In Kürze ist es wieder soweit – am 3. Mai trifft sich das „Who is who“ der Telekommunikationsbranche zur dritten „5G conference“ des Fachmagazins connect im Hilton Hotel am Münchner Flughafen. Bereits in wenigen Jahren soll 5G Wirklichkeit werden, die Erwartungen auf allen Seiten sind entsprechend hoch. Das ist Anlass genug, regelmäßig über den aktuellen Stand der Entwicklung zu sprechen. Auf der einmal jährlich stattfindenden 5G Konferenz des WEKA-Verlags diskutieren Experten der Branche über Chancen und Herausforderungen des neuen Standards sowie über technische und regulatorische Aspekte im Vorfeld der Einführung.

In diesem Jahr ist O2, die zentrale Mobilfunkmarke der Telefónica Deutschland, erneut Premiumpartner der Veranstaltung. Auf der Konferenz spricht die Telekommunikationsbranche unabhängig jeden Hypes über die reale Entwicklung von 5G im Zeitalter der Digitalisierung. Mit einer eigenen Keynote wird Cayetano Carbajo Martín, CTO und Managing Director Networks von Telefónica Deutschland die etwa 300 Teilnehmer in den Tag führen.

Neben zahlreichen informativen Vorträgen von hochkarätigen Branchenexperten hat das Fachpublikum der connect Konferenz die Möglichkeit, sich in einem eigenen Showroom von O2 über laufende Projekte auf dem Weg zu 5G zu informieren. Unter anderem zeigen starke Partner des Unternehmens wie Nokia und Huawei verschiedene Beispiele erster Anwendungen aus dem Bereich.

Telefónica mischt mit: Zukunftstechnologie 5G

Höhere Kapazitäten und Datengeschwindigkeiten, kürzere Reaktionszeiten sowie ein sich selbst optimierendes Netz – in Vorbereitung auf 5G arbeitet Telefónica Deutschland kontinuierlich am Netz der Zukunft. Das Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, zum Mobile Customer and Digital Champion in Deutschland zu werden, bringt seine Erfahrungen und Kompetenzen in verschiedenen Fachgremien auf internationaler Ebene ein: Damit gestaltet Telefónica aktiv gemeinsam mit Partnern und Wettbewerbern die 5G-Mobilfunktechnologie der Zukunft. Telefónica ist unter anderem Mitglied des NGMN („Next Generation Mobile Networks“) und über verschiedene weitere Programme wie dem Research & Development-Programm der EU „METIS2020“ und „5G NORMA“ als Teil der 5GPPP-Initiative in die Entwicklung von 5G involviert.

Angefangen mit dem „Tech City“- Projekt in München holt Telefónica Deutschland als erster deutscher Netzbetreiber den Mobilfunk-Turbo 4,5G aus dem Labor, um ihn zusammen mit Huawei in praxisnahen Feldtests zu erproben. Vor einiger Zeit erreichte das 4,5G-Testnetz erstmals Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1,7 Gigabit pro Sekunde. Parallel arbeitet Telefónica auch mit Nokia in einem Projekt namens „Early 5G Innovation Cluster“ an Antennentechnologien wie „Massive MIMO“ für hohe Übertragungsraten auf der Nutzerseite und „Multi-Access Edge Computing (MEC)“ auf der Backbone-Seite für extrem zuverlässige und zugleich sehr kurze Antwortzeiten.

Vernetztes Fahren mit Telefónica und Partnern

Auf der deutschen Autobahn A9 erforscht Telefónica im Rahmen des „5G Connected Mobility“-Projekts das taktile Internet der Zukunft in praxisnahen Tests – von der Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation bis hin zur Digitalisierung der Eisenbahninfrastruktur.

Auch die Organisation „5G Automotive Association“ (5GAA), deren Mitglied Telefónica ist, hat sich zum Ziel gesetzt, das vernetzte und autonome Fahren sowie eine intelligente Straßennutzung voranzutreiben. Zusammen mit Telefónica S. A. definiert die 5GAA innovative Anwendungsbeispiele und führt Standards ein, die den speziellen Bedürfnissen von Vehicle-to-x (V2X) im Hinblick auf Konnektivität gerecht werden.

Für Telefónica Deutschland ist das Engagement eine Investition in die Zukunft – Telefónica will dabei helfen, das Leben der Kunden einfacher und besser zu machen. Mit leicht verständlichen Produkten, Schnelligkeit und bester Leistung für die Kunden schafft das Unternehmen eine positive Nutzererfahrung.

Weitere Informationen:

Noch nicht angemeldet? Hier geht’s zum Ticketverkauf
O2 bei der connect conference: Weitere Informationen
Die Branchenexperten im Überblick
Alle Smartphones von O2: Handys und Samrtphones bei O2

Blog-Archiv