wayra Deutschland mit bis zu 350.000 Euro an dem Unternehmen beteiligt.

Realitäts-Check für Start-ups

Christian-Lindener-mit-WAYRA-Logo-850px

Christian Lindener, Managing Director von Wayra Deutschland

Wayra Deutschland startete sein Akzeleratoren-Programm in Deutschland im Jahr 2012 und hat seitdem rund 40 Start-ups erfolgreich weiterentwickelt. „Wayra war der internationale Pionier bei der Gründerförderung durch Unternehmen“, sagt Christian Lindener, seit Februar 2017 Managing Director von Wayra Deutschland und Initiator des neuen Modells.

„Das heißt aber nicht, dass wir genau so weitermachen sollen. Bei der Innovationsförderung müssen die Bedürfnisse einer sich gerade auch in Deutschland rasant entwickelnden Start-up- und Technologieszene in den Mittelpunkt gerückt werden. Zudem müssen wir als Venture-Einheit eines Konzerns klarmachen, wo wir am besten helfen können. Für ein weltweit führendes Telekommunikationsunternehmen ein Technologieprojekt umzusetzen – die eigenen Produkte und Entwicklungen also einem harten Realitäts-Check zu unterziehen – kann für Start-ups einen echten Wachstumsschub und Umsatzsprung bedeuten.“

Wayra Deutschland und die Geschäftseinheiten von Telefónica begleiten dabei nicht nur die Umsetzung des Technologie-Projektes, sondern unterstützen auch bei der Vermarktung von Produkten, vernetzen die jungen Unternehmen mit Entscheidungsträgern aus anderen Konzernbereichen sowie dem Start-up-Ökosystem und stellen Kontakt zu ihrem Distributionsnetzwerk und Kommerzialisierungskanälen her. Zusätzlich hilft Wayra Deutschland mit finanziellen Mitteln sowie operationellen Ressourcen und Coachings und stellt den Start-ups Büroflächen im Zentrum von München zur Verfügung.

Start-ups können sich bewerben

Wayra Akademie München - AusblickBis zu zehn Start-ups möchte Wayra von seinem Münchner Sitz aus jährlich fördern. „Wir stellen fest, ob diese Unternehmen die Digitalisierung von Telefónica Deutschland vorantreiben können, ob sie einen Mehrwert liefern und ob Bedarf an den jeweiligen Lösungen im Konzern bestehen. Wenn das der Fall ist, laden wir sie ein, sich bei uns zu bewerben“, sagt Christian Lindener, der im Laufe seines Berufslebens mehrere 1000 junge Unternehmen kennengelernt und evaluiert hat.

Die ausgewählten Start-ups werden zunächst vier Monate lang intensiv gefördert. Der einmonatigen Vorbereitung („Pre-Acceleration“) folgt dabei eine dreimonatige Phase, in der ein Technologie-Projekt für Telefónica umgesetzt wird. Eine Woche im Monat finden Intensiv-Coachings („Bootcamps“) gemeinsam mit erfahrenen Managern und Gründern statt. Ein kontinuierlicher Austausch erfolgt mit Wayras und Telefónicas globalem Netzwerk aus Mentoren, Gründern sowie Technologie- und Industrieexperten.

Wayra unterstützt digitale Transformation

Wayra ist ein wichtiger Partner für Telefónica Deutschland, der die Digitalisierung des Unternehmens mit vorantreibt. Durch die Suche nach Start-ups und die Zusammenarbeit mit ihnen hat Telefónica Deutschland die Chance, innovative Ideen lange vor dem Wettbewerb aufzuspüren und für sein eigenes Business oder neue Geschäftsfelder zu nutzen.

Weitere Informationen

Wayra: Website | Facebook | Twitter | YouTube

Abonnieren
Blog-Archiv