applepay_blog_1920x1080

Bei O2 Banking stehen der Nutzen und die mobile Freiheit der Kunden im Vordergrund. Das vollwertige Girokonto in Kooperation mit der Fidor Bank ermöglicht jetzt mit Apple Pay eine schnelle und bequeme mobile Zahlungsweise, die für unsere Kunden einfach, sicher und privat ist.

O2 Banking bietet neben einer Debit Mastercard zum Beispiel Überweisungen per Mobilfunknummer und umfangreiche Sicherheitsfeatures wie Push-Benachrichtigungen. O2 Kunden erhalten zudem je nach Nutzung von O2 Banking zusätzlich monatliches Highspeed-Datenvolumen. Umgesetzt wird O2 Banking in Kooperation mit der Münchener Fidor Bank AG. Anhand von Kundenfeedback wird die App stets überarbeitet und erhält neue Features und Services. Bei einer Umfrage im September hat sich gezeigt, dass auch das Interesse an Mobile Payment groß ist und dieser Trend viel Potenzial für die Zukunft hat. Mit Apple Pay erhalten unsere O2 Banking Kunden jetzt die Möglichkeit, die Vorzüge des kontaktlosen Bezahlens mit dem iPhone oder der Apple Watch auszuprobieren.

Nutzerfreundlich und sicher

Sicherheit und Datenschutz sind der Kern von Apple Pay. Bei der Verwendung der Debit Mastercard mit Apple Pay werden die tatsächlichen Kartennummern weder auf dem Endgerät noch auf den Apple Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Gerätekontonummer zugewiesen und verschlüsselt und sicher auf dem Gerät gespeichert. Jede einzelne Transaktion wird so mit einem einmalig eindeutigen dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

„Wir entwickeln O2 Banking – vor allem in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit und den Kundennutzen – stetig weiter. Die Integration von Mobile Payment bietet unseren Kunden noch mehr mobile Freiheit“, sagt Marc Mumm, Head of Innovation bei Telefónica Deutschland. „Mit Apple Pay haben unsere Kunden eine neue, sichere Zahlungsweise, die schnell und bequem ist und Flexibilität bietet.“

Online oder stationär einsetzbar

Apple Pay ist einfach einzurichten und die Nutzer erhalten weiter alle Vorteile, wie etwa beim Bezahlen mit der Debit Mastercard. Im Handel funktioniert Apple Pay mit dem iPhone SE, mit iPhone 6 und höher sowie mit der Apple Watch. Beim Online-Shopping in Apps und auf Webseiten, die Apple Pay akzeptieren, erfolgt die Authentifizierung einfach über die Touch ID oder per Face ID. Bei der Bezahlung mit Apple Pay müssen keine langen Kontoformulare manuell ausgefüllt oder wiederholt Versand- und Rechnungsinformationen eingegeben werden. Beim Bezahlen in Apps oder im Web über den Browser Safari funktioniert Apple Pay mit iPhone 6 und höher, iPhone SE, iPad Pro, iPad (5. Generation und höher), iPad Air 2 und iPad mini 3 und höher. Apple Pay kann über Safari auch auf jedem Mac verwendet werden, der in oder nach 2012 mit macOS Sierra eingeführt wurde, und die Zahlung mit dem iPhone 6 oder höher, der Apple Watch oder mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro und MacBook Air bestätigen.

Weitere Informationen

Website: Apple Pay
O2 Banking: Das komplett mobile Konto
O2 Banking für Android | iOS

Blog-Archiv