20180222-Mitwelt-App-Screens-1280x720-gruen

Bereits Ende Dezember 2017 und damit rund sechs Wochen nach dem Launch konnte mitwelt – das soziale Netzwerk für München – über 1.000 Nutzer verzeichnen. Die standortbezogene Community-App wurde von Trainees im Rahmen ihres einjährigen Ausbildungsprogramms bei Telefónica Deutschland entwickelt. Mitwelt sorgt dafür, dass User digital in Kontakt kommen, um sich dann aber im wirklichen Leben zu treffen. Erstes Nutzerfeedback soll den jungen Entwicklern nun helfen, die App weiter zu verbessern und Neuerungen zu implementieren. Sie planen außerdem eine Ausweitung auf weitere Städte.

Im Rahmen ihres Trainee-Programms bei Telefónica Deutschland kreierten die Onlife Graduates eigene Startup-Ideen und Business-Modelle. Das spezielle Einstiegsprogramm für Bachelor- und Masterstudenten ermöglicht den Teilnehmern, erste Erfahrungen als Gründer eines Startups zu sammeln, aber auch als Mitarbeiter eines internationalen Unternehmens zu agieren. Die eigens entwickelte App mitwelt hat zum Jahresende über 1.000 Nutzer erreicht. Das spornt das Team natürlich an, weiter an der App zu arbeiten.

Wertvolles Feedback aus der Community

Video-Screen-FNBFJRQaWgo-1280x720

Screenshot aus mitwelt-Video auf YouTube

Die Grundlage für weitere Verbesserungen der App mitwelt erhielt das Team der Onlife Graduates aus einem eigens entwickelten Fragebogen, der an die App-Nutzer verschickt wurde. Dank der Antworten auf die insgesamt zehn Fragen konnten sich die Entwickler ein realistisches Bild über die Nutzung der App machen und sinnvolle Verbesserungsmaßnahmen erarbeiten. „Unsere Einschätzung, dass wir das Alleinstellungsmerkmal der App klarer herausstellen müssen, wurde durch die Befragung bestätigt“, findet Lisa Heinrici, Junior Data Protection Counsel. „Mit dem gesammelten Feedback können wir die App noch ein Stückchen besser für unsere Nutzer machen.“

Durch Updates sollen nun einige dieser Verbesserungen in der App implementiert werden. Unter anderem wurde bereits die Newsfeedlogik überarbeitet. Auch das Einführungstutorial, welches die App vor der ersten Verwendung erklärt, wurde verbessert. Um den Usern außerdem mehr Interaktion untereinander zu ermöglichen, erhalten die Mitwelt-Nutzer nun Push-Nachrichten, sobald eine Nachricht eingeht oder jemand ihren Post kommentiert oder gelikt hat. Diese und weitere Neuerungen sorgen für ein noch besseres Nutzererlebnis. Bald soll es zudem eine Suchfunktion und verschiedene Kategorien wie Sport, Veranstaltungen oder Gastro in der App geben.



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Den Bekanntheitsgrad steigern

Video-Screen-PIBnVU1y85M-1280x720a

Screenshot aus mitwelt-Video auf YouTube

Zum Launch wurde die App mitwelt mit drei eigens gedrehten Werbespots beworben, von denen einer davon sogar in den Münchener Kinos zu sehen war. Um den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern und potenzielle Nutzer auch offline zu erreichen, haben die Onlife Graduates in der „Radlhauptstadt“ München mitwelt-gebrandete Sattelbezüge unters Volk gebracht. Online machen sie unter anderem durch ihre eigenen Social-Media-Kanäle auf ihr Startup aufmerksam.

Und es gibt zwei neue Ziele, die das Team der Onlife Graduates anstrebt: Eine Ausweitung der App auf weitere deutsche Großstädte wie Berlin, Hamburg oder Köln ist eines davon. Das zweite Ziel ist die Entwicklung einer Android-Version, denn viele Android-Nutzer warten darauf, auch bei mitwelt einzusteigen. Beides sind Herausforderungen, wie Katharina Kremsreiter, Innovation Manager bei Telefónica Deutschland, findet: „Wir arbeiten ja nicht wie ein „normales“ Startup, sondern haben lediglich einen Tag pro Woche, um unsere App voranzutreiben. Speziell vor diesem Hintergrund sind wir sehr zufrieden mit dem bisherigen Erfolg von mitwelt, wollen aber natürlich noch mehr Nutzer davon begeistern.“ Denn wie bei anderen sozialen Netzwerken, steigt mit der Zahl der User auch die Interaktion und Vielfältigkeit in der Community.

Zum Onlife-Graduates-Team, das aktuell an der Weiterentwicklung der mitwelt-App arbeitet, gehören: Lisa Heinrici (Junior Data Protection Counsel), Susanne Hösl (Simplification Expert), Kristina Keck (Voucher & Topup Manager), Ferdinand Kloiber (Product Manager), Katharina Kremsreiter (Innovation Manager), Philipp Preißer (HR Communication Manager), Kilian Reck (Product Manager) und David Tschinschol (Business Development Manager Smart Retail).



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Die mitwelt-App herunterladen: iOS
Website der Community-App mitwelt: mitwelt-app.com
Deine Stadt in deiner Hosentasche: Telefónica Onlife Graduates launchen die App „mitwelt“
Alle Artikel zum Thema: Onlife Graduates

Blog-Archiv