CHIP Netztest 2018: "Gut" für o2

Ein klares „Gut“ für das O2 Netz und der Sprung um fast eine ganze Wertungsnote gegenüber dem Vorjahr (von 3,1 auf 2,2): Die Ergebnisse des aktuellen bundesweiten CHIP-Netztests zeigen deutlich, dass Telefónica Deutschland dank umfangreicher Netzmaßnahmen die Netzqualität für seine Kunden stark verbessert hat. Das Fachmagazin CHIP nennt es sogar einen „Quantensprung“. Auch in den Teilkategorien Internet, Sprache, LTE-Netz sowie in diversen Großstädten erzielt das O2 Netz gute bis sehr gute Noten. Gleichzeitig kündigt Telefónica Deutschland für das kommende Jahr weitere Verbesserungen bei der Netzqualität an.

„Auf diesem Erfolg werden wir ganz im Sinne unserer Kunden im kommenden Jahr aufbauen. Mehr noch, wir schalten einen Gang hoch und intensivieren unsere Netzausbaumaßnahmen“, sagt Cayetano Carbajo Martín, Vorstand und Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland. „Unser neues, modernes O2 Netz hat in diesem Jahr klare Formen angenommen. Dafür haben unsere Netztechniker und Partner Beachtliches geleistet. Sie haben nicht nur eine einzigartige Netzintegration gestemmt, sondern auch den LTE-Ausbau massiv vorangetrieben. Für das Jahr 2019 haben wir einen klaren Fahrplan, um die Qualität unseres Netzes bundesweit weiter zu steigern. Unser Ziel ist es, auf unserem Weg zum Mobile Customer & Digital Champion den Kunden ein kontinuierlich verbessertes Netzerlebnis zum sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.“

O2 Netz spielt seine Stärken bereits in dicht besiedelten Regionen aus

Mann-Smartphone-City-Stadt-Strasse-1280x720

Foto: gettyimages

In dem Netztest machen sich insbesondere die Fortschritte der Netzintegration von O2 und E-Plus bemerkbar, die für Telefónica Deutschland in diesem Jahr im Fokus stand. Die Netzintegrationsmaßnahmen haben die Netzqualität bereits in vielen Städten und Regionen sichtbar verbessert. Dies beweisen auch die positiven Netztestergebnisse für die Städte München („sehr gut“), Hamburg („sehr gut“), Berlin („gut“), Köln („gut“) und Frankfurt („gut“).

Parallel zum Großprojekt Netzintegration hat Telefónica Deutschland in diesem Jahr diverse Netzausbaumaßnahmen erfolgreich vorangetrieben und mehr neue LTE-Stationen errichtet als die anderen Netzbetreiber in Deutschland. Allein in den ersten neun Monaten 2018 hat das Unternehmen bundesweit rund 5.000 zusätzliche LTE-Stationen errichtet. Der Erfolg des LTE-Ausbaus spiegelt sich im CHIP-Netztest in der Note „gut“ (1,70) für die Kategorie LTE-Netz wider. Das Fachmagazin hebt hierbei vor allem die gute Netzqualität in dicht besiedelten Regionen sowie in städtischen Hotspots hervor. Durch den optimalen Einsatz der verfügbaren LTE-Frequenzbänder hat Telefónica Deutschland in diesem Jahr das LTE-Netz in den Städten weiter aufgerüstet und damit das Netzerlebnis für seine Kunden gesteigert.

Bei den städtischen Drivetest-Messungen werden zudem durchschnittliche Datenraten (35 Mbit/s) erzielt, die O2 Kunden eine uneingeschränkte Nutzung aller digitalen Anwendungen ermöglichen. Für die tatsächlichen Bedürfnisse der Kunden bietet Telefónica Deutschland damit das richtige Netz zu einem sehr guten Preis. Insgesamt hat das Unternehmen in diesem Jahr wichtige Fortschritte auf dem Weg zum größten und modernsten Mobilfunknetz in Deutschland gemacht.

Ausblick: Netzoptimierung und flächendeckender LTE-Ausbau in 2019

Cayetano-Carbajo-Martin-2018-02-1280x720

Cayetano Carbajo Martín

Da Telefónica Deutschland einen Großteil seiner verfügbaren Kapazitäten im kommenden Jahr nicht mehr für das Großprojekt Netzintegration einplanen muss, kann sich das Unternehmen 2019 komplett auf die Netzoptimierung und den flächendeckenden LTE-Netzausbau konzentrieren.

Im kommenden Jahr wird Telefónica Deutschland unter anderem das LTE-Netz zunehmend in der Fläche sowie entlang von Autobahnen und Zugstrecken ausbauen. Damit geht das Unternehmen auch die im CHIP Netztest adressierten Punkte für weitere Verbesserungen an.

Weitere Informationen:

Online: Auszeichnungen für Telefónica und seine Marken
Netz-Infoseite: netz.telefonica.de

Blog-Archiv