Vielfalt-Kollegen-Beitrag-UNESCO-1280x720

Mitarbeiter von Telefónica Deutschland aus verschiedenen Kulturen
stellen sich im Video kurz vor.

Heute am 21. Mai ist der UNESCO Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung. Telefónica Deutschland setzt sich nicht nur für Vielfalt und Gleichberechtigung der Geschlechter ein, sondern beschäftigt Mitarbeiter aus insgesamt 74 verschiedenen Kulturen alleine in Deutschland.

Von A wie Afghanistan bis V wie Vereinigte Staaten: Das Telefónica Deutschland Team besteht aus 74 verschiedenen Kulturen. Zahlreiche Kollegen haben ihre Wurzeln in Spanien, den USA, Kroatien, Türkei, Italien und Griechenland. Aber auch entferntere Länder sind dabei, wie Australien oder Mauritius.
 

Vielfalt ist eine Bereicherung

„Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen bringen unterschiedliche Perspektiven, Erfahrungen und Herangehensweisen mit ins Team ein. Dies birgt großes Potenzial, ist aber kein Selbstläufer. Ein Team muss sich auch mit seiner Vielfalt auseinandersetzen, sich zuhören und voneinander lernen wollen. Nur dann kann es zu neuen Ansätzen und auch besseren Ergebnissen kommen“, so Nicole Gerhardt, Vorstand für den Bereich Human Resources bei Telefónica Deutschland. „Für uns ist unsere große Vielfalt mit Kollegen aus 74 Kulturen eine echte Bereicherung. Sie trägt auch dazu bei, dass wir uns auf unsere Kunden bestmöglich einstellen können – denn sie sind genauso vielfältig wie wir.“

Die Förderung der Vielfalt innerhalb er Belegschaft ist fest in der Unternehmens- und Personalstrategie von Telefónica Deutschland verankert. Wir verpflichten uns zu Fairness und Respekt ebenso wie zu einer gleichen Behandlung unabhängig von Herkunftsland, Hautfarbe, Geschlecht, Alter, Behinderung, Religionszugehörigkeit oder sexueller Orientierung. Seit vielen Jahren unterstützen wir diese Prinzipien als Unterzeichner der „Charta der Vielfalt“.



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ursprung des Welttages der kulturellen Vielfalt

Laut der UNESCO rief die Generalversammlung der Vereinten Nationen im November 2001 erstmals den 21. Mai zum „Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung“ aus. Der Welttag soll das öffentliche Bewusstsein für kulturelle Vielfalt stärken und die Werte kultureller Vielfalt besser verständlich machen. Dies trägt laut UNSECO zur Förderung der menschlichen Entwicklung zugunsten gegenwärtiger und künftiger Generationen bei.

Weitere Informationen:

Diversity bei Telefónica Deutschland: Topplatzierung in Gleichberechtigungsstudie
Studie Diversity Champions: BCG Gender Diversity Index 2018
Arbeiten bei Telefónica Deutschland: Karriere

Blog-Archiv