Schnelleres LTE für ganz Deutschland

Mehr LTE, höhere Geschwindigkeiten und eine noch einmal deutlich verbesserte bundesweite Mobilfunkversorgung – Telefónica Deutschland zieht eine sehr positive Halbjahresbilanz zum LTE-Ausbau im O2 Netz. Allein im bisherigen Jahresverlauf hat das Unternehmen 4.400 neue LTE-Sender in ganz Deutschland in Betrieb genommen. Das entspricht etwa einem zusätzlichen LTE-Sender pro Stunde, der neu im O2 Netz funkt. Mit insgesamt rund 10.000 geplanten LTE-Aufrüstungen setzt Telefónica Deutschland in diesem Jahr das größte LTE-Ausbauprogramm seiner Unternehmensgeschichte um.

„Mit unserer LTE-Ausbauoffensive verbessern wir die Mobilfunkversorgung in der gesamten Bundesrepublik. Das kommt in allererster Linie unseren Kunden zugute, die von einem kontinuierlich besseren Netz profitieren“, sagt Cayetano Carbajo Martín, Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland. „LTE ist und bleibt eine zentrale Technologie für die Digitalisierung in Deutschland. Die Leistungsgrenze für Alltagsanwendungen ist noch längst nicht erreicht. Im Sinne unserer Kunden bringen wir daher mit Hochdruck schnelles Internet auch in die Fläche.“

Verbesserte LTE-Versorgung in Städten, auf dem Land und an Verkehrswegen

Cayetano Carbajo Martín

In Groß- und Kleinstädten hat Telefónica Deutschland das eigene LTE-Netz in den vergangenen Monaten weiter verdichtet und bestehende LTE-Standorte um zusätzliche LTE-Kapazitäten aufgerüstet. Der Fokus des LTE-Ausbaus liegt aber vor allem auf ländlichen Regionen, die bisher noch nicht mit LTE versorgt sind. Dabei verbesserte das Unternehmen im letzten halben Jahr die LTE-Abdeckung in mehreren Tausend Gemeinden aller Bundesländer – von Nordfriesland bis ins Oberallgäu und von der Eifel bis zur Oberlausitz. Der Flächenausbau wird in den kommenden Monaten weiter intensiviert, um Kunden möglichst überall ein leistungsstarkes LTE-Netz für die mobile Datennutzung zu bieten.

Gleichzeitig verbessert Telefónica Deutschland gezielt auch die LTE-Versorgung entlang wichtiger Verkehrsinfrastrukturen wie Autobahnen, Bundesstraßen und Zugstrecken. Zuletzt errichtete das Unternehmen unter anderem an der A1 bei Mechernich, der A5 bei Efringen-Kirchen und March, an der A31 bei Velen, der B45 bei Rodgau sowie entlang der ICE-Strecke bei Neuenstein (Kalter-Sand-Tunnel) neue LTE-Stationen für ein besseres Netzerlebnis seiner Kunden.

Infografik O2 LTE Netzausbau-Offensive: Das haben wir im ersten Halbjahr 2019 erreicht

Massive Fortschritte seit Beginn der LTE-Ausbauoffensive 2018

Junge-Leute-Smartphone-Strand-1280x720

Foto: gettyimages

Telefónica Deutschland startete die LTE-Ausbauoffensive mit Beginn der zweiten Jahreshälfte 2018 – parallel zur damaligen Netzintegration. Insgesamt nahm das Unternehmen in einem außerordentlichen Kraftakt in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 8.000 neue LTE-Sender in Betrieb. Die Anstrengungen zahlen sich aus: Durch diese Maßnahmen ist in den vergangenen Monaten ein Sechstel der Fläche der gesamten Bundesrepublik neu mit LTE versorgt worden – zusätzlich zur bereits bestehenden LTE-Flächenabdeckung des O2 Netzes. Die Fortschritte des LTE-Ausbaus zeigen sich auch bei der mobilen Datennutzung von O2 Kunden. So haben sich die durchschnittlichen Datenraten bei O2 Kunden mit LTE Max-Vertrag seitdem um 50 Prozent erhöht – von durchschnittlich 27,0 Mbit/s (Q2 2018) auf 39,2 Mbit/s (Q2 2019). Damit sind sämtliche digitale Anwendungen jederzeit uneingeschränkt nutzbar. Denn bereits mit mittleren Geschwindigkeiten von 5 Mbit/s lassen sich beispielsweise YouTube-Videos ruckelfrei ansehen.

Der Erfolg der LTE-Ausbaumaßnahmen zeigt sich auch in aktuellen Netztestergebnissen. In einem Crowdsourcing-Report des Netztestspezialisten Tutela erzielte das O2 Netz in vier der fünf getesteten deutschen Großstädte – Berlin, Köln, Hamburg und München – die besten Ergebnisse bei der Netzqualität. Dafür wurde ermittelt, in wie vielen Fällen den Kunden ein exzellentes Netz (3G und 4G) für anspruchsvolle Anwendungen wie HD Videotelefonie über Skype oder Videostreaming (720p) sowie ein gutes Netz für tägliche Basisanwendungen wie WhatsApp, E-Mail oder Webbrowsing zur Verfügung stand.

In den kommenden Wochen und Monaten gibt Telefónica Deutschland beim LTE-Ausbau weiter Vollgas, um seinen Kunden ein kontinuierlich besseres Netzerlebnis zu bieten und sein Ziel des „Mobile Customer and Digital Champion“ zu erreichen.

#OrtdesTages auf Twitter
Den LTE-Ausbau auf dem Land wird Telefónica Deutschland ab 1. August auch wieder über den eigenen Twitter-Account begleiten. Hierfür stellt das Unternehmen im Rahmen der Serie #OrtdesTages jeden Werktag einen neu mit LTE versorgten Ort vor und knüpft damit an die letzte #OrtdesTages-Serie im Mai 2019 an.
Im Juni 2019 hat Telefónica Deutschland unter anderem in den folgenden Landkreisen und Städten bestehende GSM-/UMTS-Stationen um LTE erweitert und damit die LTE-Flächenversorgung verbessert:
Amberg-Sulzbach, Anhalt-Bitterfeld, Ansbach, Aschaffenburg, Augsburg, Bayreuth, Berlin, Bielefeld, Bonn, Braunschweig, Breisgau-Hochschwarzwald, Calw, Cham, Düsseldorf, Dachau, Darmstadt-Dieburg, Deggendorf, Dessau-Roßlau, Diepholz, Dingolfing-Landau, Donau-Ries, Duisburg, Eichstätt, Emsland, Ennepe-Ruhr-Kreis, Enzkreis, Erfurt, Erlangen-Höchstadt, Essen, Fürstenfeldbruck, Frankfurt am Main, Freising, Freyung-Grafenau, Gelsenkirchen, Gifhorn, Göppingen, Grafschaft Bentheim, Hamburg, Hameln-Pyrmont, Hamm, Harburg, Heilbronn, Hersfeld-Rotenburg, Hochsauerlandkreis, Hochtaunuskreis, Hof, Hohenlohekreis, Ingolstadt, Jerichower Land, Karlsruhe, Köln, Konstanz, Krefeld, Kreis Borken, Kreis Düren, Kreis Euskirchen, Kreis Herford, Kreis Lippe, Kreis Mettmann, Kreis Minden-Lübbecke, Kreis Nordfriesland, Kreis Recklinghausen, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Kreis Siegen-Wittgenstein, Kreis Soest, Kreis Stormarn, Kreis Unna, Kreis Viersen, Kreis Wesel, Kulmbach, Lüchow-Dannenberg, Lahn-Dill-Kreis, Landsberg am Lech, Landshut, Leipzig, Lörrach, Ludwigsburg, Ludwigslust-Parchim, Mülheim an der Ruhr, München, Münster, Magdeburg, Main-Kinzig-Kreis, Mainz, Mainz-Bingen, Mannheim, Märkischer Kreis, Merzig-Wadern, Miltenberg, Nürnberg, Nürnberger Land, Neustadt an der Waldnaab, Nienburg/Weser, Nordwestmecklenburg, Northeim, Oberallgäu, Oberhausen, Oberspreewald-Lausitz, Offenbach, Offenbach am Main, Ortenaukreis, Osnabrück, Ostalbkreis, Passau, Peine, Ravensburg, Regen, Region Hannover, Regionalverband Saarbrücken, Rems-Murr-Kreis, Rheingau-Taunus-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Rhein-Neckar-Kreis, Rhein-Pfalz-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rosenheim, Rotenburg (Wümme), Rottweil, Saalekreis, Schaumburg, Schwandorf, Schwarzwald-Baar-Kreis, Sigmaringen, Solingen, Sömmerda, Städteregion Aachen, Stade, Stendal, Tübingen, Tirschenreuth, Traunstein, Trier-Saarburg, Tuttlingen, Unterallgäu, Vechta, Verden, Vorpommern-Greifswald, Würzburg, Weilheim-Schongau, Weimarer Land, Wolfsburg, Worms, Wuppertal, Zollernalbkreis
Blog-Archiv